Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die 3000 Einsätze

    Die 3000 Einsätze

    pistenrettungAuf die Pistenrettung des Weißen Kreuzes ist Verlass: In der Wintersaison verzeichneten die Pistenretter über 3000 Einsätze.

    Auch in der Wintersaison 2015/16 haben wieder zahlreiche Skigebiete im Land auf die Kompetenz des Weißen Kreuzes gebaut und den Landesrettungsverein mit dem Pistendienst betraut.

    Am Kronplatz, auf der Schwemmalm, in Obereggen, am Rosskopf, am Speikboden, am Klausberg sowie in Carezza verzeichneten die Pistenretter des Landesrettungsvereins insgesamt 3031 Einsätze.

    In der Saison 2014/15 waren es 2965 Einsätze gewesen, die Saison davor 2631 (ohne Carezza).

    Mit 581 Einsätzen ereigneten sich zwischen 11 und 12 Uhr am meisten Notfälle, gefolgt von 512 Einsätzen zwischen 12 und 13 Uhr. 84 Prozent der Unfälle betrafen Skifahrer, 12 Prozent Snowboardfahrer. Am öftesten waren Knieverletzungen zu versorgen.

    Das Weiße Kreuz arbeitete mit der Landesflugrettung sowie mit den Pistendiensten von Bergrettung, Carabinieri, Finanzwache und Militär zusammen.

    CIMG1920

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen