Du befindest dich hier: Home » Sport » Hartes Wochenende

    Hartes Wochenende

    HCBDer HCB Südtirol tritt am Freitag in Linz und am Samstag gegen Znojmo an. Gegen beide Mannschaften haben die Foxes daheim verloren.

    Das Wochenende hat es in sich: denn die Gegner des HCB Südtirol sind die beiden Tabellenzweiten Linz (Freitag) und Znojmo (Samstag). Gegen beide Mannschaften hat Bozen heuer zu Hause verloren. Wiedergutmachung ist angesagt. Vor allem die 1:5 Heimniederlage am ersten Spieltag der Meisterschaft muss gerade gebogen werden. Davon ist auch Markus Gander überzeugt: „Wir haben das erste Spiel gegen Linz klar verloren, werden aber alles dransetzen, die 3 Punkte nach Hause zu bringen.“

    Die Vorzeichen fürs Spiel sind vollkommen neu, die Foxes hatten beim ersten Spiel gerade mal 14 Tage gemeinsam trainiert und mussten auch ohne die erst später eingetroffenen Cracks aus Übersee aufs Eis.

    Tom Pokel hat in der Zwischenzeit ein schlagkräftiges Team geformt, das im Prinzip keinen Gegner scheuen muss, obwohl in den Reihen der Linzer nicht nur der aktuelle Torschützenkönig Andrew Kozek, sondern auch der im Augenblick beste Torhüter, Michael Ouzas (94,8%) stehen. Bozen kann im Gegenzug eine Mannschaft präsentieren, die sich Teamgeist, Herz und Kampfgeist auf die Brust geschrieben hat. Und mit Taylor Vause, Matt Pope und Joel Broda drei Spieler unter den TOP 12 der Goalleader Tabelle aufweisen kann.

    Wenig Zeit zum Ausruhen bleibt den Füchsen nach ihrem Auftritt in Linz, denn nicht einmal 24 Stunden später steht das Spiel gegen Znojmo auf dem Programm. Bozen hat am vergangenen Samstag in einem extrem schnellen, technisch hochstehenden Spiel, knapp gegen die Tschechen verloren. Znojmo hat nicht nur einen ungemein gefährlichen Angriff, sondern auch eine gute, kompakt stehende Verteidigung.

    Deren Goalie Patrik Nechvatal hat in Bozen alles gehalten, was nur möglich war und somit Bozens Sturm zur Verzweiflung gebracht.

    „Erst vor einer Woche haben wir gegen Znojmo gespielt“, so Taylor Vause, „ somit bietet das Samstagspiel eine gute Möglichkeit, Revanche zu nehmen. Spielentscheidend werden sicherlich die Strafen und die Auswertung der Powerplays sein. Wer da besser ist, wird gewinnen. Wir müssen unbedingt versuchen, diszipliniert zu agieren, und gleich zu Beginn anzugreifen, um uns eine gute Ausgangsposition zu schaffen. Das Spie in Znojmo wird ein Test für uns sein, den wir gewinnen möchten, um weiterhin mit den Top Mannschaften vorne mitmischen zu können.“ Nach Znojmo haben einige der Cracks fünf Tage „Urlaub“, andere spielen in der Nationalmannschaft.

    Ein Wiedersehen mit den Foxes gibt es am 13. November, um 19.45, gegen den VSV in der Eiswelle von Bozen.

    EHC Liwest Black Wings Linz – HCB Südtirol

    Freitag, 30. Oktober 2015, 19.15 Uhr, Keine Sorgen Arena Linz 

    HC Orli Znojmo – HCB Südtirol

    Samstag, 31. Oktober 2015, 17:30, Hostàn Arena, Znojmo

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen