Du befindest dich hier: Home » Sport » Das letzte Heimspiel

    Das letzte Heimspiel

    Alessandro Furlan

    Alessandro Furlan

    Der FC Südtirol will im letzten (Heim-)Spiel des Jahres am Freitag gegen Gubbio unbedingt drei Punkte holen. Eine Vorschau.

    AmFreitag, 30. Dezember, findet der zweite Spieltag der Rückrunde der laufenden Lega Pro-Meisterschaft statt.

    Es ist das letzte Match des Jahres, gleichzeitig aber auch die letzte Partie vor der dreiwöchigen Winterpause.

    Am 22. Jänner 2017 wird die Meisterschaft für den FC Südtirol wiederbeginnen.

    Nach zwei positiven Ergebnissen in Folge, dem Sieg zu Hause gegen Mantova (1:0) und dem Remis auswärts in den Marken gegen Fano (0:0), wollen die Weißroten den Aufwärtstrend im heimischen Drusus-Stadion gegen Gubbio fortsetzten (Anpfiff ist um 14.30 Uhr).

    Die Gäste aus Umbrien liegen mit 34 Zählern auf Tabellenplatz 6.

    Hannes Fink & Co. haben zwölf Zähler weniger auf dem Konto und befinden sich auf dem dreizehnten Tabellenplatz, mit drei Punkten Vorsprung auf die Play Out Zone.

    Gubbio holte zuletzt zu Hause gegen den Tabellenzweiten Pordenone die vollen Punkte, in der Fremde lief es unterdessen nicht so gut, mit zwei Niederlagen Folge in Venedig und Modena.

    Der FCS hingegen zeigte bisher vor allem zu Hause eine beachtliche Leistung. Im Drusus Stadion erzielten die Weißroten mit vier Siegen, vier Unentschieden und nur zwei Niederlagen, 16 der insgesamt 22 Punkte.
    In der Vergangenheit standen sich der FC Südtirol und Gubbio fünf Mal in Profi-Meisterschaften gegenüber.

    Gubbio konnte drei dieser Spiele für sich entscheiden, zweimal gab es ein Remis.

    Fabian Tait

    Fabian Tait

    Gegen Gubbio muss Trainer Viali auf den gesperrten Di Nunzio und auf die Verletzten Baldan, Fortunato, Fink und Lomolino verzichten.

    Zum Gegner:

    Gubbio ist eine Mannschaft die bisher keine halben Sachen machte. In den letzten 20 Spieltagen haben die Umbrer nur das Auftaktspiel am 27. August in Pordenone (1:1) ausgeglichen. In den restlichen Partien gab es 11 Siege und 8 Niederlagen. Dass Gubbio keine halben Sachen macht, kann man auch von den letzten Ergebnissen ablesen: 5 Siege und 5 Niederlagen in den letzten 10 Ligaspielen.

    Auswärts holte Gubbio mit sechs Siegen, einem Remis und drei Niederlagen über die Hälfte seiner Gesamtpunkte (19 von 34).
    Gubbio hat mit 21 Gegentreffern ein Tor mehr eingesteckt als die Weißroten, die die fünftbeste Abwehr der Liga aufweisen.

    25 Mal hingegen konnten die Umbrer einen Torerfolg bejubeln, mit Daniele Ferretti der mit 7 Treffern erfolgreichster Torschützte ist.

    Das Hinspiel:

    Am 3. September in Umbrien musste das Team um Trainer Viali eine unverdiente 1:0 Niederlage hinnehmen.

    Das Match im-„Barbetti“ Stadion entschied Candellone mit seinem Treffer in der 74. Spielminute.

    Die möglichen Aufstellungen:

    FC Südtirol (4-3-3): Marcone; Tait, Brugger, Bassoli, Sarzi; Furlan, Obodo, Cia; Ciurria, Gliozzi, Spagnoli (Tulli)

    Ersatzspieler: Piz, Martinelli, Vasco, Packer, Torregrossa, Sparacello, Tulli (Spagnoli)
    Trainer: William Viali

    Gubbio (4-3-3): Narciso; Kalombo (Marini), Burzigotti, Rinaldi, Zanchi; Cazzola, Gualdi, Bellemo; Casiraghi, Croce, Romano; Ferretti, Candellone, Ferri Marini
    Ersatzspieler: Volpe, Pollace, Petti, Marini (Kalombo), Petti, Musto, Monti, Marghi, Costantino, Bergamini, Conti, Lunetta, Tavernelli
    Trainer: Giuseppe Magi

    Schiedsrichter: Luca Candeo aus Este (Marcolin – Moro aus Schio)

    Der 20. Spieltag der Lega Pro Gruppe B (Freitag 30.12.2016, 14.30 Uhr)

    FC SÜDTIROL – GUBBIO
    PORDENONE – FORLì
    BASSANO – TERAMO
    SAMBENEDETTESE – MACERATESE
    VENEZIA – MANTOVA (16.30 Uhr)
    ALBINOLEFFE – PADOVA (16.30 Uhr)

    LUMEZZANE – PARMA (16.30 Uhr)
    ANCONA – REGGIANA (18.30 Uhr)

    SANTARCANGELO – FANO (18.30 Uhr)
    MODENA – FERALPISALO‘ (Donnerstag, 29.12.2016, 14.30 Uhr)

    Die Tabelle:

    Venezia 39 Punkte; Pordenone 38; Reggiana 37; Padova, Parma 36; Gubbio 34; Sambenedettese 31; Bassano 30; FeralpiSalò 29; Albinoleffe 26; Santarcangelo 24; FC Südtirol, Lumezzane 22; Maceratese 21; Ancona 20; Teramo, Forlì 19; Mantova 18; Modena, Fano 16

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen