Du befindest dich hier: Home » News » Puff in der Drususallee

Puff in der Drususallee

Die Staatspolizei hat in der Drususallee in Bozen ein als Massage-Salon getarntes Bordell ausgehoben. In dem Puff sollen zehn Chinesinnen gearbeitet  haben.

Bozen hat wieder einen Sex-Skandal.

Die Staatspolizei hat in der Drususallee in Bozen ein als Massage-Salon getarntes Bordell ausgehoben.

In dem Puff, unweit der Berufsfeuerwehr-Halle gelegen, sollen – ersten Informationen zufolge – zehn Chinesinnen gearbeitet und die Freier wie am Fließband abgefertigt haben.

Nach Informationen von TAGESZEITUNG Online hat die Polizei das Bordell wochenlang überwacht.

Der Massage-Salon war verwanzt worden. Auch hat die Polizei die Liebesspiele gegen Bezahlung gefilmt.

Zwei Personen, darunter der Betreiber des Salons, wurden verhaftet.

Mehr Details will die Polizei am Donnerstag um 17.00 Uhr in einer Pressekonferenz bekanntgeben.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen