Du befindest dich hier: Home » News » Gespaltene Nachbarn

Gespaltene Nachbarn

ugo rossi

Der Trentiner LH Ugo Rossi verspricht: „Ab 2020 sind unsere Schulen dreisprachig.“ Doch der Protest der Eltern wächst.

Es ist eines der großen Projekte von Ugo Rossi in dieser Legislatur:

Bis 2020 sollen alle Kindergärten und Schulen des Landes das Prinzip der Dreisprachigkeit einführen. Mittels des Sprachprojekts CLIL soll der Fachunterricht in italienischer, deutscher und englischer Sprache abgehalten werden.

„Mit der Dreisprachigkeit wollen wir unserer Jugend die B

asis für ihre Zukunft legen“, so Ugo Rossi.

Doch nicht alle Eltern sind glücklich über dieses Vorhaben. In einer Online-Petition wurden bereits 1.300 Unterschriften gegen das Projekt gesammelt.

Die Erfahrungen in Deutschland und Finnland hätten gezeigt, welche Schwierigkeiten die dreisprachige Schule liefere, argumentieren die CLIL-Gegner. Das Erlernen der Muttersprache werde gefährdet, wenn die Hälfte des Unterrichts in einer Fremdsprache abgehalten werde.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen