Du befindest dich hier: Home » News » „Mag keine Streber“

„Mag keine Streber“

Im Kritisieren sind die Oppositionsparteien gut, doch wie sieht eigentlich ihre eigene Halbzeitbilanz aus? In der TAGESZEITUNG bewerten Abgeordnete der Mehrheit ihre „Mitschüler“.

Von Anton Rainer und Matthias Kofler

„Schlechteste Landesregierung aller Zeiten“, „verschossene Elfmeter“, „verschanzt in der Festung“ – die Opposition findet harte Worte für die Halbzeitbilanz der Landesregierung. Aber was hat eigentlich die Minderheit in den vergangenen zweieinhalb Jahren im Landtag gemacht? Kann sie nur kritisieren, oder arbeitet sie selbst an Lösungen? Die TAGESZEITUNG hat Abgeordnete der Regierungspartei gebeten, der Opposition ein Semesterzeugnis auszustellen. Mit strenger und „kompetenzorientierter“ Bewertung.

Sepp Noggler über Paul Köllensperger

Paul Köllensperger arbeitet im Landtag so, wie die Franzosen bei der Europameisterschaft gegen Deutschland gespielt haben: Er ist zuerst mit einem gewaltigem Elan gestartet, hat danach aber das Feld den anderen überlassen. Die Franzosen haben zum Schluss trotzdem gewonnen.

Ich sehe Köllensperger schon eher positiv, was ich von vielen anderen Oppositionspolitikern nicht sagen könnte. Er arbeitet fachlich und sachlich und ist ein seriöser Abgeordneter. Ich erinnere mich noch an seine Pressekonferenzen zu Beginn der Legislatur, wo er große Dinge angekündigt hat. Davon ist heute nicht viel geblieben.

Das ist nicht schlimm: Streber waren nie meine Lieblinge.

Note: 7/8

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen