Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Heim-Erfolg

    Der Heim-Erfolg

    Lokalmatador Roland Clara gewinnt in Toblach das letzte Rennen der Saison über 15 Kilometer.

    Mit einem italienischen Triumph endete am Sonntag in der Nordic Arena von Toblach der OPA-Continental-Cup 2016. Bei den Männern gewann der abwesende Italiener Giandomenico Salvadori die Gesamtwertung dieser zweitwichtigsten internationalen Rennserie nach dem Weltcup, während sich bei den Damen die Deutsche Julia Belger durchsetzte. In der Altersklasse unter 20 Jahren gingen hingegen die Gesamtsiege an den Franzosen Jules Lapierre und die Deutsche Katharina Henning.

    Im letzten Männerrennen der Saison über 15 km im Freistil setzte sich im Hochpustertal der Lokalmatador Roland Clara durch. Clara gewann mit über 26 Sekunden Vorsprung vor dem Deutschen Florian Notz und dem Franzosen Damien Tarantola. Der Sieger der letzten beiden Rennen Ueli Schnider war vorzeitig abgereist. Giandomenico Salvadori musste in Toblach nicht mal an den Start gehen um die Gesamtwertung des OPA-Cup mit 700 Punkten klar vor den Franzosen Damien Tarantola (572) und Valentin Chauvin (510) zu gewinnen. Salvadoris Mannschaftskollege Claudio Muller wurde Vierter mit 444 Punkten.

    Das Podium der Damen gingen die ersten beiden Podiumsplätze nach Deutschland. Monique Siegel (25:38.0) gewann zum Abschluss dieser Saison knapp vor ihrer Landsfrau Julia Belger (+0.4). Ausgezeichnete Dritte wurde die Italienerin Lucia Scardoni (+2.2), vor Ilaria Debertolis (+16.1). Die Südtirolerin Debora Agreiter kam als 14. ins Ziel, Erica Antoniol wurde 28. Der zweite Platz reichte Belger (869) um auch die Gesamtwertung vor ihren Mannschaftskolleginnen Monique Siegel (681) und Laura Gimmler (614) zu gewinnen. Beste Italienerin war Giulia Stuerz auf dem 4. Rang. Debora Agreiter beendete die Saison als insgesamt Achte.

    In der U20-Wertung war der Franzose Jules Lapierre (33:41.9) nicht zu schlagen. Zweiter wurde der Tscheche Michal Novak, vor dem Franzosen Martin Collet, welcher das gestrige Rennen gewann. Bester Italiener wurde Daniele Serra auf Rang 8. Die Gesamtwertung holte sich Lapierre mit 1085 Punkten vor Collet (953) und Janosch Brugger (854). Bester Italiener wurde Mikael Abram auf Rang 5 mit695 Punkten.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen