Du befindest dich hier: Home » Kultur » Wie aus einer anderen Welt

Wie aus einer anderen Welt

Raupe Bläuling (Foto: eye of science)

Am Montag, 12. März wird im Naturmuseum Südtirol die neue Sonderausstellung „Metamorphosis“ eröffnet.

Kleine Insekten riesengroß: In der neuen Sonderausstellung „Metamorphosis“ im Naturmuseum Südtirol in Bozen zeigen die preisgekrönten Wissenschaftsfotografen Nicole Ottawa und Oliver Meckes 20 großformatige Doppelporträts, auf denen die Insektenlarve dem ausgewachsenen Tier gegenübergestellt wird.

Wie Wesen aus einer anderen Welt sehen sie aus, die Hauptdarsteller der neuen Sonderausstellung:

Sie zeigen feine, haarige Fühler, die aus den Bildern zu ragen scheinen, tausende von Facettenaugen, Borsten und Klauen.

Die Diplombiologin und der Fotograf eröffnen damit den Blick in eine völlig verborgene Welt unter dem Elektronenmikroskop und auf das Phänomen der Metamorphose, die in vielen Fällen zu einer vollkommenen Veränderung des Aussehens der Tiere und der damit verbundenen Lebensweise führt.

Zu sehen ist auch eine Diaschau, bei der Larven und ausgewachsene Insekten eine Stimme bekommen und auf humorvolle und zugleich lehrreiche Art aus ihren unterschiedlichen Leben erzählen.

Die Ausstellung wird am

Montag, 12. März 2018

um 18 Uhr,

im Naturmuseum Südtirol, Bindergasse 1 in Bozen eröffnet.

Mit dabei sein werden Museenlandesrat Florian Mussner, die Direktorin der Landesmuseen Karin Dalla Torre, der geschäftsführende Direktor des Naturmuseums Benno Baumgarten, die Kuratorinnen Monika Lintner, Giulia Rasola und Gabriella Meraner und die Fotografen Nicole Ottawa und Oliver Meckes.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen