Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Abendspiel

Das Abendspiel

Davide Zanetti und Alberto Bertolini

Der FC Südtirol eröffnet am Freitag im Abendmatch gegen Vicenza den 30. Spieltag der Gruppe B – Liveübertragung auf Sportitalia.

An diesem Wochenende steigt der 30. Spieltag der Gruppe B der Serie C (11. Spieltag der Rückrunde).

Der FC Südtirol hat in den letzten drei Spieltagen immer punkten können:

1-0-Sieg gegen Pordenone, 1-1-Ausgleich gegen Tabellenführer Padova und das letztwöchige torlose Remis gegen Renate.

Die Weißroten, welche sich zurzeit auf dem 7. Tabellenplatz befinden, treffen am Freitagabend im „Menti“ Stadion auf Vicenza.

Der Traditionsverein liegt mit 31 Zählern auf dem 13. Tabellenplatz, hat jedoch ein Spiel mehr als die Südtiroler bestritten. Das Match wird live auf Sportitalia übertragen.

Der FCS hat auswärts 16 der insgesamt 36 Punkte geholt. Die Mannschaft von Coach Zanetti hat hierbei 4 Siege, 4 Unentschieden und 5 Niederlagen eingefahren.

Vicenza hat im heimischen „Menti“ Stadion 15 der insgesamt 31 Punkte eingefahren (4 Siege, 3 Unentschieden und 5 Niederlagen).

 

Coach Zanetti muss im „Friday Night“ auf den gesperrten Paolo Frascatore und den verletzten Andrea Zanchi verzichten. Der letztere hat sich noch nicht vollständig von der Fraktur an der Nasenscheidewand erholt. Die Liste der einberufenen Spieler wird morgen Nachmittag auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht.

Vicenza musste in den letzten neun Spielen nur zwei Niederlagen einstecken. Es handelt sich hierbei um die Heimspiele gegen Padova und Reggiana, welche beide mit dem Resultat von 0 zu 1 ausgingen. Comi & Co. konnten in den restlichen Spielen vier Siege und 3 Unentschieden einfahren. Dementsprechend hat sich auch Vicenzas Tabellenlage verbessert: Nach einem guten Start in die Saison (3 Siege und 2 Unentschieden) hatte es Vicenza in der zweiten Hälfte der Hinrunde in den Tabellenkeller verschlagen.

Vicenza kam letzte Woche gegen Triestina nicht über ein torloses Remis hinaus. In den letzten 6 Heimspiele konnte Vicenza keinen „3er“ einfahren, sondern lediglich zwei Unentschieden. Der letzte Heimsieg ist 5. November datiert, nämlich im 2 zu 1-Sieg gegen Sambenedettese.

Vicenza hat mit 24 kassierten Treffern die 6. stärkste Verteidigung der Liga (3 mehr als der FCS). Der Angriff ist jedoch mit nur 23 erzielten Treffern der 4. schwächste der Gruppe B. Top-Torjäger der Mannschaft aus der Region Venetien ist Gianmario Conci (7 Treffer; an zweiter Stelle De Giorgio mit 6 Toren).

DIE EX-SPIELER:

Es sind insgesamt 3: Zwei unter den Südtirolern und einer bei Vicenza. Beim Gegner handelt es sich um Stefano Fortunato, welcher in der letztjährigen Saison als Reservetorwart zwei Einsätze für den FCS verbuchen konnte. Bei dem FC Südtirol handelt es sich natürlich um den gebürtigen „Vicentino“ Paolo Zanetti. Unser Coach wuchs in Vicenzas Fußballschule auf, ehe er am 21. Januar 2001 in der Serie A debütiert hat. Er war ebenso in den zwei darauffolgenden Meisterschaften für Vicenza im Einsatz (43 Einsätze und ein Tor). Auch Renny Piers Smith trifft auf einen Teil seiner Vergangenheit, da er in der letztjährigen Hinrunde zwei Mal für Vicenza in der Serie B zum Einsatz kam.

DIE TABELLE.
Padova 52 Punkte; Sambenedettese 41; FeralpiSalò, Reggiana, Bassano 40; Mestre 37; FC Südtirol, Triestina 36; Renate, Pordenone 34; Albinoleffe, Fermana 32; Vicenza 31; Ravenna, Gubbio, Teramo 27; Santarcangelo 24; Fano 22.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen