Du befindest dich hier: Home » News » Tricksereien für die Katz

Tricksereien für die Katz

Die Landesregierung hat die zehn getürkten Stromkonzessionen neu vergeben. Damit soll ein Schlussstrich unter den SEL-Skandal gezogen werden.

Bei der Neubewertung der Energiekonzessionen, die von einer dreiköpfigen Expertenkommission vorgenommen  wurde, wurde dasselbe Verfahren angewandt, wie bei der (getürkten) Erstvergabe im Jahr 2009.

Dabei wurde in neun von zehn Fällen der ursprünglichen Siegerin – sprich der SEL – die Konzession vergeben, einzig im Falle des Kraftwerks von Lappach muss eine Neuausschreibung vorgenommen werden.

„Mit diesen Beschlüssen der Landesregierung konnte endlich ein Schlussstrich unter dieser Angelegenheit gezogen werden“, erklärte LH Arno Kompatscher am Dienstag im Zuge einer Pressekonferenz. Damit seien die Rechtmäßigkeit der Vergabe und das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Verwaltung wiederhergestellt worden.

LESEN SIE MEHR DAZU AM MITTWOCH IN DER PRINT-AUSGABE

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen