Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Sinner im Viertelfinale

Sinner im Viertelfinale

Jannik Sinner (Foto: FIT)

Der Sextner Jannik Sinner ist mit einem Sieg gegen den Australier Alex de Minaur ins Viertelfinale der Australian Open eingezogen.

Jannik Sinner steht im Viertelfinale der Australian Open.

Der 20-Jährige besiegte den Australier Alex de Minaur (ATP 42) im Achtelfinale klar in drei Sätzen mit 7:6, 6:3 und 6:4.

 

Sinner steht damit zum zweiten Mal in seiner Karriere in einem Viertelfinale eines Grand Slam-Turniers.

Am Mittwoch trifft Sinner auf den Gewinner des Achtelfinales zwischen Stefanos Tsitsipas (ATP 4) und Taylor Fritz (ATP 22).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (9)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • silberfuxx

    ERSTKLASSIG. Größtes Sporttalent das Südtirol je hatte. Man stelle sich vor, Viertelfinale bei einem Grand Slam mit 20 Jahren…….ein Puschtra in Australien.

    • goggile

      silberfuxx, tolles grosses Talent ja, mehr nicht. alle Südtiroler spitzensportler sind spitze in ihrem bereich. sinner hat aber das große Glück, dass man medial omnipresänt ist sobald man unter die top 200 ist, da viel spielzeit und turniere. ein skirennfahrer fährt in einer saison vielleicht 49minuten rennen, ein tennisspieler 100-300Stu den! Vielfach Fernsehpräsenz.
      in welcher anderen sportart ist dies der fall? und in welcher verdientman mehr? glaube keine.

      sinner hat das glück in dieser sportart spitze zu sein. nummer 10 der welt in vielen anderen würde wenig notiz machen.

      er wird sicher konstanter top3 spieler in den jahren. glaube in australien mindestens halbfinale gegen medvedew und vielleicht auch finale gegen nadal. sollte er finale gewinnen, wäre er nummer5 der welt

      • silberfuxx

        Tennis ist ein Massensport im Gegensatz zu z.B. Skifahren, also ist es in einem Massensport sehr viel schwieriger an die Spitze zu kommen……….

      • besserwisser

        @goggile verwendet zweimal das wort glück.und beweist damit dass er überhaupt keine ahnung hat. in diesem metier zählt nur talent, disziplin und unglaubliches durchhaltevermögen. da ist nix zufall …
        wer sich im tennis nur a bisserl auskennt weiss das ganz genau. schon 2019 in gröden sprachen die insider vom jahrhunderttalent …

  • keepon

    Go Stefanos Tsitsipas Go!!!!!

  • e.k.

    @ keepon … wohl etwa kein Neider ?

  • prof

    keepon meint mit seinen Go!!! sicher Tsitsipas soll aus die Goggilen gian.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen