Du befindest dich hier: Home » Chronik » Zerstörte Plakate

    Zerstörte Plakate

    DSC01073Die Süd-Tiroler Freiheit beklagt sich, dass ihre Anti-Flughafen-Plakate mutwillig zerstört worden seien.

    Die Süd-Tiroler Freiheit ist die einzige politische Kraft in Südtirol, die eine landesweite Plakatkampagne gegen den Flughafen startete. „Offensichtlich kommt dies nicht bei allen gut an“, schreibt die STF in einer Aussendung.

    Die Bewegung beklagt, dass viele ihrer Plakate zerstört wurden. Auch Plakate der Grünen in Bozen seien einigen Flughafen-Befürwortern wohl ein Dorn im Auge gewesen.

    „Sowohl im Pustertal als auch in Bozen wurden Plakate der Süd-Tiroler Freiheit mutwillig zerstört. Auch Plakate von anderen Parteien, die zu einem Nein am Sonntag aufrufen, wurden heruntergerissen“, berichtet Stefan Zelger, Mitglied der Landesleitung der Bewegung. „Es ist klar und verständlich, dass das Thema Flughafenausbau bzw. -finanzierung emotional diskutiert wird. Vandalismus, sowohl vonseiten der Befürworter wie auch vonseiten der Gegner, ist aber strikt abzulehnen!“

    Solche Aktionen seien nur die Sprache jener, denen sonst die Argumente fehlen, betont die Süd-Tiroler Freiheit abschließend.

    Clip to Evernote

    Kommentare (14)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen