Du befindest dich hier: Home » Chronik » Neue Fahrpläne

Neue Fahrpläne

Ab Sonntag, 10. Dezember, gelten auch in Südtirol neue Fahrpläne für Bus und Zug. „Mit den neuen Fahrplänen wird vielerorts das Angebot an Verbindungen erweitert“, sagt Landesrat Alfreider.

In ganz Europa gilt der zweite Sonntag im Dezember als Stichtag für die Aktualisierung der Bus- und Zugfahrpläne, so auch in Südtirol. Am kommenden 10. Dezember treten in diesem Jahr die neuen Fahrpläne im öffentlichen Personenverkehr in Südtirol in Kraft. Die neuen Fahrpläne bringen Verbesserungen für die Fahrgäste, vor allem zusätzliche Busverbindungen morgens und abends sowie an den Wochenenden und vielerorts verbesserte Anschlussverbindungen.

Der für Mobilität und Infrastrukturen zuständige Landesrat Daniel Alfreider unterstreicht: „Jeder neue Fahrplan ist Präzisionsarbeit. Mit diesem neuen Fahrplan können wir das Angebot im öffentlichen Nahverkehr noch einmal erweitern und verbessern. Ein dichtes, flächendeckendes Netz an Verbindungen ist notwendig, um die Anbindungen in den ländlichen Raum zu verbessern und Bus und Bahn als Alternative zum eigenen Auto noch attraktiver zu gestalten.“

Entstanden sind die Fahrpläne nach Einbindung der Rückmeldungen von Gemeinden, der Schulen und der Tourismusvereine sowie der Anregungen von Nutzerinnen und Nutzer des öffentlichen Personenverkehrs, die ihre Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge im Rahmen des Fahrplanverfahrens direkt an das Amt für Personenverkehr richteten.

Mit der Südtirolmobil-App und auf der Webseite „suedtirolmobil“ haben Fahrgäste alle Infos sowie die stets aktuellen Fahrpläne schnell und kostenlos zur Hand. Auch eine Routenplanung ist über die App möglich. „Ein Blick auf das Smartphone genügt, um stets aktuell über Fahrpläne und Änderungen informiert zu sein“, erklärt Landesrat Alfreider. Die Webseite www.suedtirolmobil.info und die App sind in den drei Landessprachen Deutsch, Italienisch und Ladinisch sowie in englischer Sprache verfügbar.

Die wichtigsten Fahrplan-Neuerungen:

Bahn

  • Bozen – Meran (200): Halbstundentakt (anstatt Stundentakt) auch an Sonn- und Feiertagen;
  • Franzensfeste – Innichen (100): Nachverlegung der Abfahrtszeiten am Bahnhof Franzensfeste auf die Minute 21 und 51 (anstatt 20 und 50);
  • Brenner – Bozen – Verona (400): Von Montag bis Freitag werden während des Wartungsintervalls Ersatzbusse zwischen dem Bahnhof Franzensfeste und dem Bahnhof Bozen angeboten (Abfahrt Bahnhof Fanzensfeste um 9.15 Uhr; Abfahrt Bahnhof Bozen ab 11.02 Uhr);
  • Meran – Mals (250): Die Fahrtzeiten der Schienenersatzbusse (Abendstunden, Samstage, Sonn- und Feiertage) werden an das geringere Verkehrsaufkommen in der Nebensaison angepasst.
  • Meran – Mals (250): Die Züge 7000 und 7002 von Mals in Richtung Meran fahren auf der gesamten Strecke jeweils 2 Minuten früher ab. Auch der Zug 7001 von Meran in Richtung Mals fährt auf der gesamten Strecke jeweils 2 Minuten früher ab. Der Zug 7003 mit Abfahrt vom Bahnhof Marling in Richtung Mals fährt hingegen eine Minute früher ab (6.44 Uhr).

Bus
Bozen und Umgebung

  • Kaltern – Bozen (131): Wiedereinführung des 15-Minuten-Taktes im Winter und Einführung einer Frühfahrt um 6.49 Uhr ab Eppan Bahnhof;
  • Überetsch – Bozen Industriezone (137): Es wird eine neue Mittagsfahrt angeboten (Abfahrt Bozen City Clinic um 13.17 Uhr; Abfahrt ab Kaltern Rottenburger Platz um 13.50 Uhr). Die erste Frühfahrt wurde hingegen gestrichen;
  • Bozen – Kastelruth – Brixen (170): Ab dem 17. Juni 2024 Einführung eines Fünfzehn-Minuten-Taktes von Montag bis Freitag auf der Strecke Bozen – Kastelruth.

Meran und Umgebung, Vinschgau

  • Hintermartell (262): Vom 26. Dezember bis zum 17. März werden während der Weihnachts- und Faschingsferien sowie an den Wochenenden Busfahrten von Martell Dorf nach Hintermartell eingeführt. Im Sommer wird ein Direktbus Latsch – Hintermartell angeboten;
  • Mals – Reschenpass – Landeck (273): Einführung eines Schnellbusses mit täglichem Stundentakt.

Eisack- und Wipptal

  • Brixen – Palmschoß – Würzjoch (323): Einführung einer neuen Linie im Zeitraum vom 18. Mai bis 13. Oktober 2024.

Pustertal

  • Bus Innichen – Bruneck (402): Von Montag bis Freitag wird eine Busverbindung im Zweistundentakt angeboten.
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen