Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Schuld sind Wetter und Verkehr“

    „Schuld sind Wetter und Verkehr“

    Umweltlandesrat Richard Theiner über sich verschlechternde Schadstoffwerte in der Luft – und die Auswirkungen des Flughafenausbaus.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (10)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • markp.

      Das Wetter ist an der schlechten Luft Schuld??? Bei so einer Aussage würde ich als Umweltlandesrat sofort meinen Hut nehmen und in die Ecke gehen und mich schämen.

    • hab mir das gleiche gedacht.

      kann dem theiner jemand einen youtube-kanal eröffnen mit dem titel
      „Richard erklärt die Welt“?

    • besserwisser

      Bin ja auch kein Heiliger und fahre jeden Tag mit dem Auto und so. Aber wenn man dieses Geschwätz hört, dann kann man nur sagen: Liebe Südtiroler Umwelt, ich wünsche Dir alles Gute, unser Landesrat das Grundübel schon erkannt!

    • saustall_kritiker

      Wieder so ein SVP-Arbeitnehmer als Flughafenbefürworter! Von der Mercedes fahrenden SVP-Arbeitnehmerin Magdalena Amhof wissen wir’s ja schon. Früher oder später wird jeder Südtiroler verstehen, dass sich diese Gruppe nicht für die Interessen der einfachen Bevölkerung einsetzt. Mit diesem ihren Lebensstandard sind sie so abgehoben, dass sie die Probleme des einfachen Bürgers, der nur mit Not über die Runden kommt, nicht einmal im weitesten verstehen. Also Leute seid konsequent und wählt sie ab….

    • meintag

      Theiner ist anscheinend wenig zu Hause. Ansonten müsste er gerade in Latsch mitbekommen wie schlecht es bezüglich Luftqualität in seinem Wohnort bestellt ist. Wenn man am Latscher Fernheizwerk vorbeifährt sieht man Rauch austeigen. Auch Schlanders und Laas haben ihre Anlagen sichtbar an der Hautstrasse stehen und der Vinschgerwind trägt deren Rauch gegen Latsch. Die Latschander unterhalb Latsch kommt dann einer natürlichen Lufgrenze nahe sodass es zu einem solchen Ausmass kommt. Wer noch nicht genug hat kann sich ein weiteres Rauchbild bei dem Speckproduzenten in der Schlanderser Industriezone ansehen. Insgesamt ist es wenig glaubhaft wenn immer erzählt wird dass entsprechende Filter eingesetzt sind. Sowohl in den Heizkraftwerken als auch bei der Speckproduktion wird Holz verbrannt. Schuld aber soll einzig und allein der Private sein.

      Und Theiner höhr endlch mt deinem Vergleich von Äpfel und Birnen auf denn den hast du schon als Landsrat für unsere Gesundheit zu extrem gedehnt.

    • gerecht

      einmal sagte ein Südtiroler Politiker (ohne Namen zu nennen)
      Diese würden die Werte verbessern …
      früher konnte man den Volk, Märchen und Sagen erzählen …
      auch vor ca. 20 Jahren konnten wegen der zu hohen Berge keine größeren Flugzeuge starten/landen.
      Warum jetzt ?
      wurden die Berge ringsum kleiner ?

    • Wenn an den schlechten Luftwerten wirklich das Wetter schuld ist und die SVP gegen ebendieses Wetter nichts unternehmen kann, dann sollten sie ihr kollektives Versagen eingestehen.

    • morgenstern

      In der Tat, dieser Hauch an Kompetenz kann dem seiner Ahnungslosigkeit nicht gefährlich werden.

    • ahaa

      Einfach zu schießen.Feinstaubwerte hoch wegen dem Wetter. 🙂

    • george

      Es ist doch lächerlich dem Wetter die Schuld zu geben. Verursacht wird es allerdings von bestimmten Leuten, gegen die bestimmte Herrschaften im Lande laut Gesetz vorgehen müssten und es nicht tun, weil sie parteipolitisch in ihrer Kaste sitzen. Das sind die Tatsachen, die hier niemals ausgesprochen werden. Sagt dann irgend jemand wie ich dann einmal die Wahrheit, dann versucht man uns an den Pranger zu stellen, anstatt die Täter.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen