Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Schmuddelige Fahne

    Schmuddelige Fahne

    Drusus bozen Stadion

    Heimatbund-Obmann Roland Lang fordert die Entfernung des faschistischen Wappens am Eingang zum Drususstadion – und spottet über die Fahne.

    Wenn demnächst das Bozner Drususstadion mit etwa 11.500.000 Euro umgebaut werden soll, wovon mehr als 6 Millionen davon Landesgelder sein werden, so sollte beim Umbau auch der Text und das Wappen oberhalb des Einganges zum Sportplatz verändert werden.

    Dies fordert Roland Lang vom Südtiroler Heimatbund.

    Bereits seit Jahren fordern viele Bozner die Entfernung des faschistischen Stadtwappens mit dem von den Faschisten seit 1927 gebräuchlichen fünfzackigen Sternes im roten Balken. Am 9. Juli 1931 hatte Mussolini mit einem Dekret den fünfzackigen Stern als „Stern Italiens“ für Bozen bestätigt. Erst nach dem zweiten Weltkrieg verwendete die Stadt Bozen das seit den 1460er Jahren eingeführte historische Wappen mit dem sechszackigen Stern wieder.

    Auch die Aufschrift über dem Haupteingang ist auszutauschen, so der SHB. Der „Campo Sportivo Druso“ kann doch nicht mit „Druso Sportplatz“ übersetzt werden.

    Sollte nach der Renovierung noch Geld übrig sein, so der SHB ironisch, sollte auch an den Ankauf einer Fahne gedacht werden. Denn ein erfolgter Lokalaugenschein bestätigte, dass die derzeitige Fahne am Haupteingang die Bezeichnung „Fahne“ wirklich nicht mehr verdient.

    Clip to Evernote

    Kommentare (8)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen