Du befindest dich hier: Home » Kultur » Ein SommerKnastTraum

    Ein SommerKnastTraum

    1.Reihe v.l. : Viktoria Obermarzoner, Michaela Zetzlmann, Gabi Rothmüller, Josef Lanz, Ingrid M. Lechner, Maria Kampp, 2. R. v.l.: Patrizia Solaro, Andreas Zingerle Georg Kaser, Lukas Lobis, Peter Schorn: Kabarett in Ketten.

    1.Reihe v.l. : Viktoria Obermarzoner, Michaela Zetzlmann, Gabi Rothmüller, Josef Lanz, Ingrid M. Lechner, Maria Kampp, 2. R. v.l.: Patrizia Solaro, Andreas Zingerle Georg Kaser, Lukas Lobis, Peter Schorn: Kabarett in Ketten.

    Georg Kaser wagt eine Premiere der besonderen Art: Im Tschumpus, dem ehemaligen Bezirksgefängnis Brixen, schließt sein Theater Theakos kulturelle Sommerlöcher mit Freilichttheater, Kunst, Film und Kabarett.

    Das Gefängnis Brixen war einst weitum ein Unikum. Aus keinem anderen Knast wurde öfters ausgebrochen. 2008 wurde das löchrige Ding geschlossen, seither darbt es verlassen im Schatten der Domtürme vor sich hin. Jetzt hat die Gemeinde Brixen hat Georg Kaser und seinem Theakos Theater die Nutzung des ehemaligen Gefängnisareals zugesagt.

    Im Juni geht es los mit dem SommerKnasttraum. Theakos plant eine Freilichttheaterproduktion, dazu kommt ein Sommerprogramm der Extraklasse mit Musik, Kunst, Film und Kabarett. Neun Schauspieler fesseln bei den ersten Brixner Gitterspielen mit Kabarett, Theater und Musik – eigens für den „Tschumpus“ konzipiert und geschrieben. Man lasse sich gefangen nehmen von schweren Jungs in leichten Kutten und leichten Mädchen in schweren Ketten, man staune über korrupte Aufseher, volkstümliche Gangsta-Rapper, einen formvollendeten Gefangenenchor und suche anschließend das Weite – mit wem auch immer! Das Kabarett in Ketten „SommerKnastTraum“ feiert am 16. Juni um 21.00 Uhr Premiere, es spielen Georg Kaser, Josef Lanz, Ingrid M. Lechner, Lukas Lobis, Viktoria Obermarzoner, Peter Schorn, Patrizia Solaro, Michaela Zetzlmann, Andreas Zingerle. Regie führt Gabi Rothmüller.

    Mit Jazz , Wein und Knastpoesie geht es am 29. Juni Im Rahmen des „Südtirol Jazz Festivals“ weiter. Am 2 – 3. Juli führen VonPiderZuHeiss ihre jüngste Produktion „Bilder deiner großen Liebe“ auf. Am 8. und 9. Juli bringt Ingrid M. Lechner ihre kabarettistische Theatercomedy „Drüber“ auf die Bühne. Am 12. und 13. Juli wird der Monolog von Humberto Robles „Frida Kahlo – Viva la vida“ aufgeführt. Ende Juli kommt erneut Georg Kaser mit seinem Kabarett „Lasset ab“ in den Knast, am 3, Juli tritt der Brixner Liedermacher Markus „Doggi“ Dorfmann auf und am 8. August gibt es Freilichtkino. Zum Abschluss am 10. August singt der Brixner Gefangenenchor alias MGV Brixen 1862 von Menschenfressern, Bankräubern und Andreas Hofers Abschied vom Leben. Dicht auf den Fersen hängen ihnen Brixner Schauspieler mit ihren fürchterlichen Balladen von Mord, Liebe und Hanfzwirn. Mit dem MGV Brixen 1862, Markus „Doggi“ Dorfmann, Sepp Messner „Windschnur“ sowie Georg Kaser, Lukas Lobis, Viktoria Obermarzoner und Peter Schorn.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen