Du befindest dich hier: Home » Chronik » 14-Jähriger stirbt in Gröden

    14-Jähriger stirbt in Gröden

    14-Jähriger stirbt in Gröden

    Bei einem Freizeitunfall am Grödner Joch ist am Mittwoch Manuel Moling aus Wengen ums Leben gekommen. Der 14-Jährige verunglückte mit einem Motorschlitten.

    Tödlicher Unfall auf der Skipiste.

    Der 14-jährige Manuel Moling aus Wengen ist am Mittwoch auf dem Grödner Joch ums Leben gekommen.

    Der Jugendliche war auf einer Piste unweit der Jimmy-Hütte mit einem Ski-doo unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über den Motorschlitten verlor und frontal gegen einen Erddamm prallte.

    Der junge Mann soll nach Angaben des Aiut Alpin noch an der Unfallstelle verstorben sein.

    Die Carabinieri ermitteln den Hergang des tragischen Unfalls.

    Manuel Moling hatte auf der Jimmy-Hütte einen Freund besucht und mit diesem abwechselnd eine Runde mit dem Motorschlitten gedreht.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (7)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Karl

      Was macht bitte ein 14-jähriger mit einem Motorschlitten auf einer Skipiste? Auf öffentlichen Skipisten zu fahren ist nur Skipisten- und Skihüttenbetreibern, sowie den Ordnungskräften
      gestattet. Alle anderen haben dort mit skidoo’s überhaupt nix verloren und schon gar nicht ein 14-jähriger. Der skidoo gehörte wohl dem Freund…

    • Arnold

      Sehr traurig das ganze,soe ien junger Mensch… keiner von uns macht unbedingt immer bloss das was vernünftig und gesetzlich OK ist. Trotzdem für den Besitzer des Schlittens wird es zum Problem werden.

    • Maxi

      Stimme dem Karl da vollkommen zu! So tragisch der Unfall auch ist, aber mit 14 einen Motorschlitten fahren???

    • Frage?

      Ist der Anlaß viel zu traurig um überhaupt nur ein Wort zu verlieren?

      Mein tiefstes Beileid den Hinterbliebenen gegenüber.

    • xy

      Immer das gleiche Geplärre, auch wir haben in unserer Jugend Sachen gemacht, die nicht ganz Lupenrein waren.
      Aber bitte mit 14 Jahren, auf einer für alle zugänglichen Piste sich austoben, zeugt schon von wenig Verantwortung, auch von dem, dem diese Gefährt gehört.
      14 Jahre ist ja fast noch ein Kind, aber leid tun können einem die Hinterbliebenen.

    • einMenschnur

      Pietät kennt die Tagszeitung nicht.
      macht es wie Stol.it und sperrt solche Meldungen für widerliche Kommentare!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen