Du befindest dich hier: Home » Chronik » Teurer Spaß

Teurer Spaß

Einige Jugendliche waren von dem Hollywood-Streifen „Fast and Furious“ so sehr beeindruckt, dass sie in der Schlachthofstraße gleich ein Rennen initiierten. Der Spaß könnte den Verantwortlichen teuer zu stehen kommen. DAS VIDEO.

Das kann ein teurer Spaß werden!

Nachdem sie sich im Cineplexx den Film „Fast and Furious 7″ hineingezogen hatten, ist einigen Jugendlichen nichts Besseres eingefallen, als in der Schlachthofstraße in Bozen ein „Street Race“, also ein illegales Rennen zu veranstalten.

So geschehen am vergangenen Wochenende in Bozen.

Eine junge Frau fungierte als Starterin. Die „Rennwagen“ – zwei potente BMW.

Das Pech für die „Rennfahrer“:

Das illegale Rennen in der Schlachthofstraße wurde von anderen Jugendlichen gefilmt. Und das Video landete am Ende auf Facebook.

Die Möchtegern-Paul-Walkers müssen jetzt mit einer gesalzenen Strafe rechnen.

Laut  Stadtpolizei Bozen werden die beiden Autos beschlagnahmt und an Dritte weiterverkauft, sobald die Lenker bzw. Halter identifiziert sind.

Die „Rennfahrer“ riskieren außerdem einen Führerscheinentzug von bis zu drei Jahren, eine Haftstrafe zwischen 6 Monaten und einem Jahr – und eine Verwaltungsstrafe zwischen 5.000 und 20.000 Euro.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen