Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die geheime Bank

    Die geheime Bank

    Die geheime Bank

    Eine österreichische Bank, die in Italien keinen Verwaltungssitz hat, soll jahrelang Kreditverträge in Norditalien vergeben haben. Die Bank soll Steuern hinterzogen haben.

    Die Finanzpolizei von Meran vermeldet einen Coup.

    Eine österreichische Bank soll seit Jahren auch in Südtirol aktiv gewesen sein, ohne allerdings die Gewinne, die sie lukriert hat, zu versteuern. Die Bank soll über 400 Kreditverträge im norditalienischen Raum abgeschlossen haben.

     

    Die gesamte Tätigkeit, von den Verhandlungen bis zur Erstellung des Kreditvertrages, soll in Italien abgewickelt worden sein.

    Das österreichische Institut, das in Italien keinen Verwaltungssitz hat, soll 22 Millionen Euro nicht versteuert haben. Drei Mitarbeiter der Bank wurden der Staatsanwaltschaft angezeigt.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen