Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Verkehrswarnung

Die Verkehrswarnung

Foto: A22

Am Feiertag (8. Dezember) und den darauffolgenden Tagen wird ein erhöhtes Verkehrsaufkommen erwartet, Fahrzeuge müssen mit Winterausrüstung versehen sein.

Am bevorstehenden Feiertag Mariä Empfängnis und dem darauffolgenden Wochenende ist auf der Brennerautobahn A22 und den Hauptverkehrsadern in Südtirol mit einer Zunahme des Verkehrs aufgrund der zu erwartenden Anreise von Touristen zu rechnen.

„Um Unannehmlichkeiten bei eventuellen Schneefällen in Tallagen möglichst gering zu halten, haben wir ein Schreiben an den Hoteliers- und Gastwirtverband HGV und die Tourismusorganisationen in Südtirol geschickt“, erkärt Bevölkerungsschutzlandesrat Arnold Schuler: Die Organisationen werden darin ersucht, ihren Mitgliedern mitzuteilen, dass sie die Gäste auffordern sollen, ihre Reise nur mit Winterausrüstung an ihren Fahrzeugen anzutreten und ihr Fahrverhalten der Wetterlage anzupassen.

Insbesondere sollten sich die Gäste über die aktuelle Wettersituation und die Verkehrslage informieren.

Der vom Landeswarnzentrum täglich veröffentlichte Warnlagebericht informiert über das Gefährdungspotential von Naturereignissen in Südtirol.

Informationen zur Verkehrssituation gibt es laufend aktualisiert auf der Seite der Landesverkehrsmeldezentrale und auf www.suedtirolmobil.info sowie zur Wetterlage auf wetter.provinz.bz.it.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen