Du befindest dich hier: Home » News » Prophet Zeller

    Prophet Zeller

    Prophet Zeller

    Maria Elena Boschi hat das Misstrauensvotum im Parlament problemlos überstanden. Warum Südtirols Opposition gegen die mächtige Ministerin gestimmt hat.

    Von Matthias Kofler

    Karl Zeller hat erneut Seherqualitäten bewiesen: Im TAGESZEITUNG-Interview bezeichnete der SVP-Senator das Misstrauensvotum gegen Ministerin Maria Elena Boschi als „Wauwau der Opposition“.

    Der Antrag des Movimento 5 Stelle habe, so Zeller wörtlich, „absolut nullkommanull Chancen“. Es gehe der Opposition nur darum, das Image von Maria Elena Boschi zu beschädigen.

    Der SVP-Senator sollte am Ende Recht behalten: Nur 129 Abgeordnete stimmten am Freitag gegen die für die Reformen zuständige Ministerin. Die klare Mehrheit von 373 Onorevoli stärkte Maria Elena Boschi den Rücken.

    Zur Erinnerung: Die von Karl Zeller als „zweitmächtigste Politikerin Italiens“ betitelte Ministerin stand wegen der umstrittenen Rettung von vier Banken im Fadenkreuz der Kritik. Die Ministerin für Verfassungsreformen ist nämlich Aktionärin bei der Banca Etruria, einer der vier Banken, die per Rettungs-Dekret vor dem Bankrott gerettet wurden. Außerdem war ihr Vater acht Monate lang Vizepräsident derselben Bank. Die Bewegung Cinque Stelle warf der Ministerin deshalb einen „Interessenskonflikt“ vor.

    Die Grillini standen jedoch allein auf weiter Flur. Die Abgeordneten von Forza Italia verließen vor der Abstimmung den Sitzungssaal:

    „Wir sind generell gegen Misstrauensanträge, die gegen einzelne Personen gerichtet sind“, erklärt Michaela Biancofiore im Gespräch mit der TAGESZEITUNG. Zudem habe „il presidente Berlusconi“ die Losung ausgegeben, sich an dieser Abstimmung nicht zu beteiligen.

    Florian Kronbichler stimmte für den Grillini-Antrag: Er tue das aus zwei Gründen, erklärte der Abgeordnete von Sinistra Italian:

    „Erstens aus der Konsequenz des Oppositionspolitikers. Wer in Opposition zur Regierung steht, kann dieser insgesamt und auch einem ihrer Mitglieder nicht das Vertrauen aussprechen. Was wär das sonst für Opposition? Zweitens: Gegen Ministerin Boschi liegt nichts Gesetzeswidriges vor. Es ist jedoch unstrittig, dass die Verstrickung ihres Vaters und Bruders in einen Bankenskandal Zweifel an der Unbefangenheit und Handlungsfähigkeit der Ministerin aufkommen lässt.“

    Aus ähnlichen Gründen seien in den letzten beiden Jahren bereits mehrere Mitglieder der Regierung entweder selbst zurückgetreten oder vom Regierungschef zum Rücktritt aufgefordert worden, erinnerte Kronbichler und verwies dabei auf die Ministerinnen Cancellieri, Idem, De Girolamo und den Minister Lupi. Sie alle hätten sich nicht persönlich schuldig gemacht, aber es gebe familiäre Verstrickungen, und sie hätten deshalb gehen müssen.

    „Für alle Menschen hat bis zu einer gerichtlichen Verurteilung die persönliche Unschuldsvermutung zu gelten“, sagte der Grüne.

    „Für Politikerinnen und Politiker gilt zusätzlich das altrömische Prinzip: Cäsars Frau hat nicht nur tugendhaft zu sein, sie muss auch tugendhaft erscheinen.“ Zeitnäher ausgedrückt: Sie müssetn glaubwürdig und über Zweifel erhaben sein. Das sei Ministerin Boschi unter den herrschenden Umständen nicht.

    Clip to Evernote

    Kommentare (58)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Andreas

      Grundsätzlich dagegen zu sein einem Regierungsmitglied das Vertrauen auszusprechen ist nicht Oppositionspolitik, sondern Kindergarten.

      • Daniel

        Momentan gibts wohl nicht viel zu berichten, aber dem Zeller wegen dieser Meinungsäusserung Seherqualitäten zuzuschreiben, das ist einfach zu viel!
        Und wenn er dieser Boschi wirklich sms verschickt hat: bitte Herr Zeller, vielleicht schauens mal beim Optiker vorbei. Das eigene Spiegelbild dürfte dann wahrscheinlich besser erkannt werden!
        Als Frauenheld sind Sie sicherlich nicht geeignet!

      • George

        @Andreas
        Wer sagt, dass das „grundsätzlich“ passiert ist? Woraus lesen sie das heraus? Ihre Phantasie ist manchmal etwas voreilig.

    • Franz

      Wenn Kronbichler meint “Wer in Opposition zur Regierung steht, kann dieser insgesamt und auch einem ihrer Mitglieder nicht das Vertrauen aussprechen. Was wär das sonst für Opposition?“
      Das ist völliger Schwachsinn.
      Schon eher recht hat er wenn er meint: „Für Politikerinnen und Politiker gilt zusätzlich das altrömische Prinzip: Cäsars Frau hat nicht nur tugendhaft zu sein, sie muss auch tugendhaft erscheinen“
      In jeden normalen Staat ist es jedenfalls so, dass Politiker zurücktreten sobald sie verdächtig werden in irgend welchen dunklen Machenschaften verwickelt zu sein. Beispiel Deutschland .
      Aber in Italien ist eben alles anders.
      Wie italienische Medien berichten müsste eigentlich die Regierung zurücktreten und weiter die Sache ist noch nicht ausgegessen.
      Wie il “fatto quotidiano“ heute schreibt scheint es doch so zu sein, dass es Interessenskonflikte gegeben hat:
      Banca Etruria, “tre parole nel decreto e il salva papà Boschi è realtà”. E il ministro era presente al Cdm che varò il testo
      Fino al 10 settembre l’articolo 72 del Testo unico bancario consentiva ai creditori sociali di avviare l’azione di responsabilità nei confronti degli ex vertici di un istituto commissariato. Il governo quel giorno ha recepito la direttiva Ue sulle risoluzioni bancarie e ora la norma dice che „l’azione del creditore sociale (…) spetta ai commissari speciali“. Secondo Libero è un salvacondotto per il padre del ministro, ex vicepresidente dell’Etruria

      • THEMA

        Hören Sie doch auf die Leute mit ihren abgeschriebenen Sätzen zu belästigen und den Fatto als
        objektive Zeitung hinzustellen. Erkennen Sie endlich dass ihre ellenlangen Ergüsse niemand interessieren, da sie nur die Meinung anderer Leute nachplappern. Wir brauchen hier doch keine Papageien die ständig dasselbe wederholen,weil ihnen sonst gar nichts einfällt.

    • Hubert

      Kronbichler begibt sich mit seiner Aussage „grundsätzlich als Opposition dagegen“ auf die gleiche Linie der Regierungsparteien, wo Parteipolitik vor Logik und Korrektheit gilt.
      Was für eine armselige Politikerklasse ist dies nur und wie lange lässt sich dies der Wähler noch gefallen ?

    • Markus Gufler

      Mit der Auffassung von Opposition passt er gut zu einigen Typen im Landtag. Kategorie:
      Sand im Getriebe
      Ast in der Fahrradkette
      Stein im Schuh
      Sandkorn im Auge
      Fundamental-Verhinderer

      Schad drum! Wenn einzelne Oppositionelle zumindest gelegentlich für etwas wären, ist das doch ein guter Indikator was im Großen und ganzen Ok ist und wo es wirklich Differenzen oder Alternativen gibt. So wird daraus einmal mehr eine undurchsichtige Schmierenkomödie.

      • George

        @Markus Gufler
        Mit ihrer Auffassung zu dieser Gegebenheit passen Sie gut zu jenen, die „grundsätzlich“ jede Sauerei zuzudecken versuchen und ohnehin schon im Sumpf stecken und jegliche Trockenlegung zudem noch verhindern. hier wäre eine weit kritischere Einstellung angebracht und eine genaue Analyse mit entsprechenden Folgerungen notwendig. Aber das wird hier ja von den Regierenden verhindert.

        • Markus Gufler

          Versuchs oben nochmal zu lesen, und verstehen.
          Wenn man grundsätzlich dagegen ist – der Oppositionsrolle wegen – dann unterstellt man auch, dass Dinge nicht in Ordnung seien, wo es de fakto nicht das Geringste auszusetzen gibt.
          Oder anders rum gesagt: Die Regierung kann mit dieser Auffassung von Opposition eh tun was sie will (richtig, falsch, fahrlässig, kriminell, ambitioniert, vorsichtig…) Die andern motzen eh immer.

          • THEMA

            So ist es. Und auf diesen Seiten tummeln sich auch vielfach Leute die prinzipiell
            gegen alles sind, ganz gleich ob schwarz oder weiss.

          • George

            @Markus Gufler
            Es geht auch andersrum: Die Regierung versucht es über die Opposition nach Gutdünken drüber hinweg zu fahren. Es gelingt ihr dann halt doch nicht immer trotz Mehrheitskoalition. Entweder macht sie Fehler und erreicht nicht unbedingt immer bei Abstimmungen die Mehrheit, oder weil sie kippt frühzeitig, da der/die Koalitionspartner motzt/en (in Italien öfters der Fall). Herr Gufler, Sie scheinen die italienische Politik nicht so gut zu kennen, hier wechseln manche Koalitionäre ihre Position fast wie ihre eigenen Anzüge. Das hat mit niormaler Opposition dann wenig zu tun.

    • Puschtrabui

      Nach den ganzen Skandalen und Verwicklungen in Korruption von PD Politikern in mehreren Regionen und grossen Städten machen diese Politiker immer noch auf Sauber und wissen von Nichts. Dass bei Boschi ein Interessenskonflikt besteht zur Banca Etruria ist eindeutig wo Steuergelder geflossen sind und jetzt noch die „Aufklärung“ dieses Falles nicht etwa durch die Staatsanwaltschaft, sondern da kommen scheinbar vom Parlament bemächtigte Prüfer!!!
      Wenn das noch glaubwürdig ist, dann soll Zeller und co mal das nicht durch die Rosa Brille betrachten und mal aus der Sicht der Steuerzahler die sich schon lange durch solche Leute verarscht fühlen!

      • Holadrio!

        🙂 Zeller verarscht doch keine Leute Puschtabui! 😉

      • THEMA

        Sie haben, wie üblich, nichts kapiert. Die Staatsanwaltschaft von Arezzo ist autonom und auch schon tätig.Das Antikorruptionskomissariat geleitet con Cantone ist beauftragt alle Fälle von Einlegern zu prüfen die betrogen worden sind. Renzi hat richtigerweise Banca d‘ Italia und Consob ausgeschlossen da diese selbst verwickelt sind. Es wäre ratsam sich vorher zu informieren bevor
        man falsche Nachrichten verbreitet.

        • Franz

          Dass der Staatsanwalt von Arrezzo der in der Affäre Banca Etruria eingeschlatet hat gleichzeitig auch berater von der Regierung Renzi sit , hat der Moslembruder natürlich noch nicht kapiert.
          Thema wenn Du schon nichts kapierst dann halt einfach die Klappe.
          Scheinbar lebt der Moslembruder fernab jeglicher Realität,was auch kein Wunder ist, denn er sitzt anscheinend ja den ganzen Tag im Glashaus der Gemeinde der Muslime und liest den Koran. und unterstellt den Carabinieri bzw der DIGOS ihre abgehörtenTtelfongespräche wären nur dummes Stammtisch Geschwätz bzw. bla bla .

        • Franz

          Rossi indaga sul caso Etruria ma ha un incarico a Palazzo Chigi. Il laico Zanettin (Fi) chiede l’apertura di un fascicolo: «Incompatibilità grave»

          http://www.ilgiornale.it/news/politica/procuratore-arezzo-consulente-governo-si-muove-subito-csm-1205211.html

          • THEMA

            Sie lesen auch den berühmten Giornale, die Zeitung des honorigen, ehrlichen Berlusconi ? Dann wundert es mich nicht mehr dass sie so seltsames,abstruses, Zeug kopieren. Diese Blatt ist ja berühmt für den Wahrheitsgehalt seiner Artikel, und die
            Integrität seiner Direktoren. Das Blatt ist nur mehr ein Schatten von dem was es
            bei seinem Gründer, den von mir hoch geschätzten Indro Montanelli, war. Der heutige
            Direktor ist sogar rechtmässig wegen Verleumdung verurteilt und musste nur nicht ins Gefängnis weil ihm Staatspräsident Napolitano die Strafe erlassen hat. Ich würde mich schämen Artikel aus diesem Blatt zu kopieren und verbreiten.

            • Franz

              THEMA, vom Thema keine Ahnung aber eine große Klappe. 🙂
              Für den Traummärsche kannst Dich bei “schallundrauch.blogspot “ lustig machen, die Renzi – Merkel Hollande usw. als Massenmörder bezeichnen.
              http://alles-schallundrauch.blogspot.it/2015/01/traumarsch-von-massenmordern-
              Aber der Hassprediger der Moslembruder kapiert ja sowieso nicht`. ganz zu schweigen davon, dass er einen italienischen Artikel zu lesen imstande wäre. 🙂 Eben ein Salafist der im Glashaus der Gemeinde der Muslime sitzt und den Koran studiert.
              Wenn der Moslembruder nicht einen Sprung in der Schüssel hätte würde er nicht so einen Schwachsinn wie :
              (—) THEMA 19. Dezember 2015 um 10:46
              Sie haben, wie üblich, nichts kapiert. Die Staatsanwaltschaft von Arezzo ist autonom und auch schon tätig.Das Antikorruptionskomissariat geleitet con Cantone ist beauftragt alle Fälle von Einlegern zu prüfen die betrogen worden sind. Renzi hat richtigerweise Banca d’ Italia und Consob ausgeschlossen da diese selbst verwickelt sind. Es wäre ratsam sich vorher zu informieren bevor man falsche Nachrichten verbreitet..))
              Anstatt nur den Koran zu lesen sollte der Hassprediger lieber ab und zu “ Il Giornale“ lesen.
              (…. )Rossi indaga sul caso Etruria ma ha un incarico a Palazzo Chigi. Il laico Zanettin (Fi) chiede l’apertura di un fascicolo: «Incompatibilità grave»
              http://www.ilgiornale.it/news/politica/procuratore-arezzo-consulente-governo-si-muove-subito-csm-1205211.html

            • THEMA

              Es wird immer bunter . Nun sind wir sogar bei den Traum märschen ! ?
              Herr lass ihn wenigstens richtig abschreiben.

        • Puschtrabui

          Na dann passt das ja für Sie Herr Thema, ich fühle mich trotz falscher Recherchen von dieser Politikerlobby verarscht!

          • THEMA

            Ob sich beim Staatsanwalt in Arezzo eine Befangenheit ergibt, haben, wie in einem
            Rechtsstaat üblich, nicht die Journalisten, und schon gar nicht der Traumarschfranz
            zu beurteilen, sondern das Justizministerium. Der Minister hat eine Inspektion angeordnet, und,wie üblich, wird der Staatsanwalt eventuell durch einen Kollegen
            ersetzt. So einfach ist das, wenn man etwas von der Sache versteht. Leider kann der
            Abschreiberfranz nur abschreiben aber nicht selbst denken,weil er eben unwissend ist.

    • Stell dir vor...

      Der hochverschuldete Staat leiht sich Geld bei den Banken um eine bankrotte Bank zu retten, jene Bank in der Frau Boschi Aktionärin ist. I find des super!

    • BATMAN

      Ja, wenn das System untergeht, dann gibt es kein 500.000 € Jahresgehalt mehr und keine Dividende für die Ministerin. 🙂

      http://www.franzhoermann.com/downloads/20110810-das_ende_des_geldes.pdf

    • Franz

      THEMA
      Abgesehen davon, dass der Moslembruder und Fanatiker des IS scheinbar nicht imstande ist einen Artikel des Fatto “Quotidiano“ sinngemäß zu lesen sollte erst einmal richtig rechtschreiben lernen.
      Der größte Pappagei hier bist Du THEMA der dauernd den gleichen Schwachsinn schreibt keine Argumente nur andere User beleidigst anstatt dich von Attentaten wie den auf CHARLY HEBDO bzw. den Anschlägen vom 13.11.2015 in Paris , was jeder normaler Mensch macht, aber der User THEMA scheinbar nicht. Der User THEMA sitzt wohl in einen Glashaus, der Gemeinde der Muslime die ihn das Denken so schwer macht. 🙂
      Anstatt die ganze Zeit den Koran zu studieren würde ich den Fanatiker des Islam empfehlen ein Buch von Magdi Allam den konvertierten Islamkenner zu lesen und die Klappe zu halten Für den User THEMA der den Grünen und den linken Kommunisten nach afft natürlich unangenehm wenn jemand wie der “Fatto Quotidiano“ die Wahrheit ans Tageslicht bringt.
      Wie gesagt anstatt hier seinen Fanatismus des Islam preis zu geben und den Koran zu lesen bzw. solchen fanatischen Scheiß wie vom IMAM Anjem Choudary, der radikale IMAM von London : “Die Scharia wird nach Rom kommen ! “
      Der Islam und wir passen wohl nicht zusammen.
      Scheich Abu Bakir Muhammad aus GB sagt unverblümt, die Wahrheit über den Islam:
      *Das Blut und Gut eines Nichtmoslems gehöre dem Moslem
      *Die Scharia gelte auch für Nichtmoslems in ihren nichtmoslemischen Ländern
      *Gleichheit der Menschen gilt nur für Muslime, nicht für Nichtmuslime
      http://michael-mannheimer.net/2013/01/24/scheich-in-england-scharia-gilt-auch-fur-europaische-christen/
      Wer sich nicht von diesen Attentaten von Paris klar distanziert macht sich verdächtigt ein Fanatiker des IS oder ein „Foreign Fighter‘ ein Salafist oder ein Jihadist zu sein. Der User THEMA behauptet wieters dass alles nur
      (…) “Dumme und Fanatiker und Stammtischsprüche “ )) sind ( die Abgehörten Telefongespräche der DIGOS & Antiterroreinheit der Carabinieri – ROS, nur dumme Stammtischsprüche ?
      bzw. tägliches xenophobisches Bla Bla . ?
      Das zeigt wie fanatisch diese Moslem Bruder mit langen Bart wohl ist. und somit ein Fall der DIGOS bzw des ROS ( Antiterroreinheit der Carabinieri ) oder für den Psychiater.

      • THEMA

        Wie nett,die tägliche Bergpredigt des Traumarschfranz. Immer das gleiche wie eben die Papageien.
        Wenn er nicht von Traumärschen träumt, dann träumt er von den Moslems mit langem Bärten.
        Magdi Allam, den ich persönlich kennen lernte, als er in Meran sein Buch „Viva Israele“ vorgestellt hat, und mir das Buch gewidmet hat, würde sich über einen Antimoslemspinner
        wie den Traumarschfranz nur erheitern, ist er doch selbst wieder Moslem ,seit er aus der Katholischen Kirche ausgetreten ist.

        • Franz

          @THEMA
          Scheinbar hast das Buch von Magdi Allam, nicht gelesen oder Du hast eben nicht verstanden was er sagt .Weil Du wohl so ein verblödeter Realitätsverweigerer oder eben ein Fanatiker ein Salafist des IS bist der die Wahrheit nicht erkennen will.
          Sonst würdest Du Dich von Attentaten wie das auf CHARLY HEBDO bzw. den Attentaten vom 13.11..2015 in Paris , distanzieren.
          Magdi Allam ist verheiratet mit einer Katholikin. Das Paar hat einen jüngeren Sohn und zwei erwachsene Kinder aus einer früheren Ehe. In der Osternacht 2008 ließ er sich von Papst Benedikt XVI. taufen und änderte seinen Namen in Magdi Cristiano Allam.[4][5] Yusuf al-Qaradawi erklärte den Umstand, dass dies öffentlich und vor laufenden Kameras geschah als feindlichen Akt gegenüber dem Islam.[6] Am 25. März 2013 gab Allam Maggi in einem offenen Brief seinen Austritt aus der katholischen Kirche bekannt. Er schrieb, dass er zwar Christ bleibe, dass aber die Kirche zu schwach sei gegenüber dem Islam:[7] « È una autentica follia suicida il fatto che Giovanni Paolo II si spinse fino a baciare il Corano il 14 maggio 1999.» (dt. “Es ist eine authentische selbstmörderische Verrücktheit, dass Johannes Paul II. so weit ging, am 14. Mai 1999 den Koran zu küssen.”).[8]

      • George

        Ach der „Franz“ redet von richtig „rechtschreiben“ und kann es selber nicht. Er kann nicht einmal richtig abschreiben, geschweige die Rechtschreibung und die Grammatik.

    • Yannis

      Das Thema wird wie immer mit den meisten Kommentaren von den Trolls versehen, die weder vom Thema keine Ahnung, noch eine eigene Meinung dazu haben. Man will sogar wissen mit wie Geld Frau Boschi da mit drin hängt bzw. verloren haben soll.

      Es ist anzunehmen das dies nur Frau Boschi selbst und der liebe Gott wissen.

      • Stell dir vor...

        @Yannis,
        dann klär uns mal auf! Kompliment drolliger KOmmentar!

      • THEMA

        Wenn Sie italienisch können, wie Sie behaupten, dann ist es ganz einfach. Lesen Sie sich das Protokoll der Sitzung der Abgeordnetenkammer durch, als der Misstrauensantrag behandelt wurde.
        Ihr Kommentar ist wirklich drollig ! Der gute „stell dir vor“ weiss nicht einmal was das bedeutet !
        Ha Ha Ha !

        • Stell dir vor...

          Wie kann ich das wissen, wenn THEMA, „DAS WISSEN“ ist. Da bleibt ja anderen gar nix mehr zu wissen übrig, außer, dass THEMA vielleicht ein bisschen eingebildet ist.

          • THEMA

            Ich kommentiere hier nur weil ich mich bei manchen dummen Beiträgen den Kopf schütteln kann. So hat der auch Bewegung. Und die tut gut,sagt man.
            Und zweitens weil ich in der Illusion lebe mit meinem Wissen den Leuten etwas
            beibringen zu können, das sie ignorieren. Aber wie man bei manchen hier sieht
            gibt es mehr Lernresistente als Lernwillige. Und wie schon Sokrates wusste:
            Wen das Wort nicht schlägt den schlägt auch der Stock nicht. Leider ist es so.

    • Garuda

      Der Flor ist wirklich das Letzte : dagegen stimmen nur weil man Opposition ist, ist das Allerletzte.

      Ich würde es ja noch verstehen, wenn es um ein Misstrauensvotum gegen die ganze Regierung gewesen wäre, aber so ist das purer Kindergarten.

      Naja, die Grünen bringen halt nicht mehr zusammen als einen Kindergarten und Frau Foppa ist wohl die Kindergartentante.

      • THEMA

        In der Politik ist das so, die SVPmacht es im Landtag ja genauso. Es ist sicher dumm und verwerflich aber die politischen Sitten sind nun einmal verdorben.

        • Garuda

          @Thema

          Das stimmt so nicht bezüglich SVP, denn letzthin hat die SVP sogar einem Antrag Pöders zugestimmt. Ud irgendetwas war doch da auch bezüglich einer Abstimmung wo der Vorschlag von LH unterging und jener der Opposition angenommen wurde.

          Also ich sehe hier einen diametralen Gegensatz zwischen Flor und der SVP

      • Urka

        Hast wohl keine Ahnung von demokratischen Spielregeln, naja in den Kleriker-Schulen herrschen andere Prinzipien.

      • Urka

        Hast wohl keine Ahnung von demokratischen Spielregeln, naja, in den Kleriker-Schulen herrschen andere Prinzipien.

        • Garuda

          @Urka

          Deine Unterstellung wird nicht wahrer indem du sie zweimal postest.

          Und P.S. War nicht der Flor in der Klerikerschule? Ich denke sein demokratiepolitisches Manko ist doch viel mehr symptomatisch für dich und Flor als meines.

          Dumm gelaufen mit deinem entblödeten Kommentar.

          • George

            Garuda war doch auch in der Klerikerschule. Da ist kein Unterschied zum Flor und auch vielen Regierungsmitgliedern, die auch demütigst dort waren. N. C. Kaser könnte euch dazu einiges erzählen, wenn er noch leben würde.

            • Gitte

              Hab auch den Eindruck, beim Garuda merkt man das ganz besonders deutlich.

            • Garuda

              George fühlt sich bei Urka und Gitte angesprochen, wenn da mal der User George nicht 5 Nicknames verwendet, um vorzutäuschen, es wären soviele User hier seiner Meinung. Aber er merke sich : dadurch wird seine pöbelhafte Art keineswegs heilig gesprochen oder gar gerechtfertigt.

              Einfach nur peinlich dieser George.

            • George

              @Garuda
              Peinlicher Garuda, schon wieder hat er weit abgefehlt. Ein Nickname genügt mir nämlich vollauf, weil Garuda nicht einmal da imstande ist richtig zuzuordnen. Es macht es mir als ‚George‘ bereits leicht ihn aan der nase herumzuführen. Weitere Nicknamen habe ich somit gar nicht notwendig. Wenn er sich dann auch noch narren lässt, weil er hinter x-Namen mich vermutet, ist umso belustigender.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen