Du befindest dich hier: Home » Chronik » 16-Jähriger stirbt nach Stromschlag

16-Jähriger stirbt nach Stromschlag

Ein Polizeiauto (Foto: Regionews.at)

Ein 16-jähriger Deutscher erlitt am Bahnhof in St. Johann in Tirol einen tödlichen Stromschlag – weil er von einem Güterwaggon aus Schneebälle auf seine Freundin warf.

Ein schrecklicher Unfall hat sich in der Nacht auf Donnerstag auf dem Bahnhof in St. Johann in Tirol ereignet.

Ein 16-jähriger Urlauber aus München, der mit seiner Freundin mit dem Zug aus Kitzbühel nach St. Johann gereist war, hielt sich um 01.30 Uhr auf dem Bahnhof auf.

Während das 18-jährige Mädchen auf einer Bank am Bahnsteig Platz genommen hatte, stieg der Junge auf einen Güterwaggon, um seine Freundin mit Schneebällen zu bewerfen.

„Dabei dürfte es zu einem Stromüberschlag gekommen sein“, so ein Sprecher der Landespolizeidirektion gegenüber der Tiroler Tageszeitung

Der Jugendliche bekam einen 15.000 Volt-Stromstoß ab und verstarb vor den Augen seiner Freundin.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen