Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » So geht Klimaschutz

So geht Klimaschutz

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz ist eine von fünf Partnerorganisationen des alpenübergreifenden Jugendprojekts „Alpine Climate Action“, das jetzt im April mit einem ersten Online-Workshop zum Einmaleins von Klimaschutz-Kampagnen startet. Das Ziel des Projekts: die Organisation eines großen Klimacamps 2023 im Alpenraum.

Wie können junge Menschen mehr in der Klimapolitik mitmischen?

Wie verschaffe sie ihrer Stimme mehr Gehör? Welchen Beitrag können sie für den Klimaschutz leisten?

Das Projekt „Alpine Climate Action“ macht es vor.

In drei Online-Workshops zu Themen wie Klimagerechtigkeit, parteipolitische Beteiligung und zivilgesellschaftliches Engagement lernen die Teilnehmenden, wie sie sich für den Klimaschutz einbringen können. Sie diskutieren mit Gleichaltrigen und Expert*innen von verschiedenen NGOs und lernen neue Methoden und Möglichkeiten kennen.

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz ist eine von fünf Partnerorganisationen des alpenübergreifenden Jugendprojekts „Alpine Climate Action“, das jetzt im April mit einem ersten Online-Workshop zum Einmaleins von Klimaschutz-Kampagnen startet.

Das Ziel des Projekts: die Organisation eines großen Klimacamps 2023 im Alpenraum.

Die Online-Workshops bauen nicht aufeinander auf und können einzeln besucht werden.

  1. April, 18:00-19:30: Das Versprochene einfordern

Politik birgt ein enormes Gestaltungspotenzial, wenn wir unsere Handlungsmöglichkeiten erkennen und unsere Kräfte zusammentun. Die Gletscher-Initiative will die Regierung zur Einhaltung der Ziele des Pariser Klimaabkommens verpflichten und die Schweiz so auf Klimakurs bringen. Du erhältst einen Einblick in eine Abstimmungskampagne und hilfst mit, in der Gruppe eine Kampagnenidee zu entwickeln. Gemeinsam probieren wir aus und diskutieren über Möglichkeiten, Politik mitzugestalten – Verein Klimaschutz Schweiz

  1. Mai, 18:00-19:30: Mein Beitrag zum Weltklima

Die Klimakrise ist präsent: Überflutungen, Waldbrände, Tornados und Rekordhitzen gehören bereits zu den täglichen Nachrichten. Gleichzeitig gibt es immer mehr junge Menschen, deren Handeln Hoffnung gibt. Verstehe mit uns, welchen Zusammenhang dein Fleischkonsum mit Treibhausgasemissionen hat. Informiere dich, was Klimagerechtigkeit bedeutet. Lerne spannende Projekte kennen, die für eine bessere Zukunft kämpfen. Lass uns gemeinsam über Lösungen sprechen – Südwind Vorarlberg 

  1. Mai, 16:00-17:30: Climate for Future

Mit einem Quiz machen wir uns auf die Suche nach dem Einfluss des Menschen auf den Klimawandel, dem wir uns anschließend widmen und in Gruppenarbeit vertiefen wollen. Am Ende des Workshops wollen wir alle mit zumindest einer Erkenntnis und am besten einer Verhaltensänderung und einer Projektidee nach Hause gehen – Klimabündnis Österreich

Der Dachverband für Natur- und Umweltschutz lädt alle interessierten jungen Menschen ein sich auf der Seite www.cipra.org/de/aca anzumelden und an einem oder mehreren Workshops mitzumachen.

Die Workshops finden auf Deutsch statt.

Beim Treffen in Innsbruck am 7. und 8. Juli 2022 geht es darum, wie ein alpenweites Klimacamps im nächsten Jahr organisiert werden könnte.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • rumer

    ja, genau so geht Klimaschutz Wir essen ein wenig weniger Fleisch, fliegen aber gleichoft in den Urlaub. Das neue i-Phone ist okay, die Heizung mit Gas und das Auto mit Diesel, das Mofa mit Benzin, der Strom aus Kohle, alles okay, Hauptsache wir essen etwas weniger Fleisch. Die Avocado aus Spanien, das Palmöl aus Indonesien, alles okay.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen