Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Wichtige Unterstützung“

„Wichtige Unterstützung“

Alperia hat seine Angebote nachgebessert. Diese sollen für Entlastung bei Familien und Unternehmen sorgen. Die Details.

von Markus Rufin

Wenn ein Stromanbieter in diesen Tagen ein neues Angebot einführt, dann kann man davon ausgehen, dass diese Änderungen nicht beworben werden, denn zumeist dürften die Preise für den Strom erhöht werden.

Der Energie-Riese Alperia hat nun aber sogar eine Pressekonferenz einberufen, um über die neuen Angebote zu berichten. Das erste Angebot ist für allem für Unternehmen attraktiv. Mit „Alperia Eco Business“ können Südtiroler Unternehmen 1.000 Kilowattstunden im Monat zu einem Fixpreis von 0,1428 Euro pro Kilowattstunde, was unter dem aktuellen Marktpreis liegt.

„Es ist Unternehmenskunden mit Sitz in Südtirol vorbehalten, die Mitglieder einer der angeschlossenen Verbände des Südtiroler Wirtschaftsrings oder des Rete Economia-Wirtschaftsnetz sind“, erklärt Luis Amort, Generaldirektor von Alperia.

Doch auch bisherige Rahmenabkommen mit dem Südtiroler Wirtschaftsring und Rete Economia – Wirtschaftsnetz wurde verlängert und bleibt somit aufrecht, so dass jedes Unternehmen, aufbauend auf dem eigenen Konsumprofil, das vorteilhaftere Produkt wählen kann.

Der Präsident des Wirtschaftsrings, Federico Giudiceandrea lobte die Initiative: „Wir freuen uns, dass neben dem neuen Angebot von Alperia auch das ursprüngliche Rahmenabkommen zwischen SWR und Alperia aufrecht bleibt. Dass es zu denselben Konditionen wie bisher verlängert worden ist, ist in diesen Krisenzeiten ein starkes Signal an die lokale Wirtschaft. So können Südtiroler Unternehmen je nach Verbrauchsprofil das für sie passende Angebot wählen.“

Doch auch für Haushalte hat Alperia mit dem neu geschaffenen Familienbonus Entlastungen in Aussicht gestellt, mit dem 300 Euro von der Stromrechnung abgezogen werden. In den Genuss des Alperia Familienbonus kommen alle Haushaltskunden in Südtirol, die ein Alperia Stromangebot auf dem freien Markt und steuerlich zu Lasten lebende Kinder bis 24 Jahre haben. Der Bonus kann innerhalb 30. Juni 2023 angefragt werden und wird in drei Raten über die Stromrechnung ausbezahlt.

Samantha Endrizzi, Geschäftsführerin des Katholischen Familienverbandes, bezeichnete den Bonus als „wichtige Unterstützungsmaßnahme“, die „genau zur richtigen Zeit“ komme.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • klum

    Das ist eine längst überfällige NACHBESSERUNG. Lobenswert ist sie auch. Danke Alperia!
    Danke auch dem Landeshauptmann und der Landesregierung, die somit auf einen Teil der Dividenden verzichten, und der überheblichen Alperia vorgerechnet haben, dass der 2022er-Gewinn trotzdem empfindlich höher ausfällt als jemals errechnet und erträumt.

  • sougeatsnet

    Hoffentlich haben so langsam alle Südtiroler verstanden, dass ALPERIA nicht für uns arbeitet, sondern ihre eigenen Spielchen macht. Langfristig gibt es nur eine Empfehlung: wechselt Anbieter, schlechter kanns kaum werden. Bei den Glasfaseranbietern schauts ebenso schlecht aus, da Konkurrenz ausgetrickst wurde. Vergleicht die Preise mit Nachbarregionen, wie sind die pestigsten!!!

  • andreas

    Dann nenne mir mal einen günstigeren Stromanbieter.
    Die 15 Cent KW/h beim Eco Vertrag für dier ersten 125 KW/h, finde ich in Ordnung.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen