Du befindest dich hier: Home » News » Das Urteil

    Das Urteil

    Die Burschen aus Südtirol auf der Polizeiwache

    Die Burschen aus Südtirol auf der Polizeiwache (Foto: phuketgazette)

    Ian Gerstgrasser und Tobias Gamper können aufatmen: Die Naturnser Burschen werden gegen Kaution entlassen und aus Thailand ausgewiesen.

    ••• UPDATE Dienstag 12.44 Uhr •••

    Das Urteil ist gefallen:

    Ian Gerstgrasser und Tobias Gamper sind von einem thailändischen Militärgericht am Dienstag wegen Schmähung der Nationalflagge zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Sie werden des Landes verwiesen.

    Die schlimmsten Befürchtungen haben sich für die beiden Burschen aus Naturns glücklicherweise nicht bewahrheitet:

    Der 18-jährige Ian Gerstgrasser und der 20-jährige Tobias Gamper müssen also nicht in eines der berüchtigten thailändischen Gefängnisse.

    Auf Schmähung der Fahne stehen in Thailand bis zu zwei Jahre Haft!

    Möglicherweise hat bei der richterlichen Entscheidung– neben der Einflussnahme der italienischen Botschaft in Bangkok – auch die Entschuldigung eine Rolle gespielt, die die Burschen via Video ausgesprochen hatten.

    Die beiden jungen Männer aus Naturns, die in der Nacht auf Sonntag im betrunkenen Zustand vor einem Einkaufszentrum mehrere Fahnen heruntergerissen hatten, stehen noch unter Polizeigewahrsam.

    Sie werden nun von Krabi nach Bangkok gebracht, von wo aus sie zurück nach Italien fliegen werden.

    Das haben wir bislang berichtet:

    In Kürze müsste das Urteil des Militärtribunals im Fall der beiden Naturnser Burschen ergehen, die wegen Schmähung der thailändischen Staatsflagge angeklagt sind.

    SVP-Senator Karl Zeller hat am Dienstagvormittag gegenüber TAGESZEITUNG Online erklärt, er habe mit dem Staatssekretär im italienischen Außenministerium, Benedetto Della Vedova telefoniert.

    Karl Zeller:

    Senator Karl Zeller

    Senator Karl Zeller

    „Della Vedova hat mir bestätigt hat, dass das Außenministerium den Fall aufmerksam verfolgt. Heute (Dienstag, Anm. d. R.) ist der Strafprozess, sobald das Urteil ergeht, wird er mich anrufen.

    Die Botschaft arbeitet darauf hin, dass die beiden nach der Verurteilung ausgewiesen werden, also nicht in Thailand ins Gefängnis müssen.

    Die Situation ist auch deshalb heikel, weil das thailändische Volk wegen des Todes von König Bhumipol in Trauer ist. Das Außenministerium hat alle Touristen darauf aufmerksam gemacht, dass man besondere Sensibilität an den Tag legen solle.

    Die beiden Burschen haben diesen Hinweis offensichtlich übersehen.“

    Ian Gerstgrasser und Tobias Gamper auf der Polizeiwache (mit den T-Shirts, die sie in der Tatnacht getragen haben)

    Ian Gerstgrasser und Tobias Gamper auf der Polizeiwache (mit den T-Shirts, die sie in der Tatnacht getragen haben) Foto: Screenshot/Bangkok Post

    Nach letzten Informationen soll das Gericht entschieden haben, Ian Gerstgrasser und Tobias Gamper gegen Kaution freizulassen.

    TAGESZEITUNG Online hält Sie auf dem Laufenden.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (13)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen