Du befindest dich hier: Home » News » „Bin keine Verräterin“

    „Bin keine Verräterin“

    Am Mittwoch schockte Anna Pitarelli mit ihrem Nein zur Stadtregierung den Bozner Gemeinderat. Was sie selbst zu ihrer Entscheidung sagt und warum es kein Benko-Manöver war. 

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (75)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Goofy

      Was sagt denn der fleissige Wahlhelfer von Pitarelli zu seiner Dame??

      • Anton

        Vielleicht: „Die hot sie net olle“?

        • Vingscher

          Wenn Frau Pitarelli so korhärent ist, warum hat sie nicht vorher angekündigt, dass sie mit nein stimmen wird? Ein Person die zu ihrer Meinung steht dürfte damit wohl kein Problem gehabt haben.

          Den einzigen Grund, den ich mir vorsellen kann, warum Frau Pitarelli ihr nein bis zur letzten Minute geheim gehalten hat, ist das Benko Projekt.

          • Vingscher

            Übrigens, versucht mal den Inhalt ihrer Aussagen für euch persönlich zusammenzufassen. Ihr werdet feststellen, dass es nicht einfach ist nichtssagende Aussage wiederzugeben.

            Frau Pitarelli erwähnt zum Beispiel einen Kuhhandel? Sagt aber weder zwischen wem dieser Kuhhandel stattgefunden haben soll, noch was er beinhaltet. Frau Lang hätte hier ruhig nachhacken dürfen (Den Gesichtsausdruck von Frau Pitarelli hätte ich gerne gesehen). Zudem beschuldigt Frau Pitarelli andere Parteien (also alle anderen ausser ihr) antidemokratisch zu sein, da alle anderen Parteien (also die wage Menge aller anderen Politiker, es steht uns frei wen genau wir dort inkludieren möchten und wen nicht) den Bürgermeister erpressten (vermutlich machen ihm die anderen Politiker andauernd Angebote welche er nicht abschlagen konnte). Meiner Vermutung ist jedoch vielmehr, dass Frau Pitarelli versucht mit negativen Attributen andere Politiker zu diffamieren, ohne dabei wirklich substanziell zu werden.

            Fazit in 6 Minuten erwähnt Frau Pitarelli einen undefinierten Kuhhandel, einige mysteriöse Erpressungen und beschuldigt andere Politiker antidemokratisch zu sein. Den Rest der Zeit wiederholt Frau Pitarelli gebetsleierhaft wieder und wieder wie kohärent sie doch sei. Ganz so als müsste sie selbst erst lernen es zu glauben.

          • Zeus

            @Vingscher,

            „Den einzigen Grund, den ich mir vorsellen kann, warum Frau Pitarelli ihr nein bis zur letzten Minute geheim gehalten hat, ist das Benko Projekt.“

            oder vielleicht in weiser vorausschaung, das titelblatt der dolomiten vor einigen tagen lässt grüßen. demokratie auf südtirolerisch/ebnerisch. 🙂

            • Vingscher

              Zugegeben, falls dies tatsächlich ihre Absicht war, wäre es ein genialer Schachzug gewesen. Aber eine solche Weitsicht und Inszenierungskunst traue ich Frau Pitarelli nicht zu.

              Eher denke ich, dass Frau Pitarelli von Befürwortern des Benkoprojekts (vielleicht sogar von Benkos Leuten persönlich) zu diesem Geschickten nein instruiert wurde. Vielleicht wurde Frau Pitarelli sie sogar nach langer Recherche als die geeignete Kandidatin ausgewählt und geschickt bearbeitet bis sie letztlich einwilligte, vielleicht wurde ihr aber auch ein Angebot unterbreitet, welches sie nicht ablehenen konnte. Wer weiss es schon? Benko ist politikerfahren und schlau, ihm traue ich diesen Schachzug ohne weiteres zu. Frau Pitarelli ist jedoch lediglich ein Bauer in diesem Spiel. Kleine Untermauerung dieser These, Benko war auf der Bilderbergerkonferenz die neulich in Tirol stattgefunden hat, er bewegt sich also tatsächlich in etwas einflussreicheren Kreisen. Und Frau Pitarelli? Die war bis vor kurzem noch nicht mal allen Bozner ein Begriff.

            • Batman

              @Vinschger

              Hier habe ich dazu einen Artikel ausgegraben:

              http://alles-schallundrauch.blogspot.it/2015/06/o-prasident-trifft-verurteilten.html?m=1

              Mit solchen Leuten verhandeln unsere Politiker!

            • Erwin

              Die „Sozialdemokraten“ Gusenbauer und Fischer sind bekannt für bestimmte Praktiken. Fassaden können leider nicht alles kaschieren.

            • Alex2

              Natürlich war das ein genialer Schachzug….träumt nur weiter davon, dass sie dumm ist….dann wird es weitere solche Überraschungen geben. Hier habt alle keine Eier, das ist eurer Problem, neidische Weicheier! Irgendwann rechnen wir ab…und jetzt zurück zu eurer Mistgabel, ihr versklavten Pseudo-Arbeiter!

            • Vingscher

              Den versklavten Pseudo-Arbeiter muss ich mir merken. Nicht schlecht 🙂

            • Franz

              Batman
              Und wen interessiert das ?
              Wenn es darum geht, irgend welche Verschwörungstheoretiker bzw. BLOGS wie den„schallundrauch,blogspot“ zu zitieren der den Jihad zu rechtfertigen versucht und Merkel, Hollande und Obama als Massenmörder bezeichnet und Batman meint:
              Die Leute von Charlie Hebdo haben für ihre FREIE
              Meinungsäußerung “eins auf die Rübe” bekommen.
              Eigentlich müsste man solche Leute ausweisen wie den Pakistanischen Pizzabecker, die versuchen den Jihad zu verteidigen.
              ++++
              Batman
              18. Januar 2015 um 10:33
              http://alles-schallundrauch.blogspot.it/2015/01/traumarsch-von-massenmordern-angefuhrt.html?m=1
              +++++
              Und schließlich den Schwachsinn von antisemitischen Propaganda ,wie „Geheimgesellschaften“ von – Jan Udo Holey Pseudonym Jan van Helsing deren Bücher bzw. deren Veröffentlichung in Deutschland und der Schweiz verboten sind, zitieren.
              Batman bleib auf Deiner Insel mit Robinson Crusoe und Freitag und halt die Klappe.

      • Daniel

        In der Politik Charakter zu zeigen bringt anscheinend nichts!!
        Schade!
        Mir ist die Dame jedenfalls um einige Grad lieber geworden! Scheint keine Mitläuferin zu sein. Bringt wohl deshalb viel Kritik und man will sie glatt bügeln …

    • Alex2

      Perfektes Interview! Natürlich kommen jetzt die Kommentare von den Assis….der Ladinser kann nicht mal deutsch sprechen, hat kein Studium, ist voller Schulden und ein indagato! Aber weil er ein Mann ist mit deutschen Nachnamen verzeihen ihm das die Nazis…liebe Leute: es ist aus, ihr seid alt und korrupt! Geht nach Hause, da macht ihr eine bessere Figur. Das Benko-Projekt wird sowieso durchgefprht unabhängig von Pitarellis Handeln und Spagnolli wird dafür stimmen!

    • michl

      Pitarelli ;Sie sind eine Verräterin.Sie haben die SVP verraten!
      Die SVP verrät man nicht umsonst!
      Noch ein paar Verräter mehr und dann könnt ihr eine eigene Partei gründen!
      Meine Stimme habt ihr! 😉

      • Gebi Mai

        Die „VerräterPartei“ bekommt viele Stimmen? Erst wenn wenn „Veräter“ wirklich um ihre Unversehrtheit bangen müssen, werden einige ihre Handlungen überdenken. Vorher nicht.

      • Franz

        michl
        an Deiner Stelle würde ich enmal , einfach still sein anstatt Frau Pitarelli als Veräterin zu bezeichnen, den LH zu unterstellen er würd kiffen und Frauen am liebsten im Schräbergarten zu begraben, ganz davon abgesehen den Untervertigten als eine Analgeburt zu bezeichnen.
        Du soltest erste enmal ein bisschen Nachhilfe in Bildung nehmen, bevor Du dauern so einen Schwachsinn schreibst.

    • Franz

      Pitarelli ist die einzige die gradlinig ist und zu ihrer Sache steht und nicht eine 180 ° Wende macht wie andere wie z.B die Grünen Wendehälse, nur um ihren Sessel zu retten.

    • Franz

      Immer wieder lustig wie sich die Grünen Ökofreaks selbst verraten, über die SVP herziehen und dann selbst zum Verräter werden indem Sie mit der SVP abstimmen aus Angst bei Neuwhlen ihre Sessel zu verlieren., Schon ein lustiges Völkchen diese Grünen. 🙂

    • sepp

      bevor die SVP nett amol die absolute Mehrheit verliert ändert sich in Südtirol nix reden olle gscheide ober tien nix leute wie achhammer giehn gor nett

    • Batman

      Frau Pitarelli, wie kann man so dumm sein und es gut heißen, dass ALLGEMEINGUT an einen Konzern verkauft wird und dem dann ein ganzen Stadtviertel gehört. Das ist in meinen Augen keine Entscheidung für die Bozner, sondern gegen sie. Bozen den Boznern!!! Das ist eine klare Entscheidung und kein PPP-WISCHIWASCHI!

      • Gebi Mai

        Es gibt zahlreiche Beispiele bei denen PPP – Projekte zu größeren Kosten für den Steuerzahler führten. Solange Politiker und ihre Freunde daran sich bereichern werden der Bevölkerung weiterhin Märchen erzählt.

    • Batman

      Die Regionen sind die Verlierer der Globalisierung und dann Frau Pitarelli heißen Sie es gut, wenn internationale Investoren (Global Player) hier noch mehr Fuß fassen und die einheimischen Unternehmer nur mehr mitspielen dürfen? Ich glaube, dass Sie Frau Pitarelli nicht einmal imstande sind geradeaus zu denken, geschweige denn um zwei Ecken!

    • Heinz

      An alle, die Frau P. als Verräterin bezeichnen:
      Art. 23, Absatz 1 des Gemeindestatuts Bozen besagt:

      “ DIE GEMEINDERATSMITGLIEDER
      1. Die Gemeinderatsmitglieder vertreten die gesamte Stadtgemeinschaft und unterstehen bei der Ausübung ihres Amtes keiner Bindung an das Wahlmandat. “

      Demokratie heißt doch, ja was denn?

      • Murks

        Was soll Pitarelli verraten?

      • Luis

        Darf man diese Frau als Wasserstoff Blondine bezeichnen?

        • MarkP

          Nöö, wasserstoffblond ist komplett blond ohne andersfarbige Strähne. So wie die Katzenberger, die ist wasserstoffblond 🙂

          • Franz

            MarkP
            Sich über andere lustig machen, das kann er der Markus P, lieber solltest Du „versuchen“ etwas gescheites zu schreiben anstatt mit dummen Sprüchen andere zu beleidigen.
            Mark P schreibt einmal.
            Franz hast du dich bei dem Satz “Toilettengekritzel” im Spiegel angeschaut.
            Mark P und Dir fällt nichts anderes ein, wie dummes Zeug zu schreiben
            Wenn du in den Spiegel schaust, siehst Du dann den Mann von der
            „Werbung im Möbelhaus“: bin falsch abgebogen. ? 🙂 🙂

            https://www.youtube.com/watch?v=nJShYpXHxYQ

            • MarkP.

              Ach Franz Franz, über wen habe ich mich lustig gemacht? Wen habe ich beleidigt. Los zeige es mir.

              DU BIST NOCH IMMER SCHULDIG, wo ich dich persönlich beleidigt habe, ich hingegen habe genug kopiert, wie du andere beleidigt hast und diffamiert.

              Und ich hatte dir schon mal gesagt: schreib nicht wenn du wütend bist, dann machst du immer sooo viele Fehler und verwechselt Mark mit Markus und Joseph mit Sepp.

              Aber schau mal lieber weiter in deinen Spiegel, damit hast du genug zu tun. Andere beleidigen, diffamieren, Lügen verbreiten und von anderen Bildung verlangen. Tja: arm, ärmer. Franz.

        • Alex2

          Darf man dich als Missgeburt bezeichnen?

      • Batman

        Heinz
        Millionenschow
        Frage: Mit wessen Hilfe ist Frau Pitarelli in den Gemeinderat gehievt worden?
        A: Vinzenzverein
        B: Die Straßenkehrer von der Kanonikus-Gamperstraße
        C: Ihre Freunde und Verwandten
        D: 😉
        Dir steht zur Verfügung:
        Das Bozner Publikum
        50/50
        und den Telefonjoker mach ich dir

      • jetzt reichts!

        Richtig! Ich habe keine Freude mit der Pitarelli im Gemeinderat, aber eine echte Demokratie muss das freie Mandat aushalten. Aber wir haben ja hierzulande keine echte Demokratie, sondern eine fraktionsdisziplinierte Scheindemokratie. Die Bozner SVP kann drohen wie sie will, denn mit oder ohne Pitarelli bringt sie nichts für Stadt und Leute weiter. Darum ist der ganze Zauber mit Ausschluss oder Nichtausschluss von Pitarelli aus der SVP eine totale Farce.

    • paulus

      frau blondine pitarelli,
      wenn sie für erneuerung sind dann sind (oder waren) sie mitglied in der falschen partei,

    • Franz

      Batmann
      Noch nicht ganz auf gewacht oder bist du gerade auf der Heldenreise von Paul Goodman.
      Oder haben Dir die Verschwörungstheoretikern – Günter Hannich-Stefan Blankerts usw die Du immer wieder zitierst, so Dein Hirn gewaschen dass Du nicht kapierst, dass in diesen Viertel 75% eh schon im Besitz von R. Benko ist und somit nicht „ALLGEMEINGUT“ ist.
      Abgesehen, dass es dringend Erneuerung in diesen Heruntergekommenen Viertel brauchen würde, was nur durch Investoren von außen kommt, wenn überhaupt. Diese Viertel ist zur Zeit ein Schandfleck in Bozen, samt Park wo sich kein Normalbürger mehr hin getraut.- Drogenhändler Junkies- Prostituierte- und Clandestini.
      Und die Grünen wollen den Bürgern auch noch weiß, machen, dass es im Park kein Sicherheitsproblem gäbe. ( Aktion – „ Nacht im Park“ südtiroler – tz berichtete ) . Vielleicht würden die grünen Gutmenschen am liebsten wohl auch noch anstatt des Kaufhauses eine Mosche bauen, während man in Tunesien auf Grund des Anschlages des IS am Strand, 80 Moschen schließt.

    • Batman

      Ausverkauf der Heimat für eine neue Kaufhausfassade?
      Und was verbirgt sich dahinter? Welches System? Ein Investor aus Griechenland, einer aus Israel, einer aus Deutschland aus Österreich usw.

    • Hoppla

      Ein Mann ein Wort , eine Frau ein Wörterbuch…..

    • Franz

      Batman
      Abgesehen davon, dass es miemand interessiert wo das Geld her kommt, hat Benko scheinbar 25 % Anteile des griechischen Milliardär zurückgekauft.

      http://www.solidbau.at/home/artikel/Signa_Holding/Rene_Benko_holt_Anteile_vom_griechischen_Milliardaer_zurueck/aid/26703?analytics_from=thema_single

      Und wer würde sich nicht so starke Geschäftspartne wünschen wie den reichsten zumindest einen der reichsten Griechen, bzw. den fast Bozner Strabag-chef Haselsteiner ( Strabag- die größte zumindest eines der größten Hoch Tiefbau Unternehm in Europa.

    • josef.t

      Wegen einem “ Nein “ so ein Aufruhr………
      Die letzten Skandale schon vergessen ???
      Vor den Wahlen versprechen uns Politiker immer das “ Blaue vom Himmel “ und nachher stellen sich alle, als „Interessensvertreter “ dar……..
      Ob da andere der SVP nicht mehr schadeten, als Pitarelli und da sind auch noch einige in der Regierung ???
      Doppelmoral hoch drei !!!

    • Erwin

      Warum gibt es in der heutigen Politik überwiegend private Interessen?

    • Senatur

      Der Bozner schreibt das beste Deutsch, ist ja von Bozen, lässt aber leider in seinen gehässigen Äußerungen tatsächlich zu wünschen übrig. Sie müssen aber ein strammer Kerl sein und in Versace gekleidet. Hochmut kommt vor dem Fall. Probleme daheim, bei der Arbeit? Sprechen Sie sich doch ruhig mal aus. So sinnlos und verletzend wie Sie schreiben, deutet auf allerhand hin, Bubi.

    • Heinz

      Vinschgerle gehört in elitäre Kreise, vielleicht in das Edtablishment der Bozner Metropole, in denen hochintelligente Thesen voller Spannung gesponnen werden. Ihr Mist stinkt in den Himmel, Vinschgerle. Reden Sie in diesen Tönen auch sonst so?

    • Frage?

      6x „kohärent“ aussprechen und nichts über die Bedeutung dieses Wortes kennen!

      Bitte lesen Sie im DUDEN nach was „kohärent“ bedeutet!

      „zusammenhängend“ ist die Politik wohl sicher nicht!

      Schon gar nicht wenn man „zusammenhängend“ in die gesprochenen Sätze statt „kohärent“ einbaut.

      Aber vielleicht meinte sie „kongurent“ (gleich, deckungsgleich,gleichgeartet, etc.)

      Ihr Verhalten scheint wohl zutreffenderweise „inkongruent“!
      Der DUDEN meint dazu:“(bildungssprachlich) nicht übereinstimmend, nicht passend“……………….

      Die geilste Wortschöpfung: „……..wer hat wen „““verratet“““ „? bei 1:52

      hi,hi……

      Über den nichtssagenden , inhaltsleeren Text, möchte ich gar kein Wort verlieren, „Good Luck“ bei der Lega……. Reisende soll man nicht aufhalten.

    • Frage?

      Würden Sie sich auch für das „Projekt“ so stark machen, wenn Sie lesen, wie es woanderst läuft?

      http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/karstadt-eigentuemer-der-schoene-schein-von-benkos-reich/11399808.html

    • georg

      wenn eine im whlkampf mit dem durni auf und ab läuft, nur um sich als svp kandidatin in szene zu setzen, und dann bei der ersten alles entscheidenden abstimmung gegen die eigene partei stimmt , ist man natürlich KEIN verrat !!!!!
      ja wo leben wir denn ?
      ich fordere die einführung standrechtlicher erschiessung für hochverräter !!!! ( zumindest mit einen stopselgewehr………..)

    • Heinz

      Es könnte es eine Strafanzeige gegen Georg folgen für die Aussage „ich fordere die Einführung standrechtlicher Erschießung für Hochverräter!!!! (zumindest mit einen stopselgewehr……..)“ .

    • Heinz

      Es könnte es eine Strafanzeige gegen Georg folgen für die Aussage „ich fordere die Einführung standrechtlicher Erschießung für Hochverräter!!!! (zumindest mit einen stopselgewehr……..)“ vielleicht wegen Anstiftung zu einer Straftat.

    • anonym

      506 stimmen und ein referednum
      wort des jahres: kohärenz

      • Frage?

        Bozen hat 105.713 Einwohner laut Volkszählung zum 31.12.2013,
        Wieviel Prozent wollen also von ihr vertreten sein?

        Unter 1% Vorzugsstimmen…………….sagt wohl alles!

        Ab 0,5% verpflichten einfach! Das muss man kräftigst auf den Putz hauen und zeigen wer man ist und was man zu tun in der Lage ist, or allem muss man gleich das System kippen, man ist ja sooooooooooo wichtig 😉

      • Luis

        Ist Frau Pitarelli auch hybrid wie Artioli?

    • Truegrit

      Für mich nur eine profilierungssüchtige Person, die gerade mal 500 Personen gewählt haben. Also das würde ich auch hinbekommen, außerdem kann ich besser Deutsch, was aber bei den Kenntnissen von Frau Pitarelli nicht viel heißen muss (…die in mich glauben….).
      Trösten wir uns! Im Gemeinderat laufen noch viel schlimmere Menschen herum. Gossenschreier, Analphabeten (auch die zweite Landessprache betreffend), Faschos….hab ich wen vergessen?

    • Nirwana

      Frauen-Power wie im Bilderbuch, sie sind die aktuellen politischen Protagonisten! Wenn Frauen dabei sind weht gleich ein frischer Wind, da läuft die bei den Alt-Herren so beliebte Seilschaft-Philosophie auf einmal nicht mehr so geschmiert. Pittarelli und Stefanelli brechen beide auf ihre Art die alten verkrusteten mentalen Strukturen auf. Es ist eine Wohltat die hartnäckigen Aktionen der Damen zu beobachten. Die Männer bringen nichts mehr weiter, Ein Hoch auf die Frauen! http://www.frauenblog.ch/wp-content/uploads/2009/12/frauenpower.jpg

    • Frage?

      Hat Frauenpower was mit Vibratornutzung zu tun?

    • Vingscher

      Ich bin der Meinung diese Aussage fasst das Verhalten perfekt zusammen:

      “Ich finde: Jeder soll seine Positionen vertreten dürfen. Aber: So illoyal und so unkollegial darf das nicht passieren. Das Schlimmste ist, wenn jemand den Mund hält, bis zum Schluss. Das ist unfair, untragbar. So kann niemand, kein Verein, keine Partei, keine Familie, leben”, sagte Steger vergangenen Donnerstag im Interview mit STOL.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen