Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Die Lobby des Ehrenamtes

Die Lobby des Ehrenamtes

28 Vereinigungen des Südtiroler Ehrenamtes haben einen Verein gegründet.  Ivo Bonamico ist der Präsident.

28 Vereinigungen und Organisationen des Südtiroler Ehrenamts haben den Verein „ODV Dienstleistungszentrum für das Ehrenamt“ gegründet. Ziel dieses Vereins ist es, als einziges Dienstleistungszentrum für das Ehrenamt in Südtirol akkreditiert zu werden. Führen sollen es die Mitglieder selbst.

Der Plan:

Da die staatliche Reform der Freiwilligenarbeit in Südtirol zur Auflösung des Sonderfonds für die ehrenamtliche Tätigkeit führen wird, könnte dieses Zentrum in Zukunft die Gelder verwalten, die für die Freiwilligenarbeit zur Verfügung gestellt werden, und sie beispielsweise für die rechtliche und steuerrechtliche Beratung der ehrenamtlichen Vereine und für den Beistand bei der Gründung von Vereinen einsetzen. Bisher erfüllte diese Aufgaben das Amt für Kabinettsangelegenheiten, das dafür die Mittel des Sonderfonds einsetzte.

Die 28 Gründungsmitglieder des Vereins „ODV Dienstleistungszentrum für das Ehrenamt“ kommen aus allen Bereichen des Vereinswesens (Soziales, Gesundheit, Kultur, Bildung, Sport, Freizeit, Zivilschutz, Umwelt- und Naturschutz) und repräsentieren somit einen großen Teil der Südtiroler Vereine und alle drei Sprachgruppen. Sie haben damit einen ersten Schritt hin zu noch mehr Vernetzung gesetzt.

Dazu ermutigt hatte sie Landeshauptmann Arno Kompatscherbei einem Treffen am 20. November, bei dem die Vertreter des Amtes für Kabinettsangelegenheiten die ehrenamtlich Tätigen darüber informierten, dass sich die rechtlichen Rahmenbedingungen verändern werden.

Damals hatte Komptascher betont, dass die anstehenden rechtlichen Veränderungen auf gesamtstaatlicher Ebene eine große Herausforderung darstellten, dass sie gleichzeitig aber auch die Chance beinhalten, den Bereich des Ehrenamts in Südtirol weiter zu stärken und noch aktiver zu vernetzen.

Auch Konrad Bergmeister, Präsident der Stiftung Südtiroler Sparkasse, die den Vereinen in der Gründungsphase mit Rat und Tat zur Seite stand, zeigt sich erfreut darüber, dass sich so viele ehrenamtlich tätige Vereine an einen Tisch gesetzt haben, um ihre Interessen gemeinsam zu verfolgen.

Der Verein „ODV Dienstleistungszentrum für das Ehrenamt“ hat seinen Sitz im Palais Widmann in Bozen.

Bis zur ersten ordentlichen Mitgliederversammlung, die spätestens am 31. Mai 2018 stattfinden muss, hat Ivo Bonamico die Aufgabe des Vorsitzenden übernommen, als Rechnungsprüfer wurden Renate Mattivi und Lodovico Comploj ernannt. Sie waren schon als Rechnungsprüfer des Sonderfonds tätig.

Dem Dienstleistungszentrum, das innerhalb 2018 gegründet werden soll, können alle ehrenamtlichen Vereine sowie die Organisationen zur Förderung des Gemeinwesens beitreten.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen