Du befindest dich hier: Home » Kultur » Lämmer inmitten von Wölfen

Lämmer inmitten von Wölfen

Um Tiere und Hirten in der Krippenlandschaft geht es am 9. Dezember bei einer Führung in der Hofburg Brixen.

Über die Bedeutung von Schafen und Lämmern in der jüdisch-christlichen Tradition spricht danach auch Paolo Renner in einem Vortrag im Priesterseminar von Brixen. Beide Veranstaltungen erfolgen in italienischer Sprache.

Die Führung für Erwachsene „Gli animali e i loro pastori nei presepi“ findet am Freitag, 9. Dezember von 16:30 bis 17:20 Uhr in der Krippensammlung der Hofburg Brixen statt; Theresa Bonell des Museums Hofburg spricht dabei über den kunstgeschichtlichen Aspekt, Johanna Platzgummer vom Naturmuseum Südtirol über die Natur- und Landwirtschaftsgeschichte (Vormerkung: Tel. 0471 412964 oder https://app.no-q.info/naturmuseum-sudtirol/calendar#/event/236140). Für Kinder wird gleichzeitig ein eigenes Programm in italienischer Sprache organisiert (Vormerkung: Tel. 0471 412964 oder über den Link https://app.no-q.info/naturmuseum-sudtirol/calendar#/event/236141). Die Teilnahme ist kostenlos.

Ebenfalls am Freitag, 9. Dezember, aber um 20 Uhr spricht Paolo Renner im Priesterseminar Brixen (Seminarplatz 4) beim Vortrag in italienischer Sprache „Io sono il buon pastore e le mie pecore mi conoscono. Agnello e pecora nella simbologia cristiana“ über die vielfältige Bedeutung der Symbolik von Schaf und Lamm in der jüdisch-christlichen Tradition: Im Alten Testament wird Israel schließlich nicht nur als Gottes Volk, sondern auch als seine Herde bezeichnet, Schafe und Lämmer gehörten zur Alltagserfahrung und waren ein Symbol für Gottes Segen und Fürsorge und auch Jesus sendet nach dem Evangelium seine Jünger „wie Lämmer inmitten von Wölfen“ aus.

Eine Vormerkung unter der Nummer 0471 412964 oder dem Link https://app.no-q.info/naturmuseum-sudtirol/calendar#/event/136205 ist notwendig. Der Eintritt ist frei. Der Vortrag ist auch online zu sehen (der Link dazu wird in Kürze auf der Webseite des Museums unter www.natura.museum veröffentlicht).

Paolo Renner ist Theologe und Dozent an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Brixen und am „Istituto Superiore di Scienze religiose“ in Trient, Direktor des Instituts für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung in Brixen sowie Publizist und Kolumnist.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen