Du befindest dich hier: Home » News » Kinder in Gefahr

Kinder in Gefahr

Die Staatsanwaltschaft geht weiterhin davon aus, dass für die wegen Kindsmissbrauch verhafteten „neuchristlichen“ Frauen Tatwiederholungsgefahr besteht. Was die Verteidigung dazu sagt.

LESEN SIE MEHR DAZU IN DER HEUTIGEN PRINT-AUSGABE.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (17)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • nochasupergscheiter

    Nun ja… täglich wird ca ein Drittel der gesellschaft durch die Politik und die restliche Gesellschaft drangsaliert und ausgegrenzt…
    Ich glaube bei installierten Kameras in Zeiten von Home schooling hatten wohl mehr mama’s und Papas festgenommen werden müssen da die die Nerven gegenüber dem nachwuchs verloren haben…
    Wenn Kinder eingesperrt werden, mit unsinnigen massnahmen wie maskenpflicht im Freien und auch sonst drangsaliert, obwohl alle zwei Tage getestet… Und rein für die spitalisierung nicht relevant, aber täglich gegängelt und teilweise als omamörder tituliert, dann braucht man sich nicht wundern wenn hochreligiöse durch den Ausschluss aus der Gesellschaft in einen religiösen wahn verfallen können….
    Ein gefundenes fressen um die Schulverweigerer irgendwo anklagen zu können war der Fall wohl sowieso…
    Hier fand man zum Glück handhabe… Wenn auch nur psychische Gewalt…
    Naja Wir haben sie wahrscheinlich durch euren Ausschluss der armen Leute ausgelöst bzw verstärkt, keine Hilfe nur weiteres hetzen in die Ängste die für euch nicht nachvollziehbar sind…
    Liebe Politik liebe Gesellschaft, arme Kinder… es tut mir leid… Um uns alle… Wir sind schrecklich… Und die spirale dreht sich, jeden Tag schreckliche Meldungen privater Natur, aber die Politik hört nicht auf mit ihren Mantra da das am einfachsten für sie ist… Verkehrte welt ich schäme nicht für uns

  • nochasupergscheiter

    … mich für uns….

  • watschi

    Als zusàtzliche Strafe sollte man diesen Weibern das Beten lebenslang verbieten. Amen

  • goggile

    WIE WÄRS MAL DIE JUGENDLICHEN SCHLAGER ZU VERHAFTEN SO WIE DIESE FRAUEN?

    BRIXEN SCHLÄGERbANDEN So WIE ÜBERALL

  • logo

    Hier haben die Behörden wieder einmal die Gelegenheit bekommen, sich wie Gott aufzuspielen. Super!
    Es gäbe weit gefährlichere Straftaten in Südtirol, bei denen die Täter sofort ins Gefängnis kommen sollten. Schlägerbanden, Drogen, Raub, Diebstahl, Vergewaltigungen, Messerstechereien und und und…
    Denke, daß man diese Frauen nicht einsperren hätte müssen. Sind wir jetzt in Korea? Sehrwol aber sind die Kinder zu schützen !

  • watschi

    stimmt aber schon, kontrolliert wird nur mehr der greenpass, obwohl in der zwischenzeit alle positiv sein können und omikron eigentlich ungefährlich ist. aufwachen leute

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen