Du befindest dich hier: Home » News » „Ein saftiges Zeichen“

    „Ein saftiges Zeichen“

    Olympiasieger Alex Schwazer bei seinem Zeugenauftritt am Landesgericht Bozen im Prozess gegen seine früheren Verbandsärzte. Er spricht über ihr „Nichts-Tun“, das russische Staatsdoping und seine Mission Olympia 2016: „Ich kann ohne Doping stärker sein als die Konkurrenz“.

    Clip to Evernote

    Kommentare (24)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Manuel

      Doping macht mind. 25% an Leistungsteigerung aus.Alles andere ist Quatsch!
      Das man diese ganz legal verschrieben bekommt ,wenn man zu der Elite gehört war doch schon immer so.Alles andere kann man kaufen!War auch schon immer so!Besonders in Italien.Deswegen haben wir auch gute Sportler.Dahinter steht oft auch ein guter Artzt!
      Exterm Sport ist Mord!Aber ein gutes Geschäft!

    • Daniel

      Bis dato war ich diesem Schwarzer gegenüber neutral!
      Ab dieser Show heute, wo er andere auch noch in den Dreck gezogen hat:
      VERGOGNATI!!!

    • schnellermichl

      Zum schämen der Typ.

    • AlexB.

      Alex, du konsch oan load tian. Die italiener wern sich denkn: questo cru…. cogl….

      Schwierig ihnen net recht zu lossn.

      Hosch du gedenkt dass sie di gern hobm?? Fühlsch die nochneini ausgenutzt? …ma bravo, guatn Morgn!!

      Glabsch es ändert sich epes noch deine Aussogn?? Tram weiter!! Höchschtns kreagsch no mehr Eier.

      Sie hobm dir net olles gebm, weil sie die gern hobm, sondern dass du Medailen holsch, und am Ende sollsch do Sündenbock sein….hobm sie die in die offenen Messer lafn lossn.

      I konn mi an deinem Interview in Berlin erinnern, umgebm von italienischen Sicherheitsbehörden, hosch die netamol getraut a normales Interview in deutschen Sender zu gebm…. und mit der italienischen tricolore als Südtiroler so beherzt und mit Tränen in den Augn zu lafn, sell isch a net normal. Hosch die holt verkaft…und am Ende hosch die ausgenutz gefühlt. Irgendwia gschieds do recht. Hosch koanen holt mehr. I hon eigentlich nia a Kommentar über di gegebn, des isch es erste mol und es leschte a. Dir wor ebm jedes Mittl recht um zu gewinnen, i hon mi wegn di fremdschämen miasn, und wia i, viele ondere Südtiroler. Woch amol endlich auf!!

    • Criticus

      Was man nicht alles macht um ins Gespräch zu kommen. Es ist zum Blärren!!

    • Mann

      Liebe Leute. Die wahren Deppen sind das passive, sportbegeisterte Volk, das vor dem Fernseher sitzt und die Produkte der Sponsoren dieser Sportler kauft und sie damit unterstützt.

    • schnellermichl

      Als er vor einigen Jahren weinend eine Pressekonferenz gab wollte er doch studieren und nichts mehr zu tun haben. Was ist denn aus dem Studium geworden?

    • tito

      Schwazer, suach dir a Orbeit u heb di Pappm!

      • Flötzinger

        Wenn du vor Gericht als Zeuge geladen wirst, dann musst du reden. Es ist wahrlich nicht lustig , was Schwazer in den letzten 3 1/2 Jahren durchgemacht hat und meiner Meinung nach hat er sich nicht schlecht geschlagen. Ich wünsche ihm jedenfalls alles Gute für die Zukunft!

    • MarkaP

      Wenn ein Reporter (auch wenn dieser Südtiroler ist) auf hochdeutsch frägt, kann man soviel Anstand haben, und auch auf hochdeutsch antworten. Das ist wirklich nicht zuviel verlangt. Ansonsten schließe ich mich manchem Vorredner an: viel Geplärre und blabla. Noch immer keine Eier in der Hose. Es ist halt das „System“ das dem armen Schwazer soviel Schaden zugefügt hat.
      Und ich bin mal gespannt auf das Ergebnis: „ich kann ohne Doping besser sein als die anderen, weil ich die Qualität habe“. Also ich bin sehr gespannt 🙂

    • goggile

      an olle nichtsportliche Kritiker do herinn: pappn hebn. schwazer polarisiert und isch sehr medienwirksam. er isch in sämtlichen Fernsehsendungen, Zeitungen uvm. ein star. also olle de des no nit vostondn hobn. PAPPN HEBN und vor do eigenen tir kehrn weils enk einen pappnstiel ungeat wos schwazer tuat odo nit tuat als nicht schwazer-fans.

    • Ander

      Der Bursche los einen Beruf lernen und arbeiten gehen, beim Sport hat er schon genug Mist gebaut.

    • Ringlo

      Das Benehmen dieses „Sportlers“ ist wirklich von A bis Z beschämend. Soll für ein anderes Land starten.

    • hubert

      Es gibt wenige Spitzensportler, die ohne Doping solche Leistungen bringen können. Wäre der Alex für ein anderes Land gestartet, hätte man Ihn vor solchen Kontrollen abgeschirmt. Der Alex hat sicher eine Lehre daraus gezogen und ist sicher auch ohne Doping ein ausgezeichneter Sportler und viele die da so lästern, sollen vor der eigenen Tür kehren.

    • klausi

      mir isch wurscht wos der typ tut,
      la ondra nö vopetzn,also nö tiefa konn
      man(n) nimma sinkn.
      zin scham

    • Gwendy

      Omg. So viele Bosheiten und keiner hat eine Ahnung was Profisport bedeutet und in welchem Alter alles beginnt.
      Und von wegen verpetzen: was meinst damit?

    • schnellermichl

      Letzter wie a Napolitano.

    • Herta

      Schwazer ist als Berufssportler (d.h. Sportler auf Kosten des Steuerzahlers) nicht mehr tragbar.

    • bergbauer

      ma gea hold gscheid orbatn und geh ins olla net aufn Keks mit dein gegede.du bisch uninteressant und der Großteil van Sport ebenso…..aber vom Staat subventioniert….wie der alte römer schon immer sagte GIB IHNEN BROT UND SPIELE..dann kannst du mit ihnen machen was du willst…..

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen