Du befindest dich hier: Home » Chronik » „Du Drecksau, du wompate“

    „Du Drecksau, du wompate“

    flash schiedsrichterNach dem Amateurliga-Spiel zwischen Kaltern und Schluderns wurde der Schiedsrichter in der Kabine von einem „Fan“ tätlich angegriffen. Der TAGESZEITUNG liegt der Tonbandmitschnitt dieser Attacke vor.

    von Artur Oberhofer

    Die Schludernser wollten am Sonntag zum Befreiungsschlag ansetzen.

    Der abstiegsgefährdete Club der 1. Amateurliga empfing die Mannschaft aus Kaltern, den Tabellenverierten. Vier Runden vor Schluss lagen die Schludernser auf dem vorletzten Platz.

    Die Vinschger wollten unbedingt punkten!

    Schluderns vergab mehrere gute Torchancen, in der ersten Halbzeit traf ein Stürmer nur die Querlatte.

    In der 81. Minute vergab Schluderns sogar einen Elfmeter.

    Und wie es im Fußball eben so ist: Wer die Kisten nicht macht, kassiert sie!

    Zwei Minuten vor Spielende kam die große Ernüchterung:

    Die Kalterer verwandelten einen Foulelfmeter zum 1 und 0. Das war denn auch der Endstand.

    In der 89. Spielminute reklamierten die Schludernser einen Elfer. Am Ende war der Schiri der große Buhmann.

    Was nach dem Abpfiff passierte, dürfte nun ein gerichtliches Nachspiel haben.

    Der Hintergrund:

    Der Unparteiische wurde nach dem Schlusspfiff in seiner Kabine von einem Schluderns-„Fan“ tätlich angegriffen – unter den Augen eines Schludernser Betreuers.

    Ein Schludernser „Fan“ stürmte mit hochrotem Kopf in die Schiedsrichterkabine, beschimpfte den Unparteiischen wüst. „Drecksau, du wompate …“

    Dann der Eklat: Er verpasste dem Schiri eine Ohrfeige und einen Faustschlag ins Gesicht.

    TAGESZEITUNG Online liegt ein Tonbandmitschnitt vor, mittels dem die Wildwest-Szenen in der Schiri-Kabinen im Nachhinein rekonstruiert werden können:

    Schluderns-Fan (schreit) Du Drecksau, du wompate. Du Drecksau

    Schiedsrichter: (fordert den Fan auf, die Kabine zu verlassen)

    Schluderns-Fan: (unverständlich) … du Fock du! Des isch an Elfer! (schlägt zu) des isch an Elfer! Du Wixer du grausiger.

    (MAN HÖRT GENAU, WIE DER FAN AUF DEN SCHIRI LOSGEHT UND IHM EINE OHRFEIGE UND EINEN FAUSTSCHLAG VERPASST.)

    Schiedsrichter: Tians nen ausi, tians nen außi.

    Schluderns-Betreuer: Tu i schun, wos soll in tean.

    Lesen Sie in der PRINT-AUSGABE am Samstag:

    • Die Spuren, die zum Täter führen.
    • Wer der Betreuer ist, der den „Fan“ geschützt hat.
    • Und: Was die Sportgerichtsbarkeit entschieden hat.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen