Du befindest dich hier: Home » Sport » Nach dem Schock

    Nach dem Schock

    Der Südtirol Drei Zinnen Alpine Run 2018 wird am Samstag, 15. September über die Bühne gehen.

    19 Mal hat beim Südtirol Drei Zinnen Alpine Run alles wie am Schnürchen geklappt und mit großem Stolz verwiesen die Veranstalter auf die Tatsache, dass sie ihr Rennen bis dato immer durchziehen konnten. Dann kam die 20. Ausgabe, für die sich das engagierte Organisationskomitee um Gottfried Hofer so viel vorgenommen hatte. Und ausgerechnet der 20. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run musste wetterbedingt abgebrochen werden, weil die Sicherheit der 1000 Teilnehmer nicht gewährleistet werden konnte.

    Für den Veranstalter und die vielen freiwilligen Helfer war der Rennabbruch im ersten Moment natürlich ein Schock. Die Enttäuschung darüber musste erst einmal verarbeitet werden. Doch schon bald machte sich in Sexten wieder Enthusiasmus breit und nun arbeitet das Team bereits fleißig an der 21. Ausgabe des Berglaufs, der für viele Experten zu den schönsten Sportveranstaltungen der Welt zählt. Auch und vor allem, weil die Bergläuferinnen und –läufer in den Genuss eines sagenhaften Panoramas kommen mit Blick auf die Drei Zinnen, die drei weltbekannten Bergpfeiler im Herzen der Dolomiten.

    Eine Strecke zum „beißen“ – und trotzdem zum genießen

    Aus diesem Grund hält der ALV Sextner Dolomiten auch beim 21. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run an der bewährten Originalstrecke fest, die 17,5 Kilometer lang ist und 1350 Höhenmeter vorweist. Nach dem Start beim Haus Sexten und einer Dorfrunde im Zentrum des bekannten Bergsteiger-Dorfs in der Dolomitenregion Drei Zinnen, geht es nach Moos. Durch die sattgrünen Lärchenwiesen des „Fischleintales“ laufen die Athleten zur Fischleinbodenhütte und weiter zur Talschlusshütte. Kurz nach der Talschlusshütte (bei km 8,2) auf der Wegkreuzung Bacherntal-Altensteinertal geht es links weiter Richtung Zsigmondyhütte.

    Der selektive Serpentinenweg zur Zsigmondyhütte und weiter zur Büllelejochhütte auf 2575 Metern Meereshöhe stellte in den vergangenen Jahren eines der Kriterien des Südtirol Drei Zinnen Alpine Run dar. Von der Büllelejochhütte, dem höchsten Punkt des Rennens, geht es vor dem Paternkofel, oberhalb der Bödenseen auf den letzten drei Kilometern zum Ziel bei der Drei Zinnen Hütte auf einer Meereshöhe von 2405 Metern.

    Anmeldungen öffnen am 1. Dezember

    Ein wenig Geduld aufbringen müssen alle Läuferinnen und Läufer, die sich für den 21. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run anmelden möchten: Einschreibungen sind nämlich erst ab dem 1. Dezember 2017 möglich.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen