Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Drastischer Schritt“

    „Drastischer Schritt“

    Nun bahnen sich auch in Südtirols Kindergärten und Kitas Ausschlüsse an, weil die Impfdokumentation vieler Kindern nicht abgegeben wurde. Was die Südtiroler über diese Maßnahme denken.

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (4)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • ahaa

      Die Politiker sollen die Verantwortung ùbernehmen wie er sagt!
      Und das heist fùr mich,privat finanziell haften,wenn es keine Versicherung ùbernimmt !

    • franz

      Ich bin grundsätzlich nicht gegen die Impfung zumindest nicht gegen einige wie die bisher vorgesehenen 4 Impfungen.
      Ein Schwachsinn ist z. B eine Impfung gegen Windpocken. ( eine normale Kinderkrankheit, ein paar Tage und alles ist vorbei ohne Nachwirkung )
      Wie wohl die meisten Impfgegner bin ich gegen dieses verfassungsrechtlich bedenkliche Impfdekret -Lorenzin. mit einer Art Herdenimpfung und Schule -Kindergärten und Kitas Ausschlüsse.
      Erklärungsbedarf gibt es auch bezüglich Ausschluss aus bestimmten Gründen,. ( Vielleicht aus religiösen Gründen ?
      Warum werden nicht jene geimpft bzw. einen Gesundheits- Check up unterzogen welche gefährliche Krankheiten mitbringen. ( wie “ Flüchtlinge “ Clandestini welche unkontrolliert nicht registriert illegal einreisen, sich frei bewegen und Krankheiten verbreiten. ( wie Malaria – EHEC – Menigokokken – Hepatis usw.
      Schließlich wird sich das Verfassungsgericht am 21.11.2017
      mit Impf-Dekret Lorenzin bezüglich dessen Rechtsmäßigkeit befassen.

    • petersageraeugstamalbis

      Ganz schlimm wie ein Faschismus ohne Wahlfreiheit wie ich das Leben gestalten will. Immer wieder der gleiche Aufruf. Macht ein Video vom Kind vor dem Impfen mit allen vorhanden Fähigkeiten und dann nach dem Impfen. Sollte auch nur ein kleiner Schaden sein bitte eine Anklage gegen den impfenden Arzt machen.

    • goldie

      Der Sanitätsbetrieb hat leider keine Ahnung wer geimpft ist und wer nicht. Er hat überhaupt keine Kontrolle. Das sieht man jetzt.
      Denn nur weil man nichts abgegeben hat, heißt das noch lange nicht, dass das Kind nicht geimpft ist. Es geht hier um 2 verschiedenen Sachen. Ansonsten hätten doch nicht viele den Brief zum Impfstatus schwärzen müssen. Denn wer alle Impfungen hat, brauch nichts schwärzen. Geimpfte Kinder ausschließen, nur weil man den Zettel nicht abgegeben hat. Und nichtgeimpfte zulassen, da man einen Zettel erhalten hat.
      Dies ist nur irgend ein komischer Versuch des SABES den Datenschutz aufzuheben.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen