Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Höhere Finanzierung

    Höhere Finanzierung

    Höhere Finanzierung

    Italien, Österreich und Deutschland machen sich gemeinsam stark für den Brennerkorridor. Der SVP-Parlamentarier Daniel Alfreider sieht es als Auftrag, „Rom, Berlin und Wien näher zu bringen.“

    Am Anfang waren es der Abgeordnete Daniel Alfreider, als Vorsitzender der Parlamentarischen Intergruppe „Freunde des Brenners und TEN-T“, zusammen mit Landeshauptmann Arno Kompatscher, den BBT Vorständen, dem Direktor der BBT – Beobachtungsstelle und Verantwortlichen für die Zulaufstrecken in Südtirol Martin Ausserdorfer sowie dem Kommissar für die Zulaufstrecken Ezio Facchin, die eine Lösung erarbeitet haben, um höhere Kofinanzierungen von der EU für die Zulaufstrecken zu erhalten. Ziel ist es über den BBT hinaus auch die Zulaufstrecken als international strategisch zu definieren, sei es im Norden Richtung München, als auch im Süden Richtung Verona.

    Gestern hat das Dokument mit einer historischen Unterschrift einen neuen Rang erlangt. Denn Italien, Deutschland und Österreich (Minister Delrio, Dobrindt, Leichtfried) haben beschlossen diesen Vorschlag in Brüssel gemeinsam vorzubringen und voranzutreiben. Ziel ist es vor allem für die Zulaufstrecken eine höhere EU-Kofinanzierung zu erhalten.

    Bislang erhalten Projekte die nicht grenzübergreifend sind eine finanzielle Beteiligung der EU von  bis zu 10%. „Dieser Prozentsatz soll erhöht werden, um die Realisierung zu forcieren“, erklärt der SVP – Fraktionssprecher in der Abgeordnetenkammer Daniel Alfreider. „Deshalb arbeiten wir bereits seit Beginn der Legislatur daran die drei Staaten Deutschland, Österreich und Italien in diesem Anliegen zusammenzuspannen. Im November habe ich die wichtigsten  EU – Koordinatoren der TEN T – Achsen nach Rom eingeladen. Das ist der erste Schritt gewesen, um alle drei Staaten von diesem Vorschlag zu überzeugen. Gestern ist diese Idee von den 3 Transportministern Deutschlands, Österreichs und Italiens unterzeichnet und der zuständigen EU Kommissarin übergeben worden“, so Daniel Alfreider.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen