Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Russen im Fokus

    Russen im Fokus

    Der Südtiroler Tourismus will sein Augenmerk verstärkt auf den russischen Markt legen.

    Die Landesregierung hat den Haushaltsvoranschlag für das Jahr 2015 der Agentur Südtirol Marketing genehmigt. 14 Millionen Euro stehen für den Bereich Tourismus zur Verfügung und 660.000 Euro für den Bereich Handel und Dienstleistungen.

    Südtirol Marketing möchte ab 2015 eine einheitliche, länderübergreifende Kommunikation anstreben und sich dabei einer einzigen Media- und Werbeagentur bedienen. Südtirol soll auf allen Märkten nicht nur als Destination, sondern überall auch als Marke wahrgenommen werden.

    Das Jahr 2015 wird für die Agentur Südtirol Marketing ein Schlüsseljahr darstellen, nicht nur aufgrund der beabsichtigen Zusammenlegung der vier Organisationen (EOS, BLS, TIS und SMG), sondern vor allem wegen der Agentur-Ausschreibung zur Umsetzung der neuen Kommunikationsstrategie.

    In den kommenden Jahren soll hauptsächlich auf den Verkauf und die stärkere Internationalisierung geachtet werden. So ist beispielsweise geplant, verstärktes Augenmerk auf den russischen Markt zu legen, der neu ins Portofolio aufgenommen wird.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (14)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Rasputin

      Ein Werbegag um den defizitären Flugplatz zu rechtfertigen???? In Russland herrscht eine schwere Wirtschaftskrise und es gelten immer noch die Sanktionen wegen der Kriegstreiberei von Putin.

    • Steffl

      „Sanktionen wegen der Kriegstreiberei von Putin“

      Putin ist sicher kein Heiliger, aber die Kriegstreiber mit ihrer Öl-und Finanzlobby sitzen in Übersee und in der US-Administration (ich schreibe bewusst Administration weil die einfachen Leute auch in den USA nix dafür können). Ihr Instrument sind u.a. der CIA mit seinen Regimewechsel und die NATO mit ihren „befreierischen“ Bomben.

    • Pincopallino

      Jetzt wo in Russland die Krise herrscht, will die SMG den russischen Markt bewerben? Geniale Strategie!
      Dann würd ich auch noch Syrien, Afganistan und den Irak mitnehmen und dort anständig Werbung machen!

      Selten einen besch… verein wie die SMG gesehen!

      • Michl

        Noch besch…. wie die SMG ist Ihr Kommentar ….. Russland ist sehr wohl ein sehr interessanter Markt. Zudem muss eine Kommunikationsstrategie auf mehrere Jahre ausgerichtet sein. Und da wird sich in den nächsten Jahren einiges ändern, auch was die Sanktionen betrifft.

        Aber davon haben Sie wohl noch nie etwas gehört, oder?

      • Einereiner

        richtig pincopallino, in Nordtirol und überall sonst ist der russische Tourismus um zwei Drittel eingebrochen. Und die obergescheiden Südtiroler wollen jetzt den russischen Markt erobern. Hahahahaha. 10 jahre zu spät

    • Hoppla

      Wahnsinn , jetzt wo der Rubel so gewaltig an Wert verloren hat… Diese Manager verpulvern Geld , es sind ja Steuergelder.. Nach Russland fliegen , Sterneköche mitnehmen und vom feinsten Essen und trinken….Ja das ist die genaue Arbeit vieler Smg Manager und anderen Leute im Smg… Zur Zeit investieren wohl nur Die Südtiroler in Russland, Steuergelder sind ja genug vorhanden. !!!!!

    • ......

      Russland kriegshetzer, Rubel verliert Wert, Krise. Hier sieht man wer sich vom rai Sender Bozen verarschen lässt. Und es wirkt.

    • Pincopallino

      Mit fremden Geld kann mans ja machen, und bestimmte Tourismusvereine bzw diejenigen die die Tourismusvereine vermarkten, tun genau dasselbe! Lei aussn mit den Geld, isch jo genua do!
      Nur mehr zum schämen!

      Warum spezialisiert bzw bewirbt die SMG nicht den chinesischen Markt? Der wäre mehr als interessant, und die Chinesen, die reisen (dürfen) haben sehr viel Geld, und geben es auch aus!

    • Nana

      Bevor es keinen richtig funktionierenden Flughafen gibt, braucht man gar nicht erst um Chinesen werben, die sind es gewohnt von einem Dorf ins nächste zu fliegen.

      • Pincopallino

        @ nana
        Wenn der Flughafen funktionieren würde, dann würden auch noch andere Nationalitäten kommen, aber solange den Bauern in Südtirol alles in den Allerwertesten gesteckt wird werden sie das nie begreifen!

    • Pfeife

      Nor fong´s lei schnell on, russisch lernen!

    • Yannis

      ich frage mich, was sollen Menschen aus Russland an Südtirol schön finden ? Nein die wollen viel lieber auf Zypern, Kreta etc in der Sonne ihren geliebten Wodka Cocktail schlürfen.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen