Du befindest dich hier: Home » Sport » FCS in Pordenone

FCS in Pordenone

Luca Mazzitelli

Luca Mazzitelli

Der FC Südtirol trifft am Samstag um 19:30 Uhr im „Bottecchia“-Stadion auf den Vorletzten Pordenone. Kommen endlich die drei Punkte?

Neun Tage nach dem letzten offiziellen Match kehren die Spieler des FC Südtirol wieder zurück ins Feld.

Neun lange Tage Zeit, um neue Kräfte zu sammeln.

Am Samstag treten Hannes Kiem & Co. gegen den Tabellenvorletzten Pordenone an. Kommt endlich der erste Sieg?

Der FCS konnte in den letzten neun Spielen nicht gewinnen. Fünf Niederlagen und vier Remis – das ist die magere Ausbeute für Trainer Adolfo Sormani.

Manuel Fischnaller

Manuel Fischnaller

Das Glück der Weiß-Roten: Die anderen Mannschaften im unteren Tabellendrittel sind noch schlechter. Das Polster auf die Playout-Plätze ist mit acht Punkten relativ groß, doch das Ziel von Fischnaller & Co. ist es, die Saison gut abzuschließen.

Nach einigen Wochen mit vielen verletzten Spielern kann Coach Sormani gegen Pordenone auf alle FCS-Akteure zählen. Fink, Zullo und Branca sind wieder einsatzbereit, und der Trainer hat die Qual der Wahl. In der Innenverteidigung spielt neben Mladen entweder Kapitän Kiem oder Tagliani, während im Mittelfeld Furlan und Mazzitelli um einen Stammplatz streiten. Im Sturm agiert Fischnaller als zentrale Spitze, Shekiladze und Marras sollen auf den Außen für Druck sorgen.

Die möglichen Aufstellungen:

Pordenone (3-5-2): Careri; Salvatori, Ferrani, Fissore; Panzeri (Buratto), Mattielig (Fortunato), A. Migliorini, Maracchi, Placido; Maccan, Franchini.

Ersatz: Maniero, Ghinassi, Rosania, Buratto (Panzeri), Fortunato (Mattielig), Bjelanovic, Simic (Ravasi).

Trainer: Fabio Rossitto.

Fc Südtirol (4-3-3): Melgrati; Tait, Mladen, Tagliani (Kiem), Martin; Furlan (Mazzitelli), Bertoni, Branca; Marras, Fischnaller, Shekiladze.

Ersatz: Miori, Kiem (Tagliani), Mazzitelli (Furlan), Fink, Cia, Campo, Novothny.

Trainer: Adolfo Sormani.

Schiedsrichter: Andrea Tardino aus Mailand (Assistenten: Michele Lombardi aus Brescia und Anderson Gleison Marques aus Mailand).

Lega Pro (Girone A) – Il programma della 33^ giornata

Alessandria – Monza (Samstag, 11 April, 17 Uhr)

Arezzo – Cremonese (Samstag, 11 April, 16 Uhr)

Bassano Virtus – Unione Venezia (Sonntag, 11 April, 18 Uhr)

Giana Erminio – AlbinoLeffe (Samstag, 11 April, 14.30 Uhr)

Lumezzane – Como (Sonntag, 12 April, 12.30 Uhr)

Mantova – Novara (Samstag, 11 April, 1 Uhr 5)

Pavia – Renate (Sonntag, 12 April, 16 Uhr)

Pordenone – Fc Südtirol (Samstag, 11 April, 19.30 Uhr)

Pro Patria – Feralpisalò (Samstag, 11 April, 17 Uhr)

Torres – Real Vicenza (Sonntag, 12 April, 14.30 Uhr)

Die Tabelle

Novara e Bassano Virtus 64 Punkte; Alessandria 62; Pavia* 60; Como 54; Feralpisalò 49; Real Vicenza 47; Arezzo 45; Fc Südtirol 44; Unione Venezia* 43; Cremonese 42; Mantova*** e Renate 40; Torres e Giana Erminio 39; Monza** 36; Lumezzane 31; AlbinoLeffe 29; Pordenone 27; Pro Patria* 25.

***: 3 Strafpunkte

**: 2 Strafpunkte

*: 1 Strafpunkt

 

 

Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

Nach oben scrollen