Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Ab die Post“

„Ab die Post“

„Ab die Post“

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, beanstandet zum wiederholten Mal Missstände bei der italienischen Post.

Zimmerhofer wörtlich: „Nach diversen Hiobsbotschaften rund um die Poste Italiane (teuerste Posttarife Europas; Halbierung der Postzustellungen in ländlichen Gebieten, Teilprivatisierungen usw.) erreichen die Süd-Tiroler Freiheit immer mehr ‚Hilfeschreie‘ auch von betroffenem Personal, das sich über die inzwischen untragbaren Zustände beschwert:

Stellen werden nicht nachbesetzt; Ersatzpersonen bei Urlaub, Krankenstand oder Mutterschaft sind nicht mehr vorgesehen; Dienstautos entsprechen nicht mehr den Sicherheitsvorschriften (defekte Bremsen, Sommerreifen bis Weihnachten, Schneeketten, die nicht zu den Reifen passen, Scheinwerfer, Scheibenwischer, Stoßdämpfer werden gar nicht mehr repariert). Eine interne Beschwerdestelle gibt es nicht mehr. Niemand fühlt sich zuständig!“

Mit einer Landtagsanfrage will Zimmerhofer in Erfahrung bringen, was die Landesregierung zu tun gedenke, um die beanstandeten Misstände zu beheben, und ob sie sich nicht in Rom für die Übernahme der Post durch das Land einsetzen möchte.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen