Du befindest dich hier: Home » Politik » Zweisprachige Baustelle

Zweisprachige Baustelle

Dank des Einsatzes von Bernhard Zimmerhofer wird nun mit zweisprachigen Schildern auf die Baustelle bei der Meraner Kreuzung in Bozen hingewiesen.

Bernhard Zimmerhofer

Bernhard Zimmerhofer

Da die Baustelle bei der Meraner Kreuzung in Bozen nur einsprachig italienisch beschildert war, bat Roland Lang den Landtagsabgeordneten Bernhard Zimmerhofer von der Süd-Tiroler Freiheit um Hilfe.

Nachdem sich dieser beim Verwaltungsgericht in Bozen über die gesetzlichen Bestimmungen zur Zweisprachigkeit informiert hatte, wurde er im Bozner Rathaus vorstellig.

Nun ist die Baustelle, wie vom Gesetz vorgeschrieben, zweisprachig beschildert.

Gemeinsam mit dem Generaldirektor der Landeshauptstadt hat der Abgeordnete in einem Brief die Baufirma auf die Zweisprachigkeitspflicht bei der Beschilderung hingewiesen. Bereits einige Tage später wurden nun die einsprachigen durch zweisprachige Schilder ersetzt.

„Es bedurfte dazu eines Landtagsabgeordneten aus dem entfernten Ahrntal“, kommentiert Roland Lang.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen