Du befindest dich hier: Home » Politik » Anerkannte Titel

    Anerkannte Titel

    Anerkannte Titel

    Die Landesregierung hebt die Fristen auf: Um eine Gleichstellung der Studientitel in den Gesundheitsberufen kann weiter angesucht werden.

    Wer seinen akademischen Abschluss im Bereich der Rehabilitation vor dem 17. März 1999 in Südtirol nach alter Ausbildungsordnung erlangt hatte, konnte innerhalb 2014 um die Gleichwertigkeit des Studientitels ansuchen. Mit Beschuss der Landesregierung von vergangener Woche wurde diese Frist aufgehoben.

    Die Gesuche um die Anerkennung der Gleichwertigkeit der in Südtirol erreichten Studientitel im Bereich der Rehabilitation hätten bis zum 31. Dezember 2014 eingereicht werden sollen.

    „Einige Betroffene haben diese Frist jedoch versäumt“, erklärt Gesundheitslandesrätin Martha Stocker. Zudem hätten sich eine Reihe von Heilmasseuren gemeldet, welche die Ausbildung im Ausland abgeschlossen und die Gleichwertigkeitserklärung vom Land Südtirol für ihren im deutschen Sprachraum erlangten Titel erhalten haben.

    „Die Festlegung einer Einreichefrist vonseiten der Regionen hat lediglich organisatorische Hintergründe“, so Stocker. „Aus diesem Grund haben wir beschlossen, die Frist für das Einreichen der Gesuche abzuschaffen.“

    Mit dem Beschluss der Landesregierung sind auch jene Gesuchsteller explizit zugelassen, die ihre Ausbildung im deutschsprachigen Ausland absolviert haben und die Gleichstellung in Südtirol erhalten haben.

    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Frage?

      Ergänzen sie sich nicht hervorragend mit ihren Ausreden,
      der prämierte LB2015 und die Landes(ver)rätin für Frauen- und Gesundheitsfragen?

      Fachpersonalmangel zwingt endlich stumpfsinnige Fristsetzungen aufzuheben.

      So hätten Sesselfurzer in den Fachabteilungen ein leichtes gehabt, Ansuchen einfach abzuwimmeln und weiter im Büroschlaf zu verweilen.

    • Karin B.

      Wo bleiben allgemeine anerkannte EU – Standards für die Ausbildungen, bei den Krankenhäusern gibt es doch weit überzogene EU – Standards? Dann bräuchte es diese unsinnigen und langwierigen Anerkennungsverfahren gar nicht.

    • Batman

      Hauptsache alles von „oben“, vom Landestata und der Landesmutti geregelt und abgesegnet. Vielleicht sollten sich die Landesmutti und der Landestata einmal fragen, warum so etwas wie eine Matura (Reifeprüfung) eigentlich gibt!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen