Du befindest dich hier: Home » News » Keine 2G-Pflicht für Schüler

Keine 2G-Pflicht für Schüler

Foto: lpa

Die 2G-Regelung für den Schülertransport wird auf 10. Februar verschoben. Das hat die Landesregierung entschieden.

Landesregierung hat am Sonntag entschieden, dass das für Montag vorgesehene Inkrafttreten der 2G-Regelung für den Schülertransport auf den 10. Februar verschoben wird.

Schüler können also bis dahin weiterhin mit Bus oder Zug zur Schule fahren (für Fahrten in der Freizeit brauchen sie aber ab morgen Super Green Pass).

Die Landesregierung will Schülern damit ausreichend Zeit geben, sich impfen zu lassen.

Grundlage der Entscheidung ist eine Verordnung von Gesundheitsminister Speranza.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (14)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • dulcinea

    Immerhin. Aber Wunder ist es wirklich keines mehr, dass die Leute sich total verar…. fühlen.

  • 2xnachgedacht

    @dulcinea
    nicht nur gefühlt…sie sind es bereits…

  • heiterbiswolkig

    Speranza hat entschieden, nicht die Landesregierung. Bitte nicht mit fremden Federn schmücken. Ohne Rom entscheiden die ja gar nichts mehr.
    Und das Timing war mal wieder sehr vorbildlich. So können alle heut Abend in den vielen Testzentren mit den vorbildlichen Öffnungszeiten noch schnell einen Test machen.

    • 2xnachgedacht

      @heiterbiswolkig
      exakt formuliert….immerspät abends oder am beginn vom wochenende…somit ist eine gegenfrage bzw. eine bitte um genauere erklärung von vornherein ausgeschlossen… (sie wüssten jja selber nicht wie antworten)

    • heracleummantegazziani

      Sie sind lustig. Speranza hat die Verordnung gestern, 9. Januar erlassen, wann hätte das Land nachziehen sollen, wenn es die Maßnahmen nur verschärfen und nicht aufweichen darf?

  • batman

    Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube, wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube, ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das Wahnsinnige daran.

  • goggile

    VOLLPFOSTEN! GEHT ALLE UNTER UND WÄHLT WEITER SO! SCHLEIMBEITL ITALIANISIERTE!

  • na12

    Morgen wird’s dann wieder los gehen mit Omikron an der Schule. Die Tests sind freiwillig. In den Bussen werden die Jungen mit der Maske unterm Kinn blödeln und sich auf den Fernunterricht freuen. Dann machen wieder Oma und Opa die Aufgaben und das Jahr wiederholen muss niemand. Die Matura gibt’s wie seit 2 Jahren geschenkt. Arme Arbeitgeber!! Analphabeten und Dumpfbacken mit Maturaabschluss.

    • seta

      Klingt beim ersten Drüber- Fliegen ironisch überspitzt, beim zweiten Mal lesen leider ernüchternd realistisch. Traurig aber wahr!

    • heiterbiswolkig

      Es geht nicht immer nur um Arbeitgeber und Knete. Die Armen sind die Kinder und morgigen Erwachsenen denen heute ihr Leben vorwnthalten wird und denen Möglichkeiten für die nachsten 80 Jahre vorwnthalten werden um vornehmlich denen deren Zeit schon abgelaufen ist noch etwas Zeit herauszischlagen.

      • seta

        Impliziert dieser heiter bis wolkige Kommentar 1. , dass die Kinder von heute jetzt und in den kommenden 80 Jahren kein lebenswertes Leben haben, 2., dass die, deren „Zeit schon abgelaufen ist“ , nicht des Lebens wert sind (wir warten noch gespannt auf den Verweis auf das konkrete „Verfallsdatum“ bzw. die „angemessene, allgemein gültige Haltbarkeitsdauer“ …) und 3., dass ausnahmslos Alte, Kranke, Beeinträchtigte und andere „Lebensunwerte“ von schweren Covid- Infektionsverläufen betroffen sind? Ich hoffe nicht, denn das würde wiederum implizieren, dass der heiter bis wolkige Kommentar sein Haltbarkeitsdatum schon spätestens 1945 erreicht hat. Damals lebten übrigens die „Alten von heute“ eine tatsächlich wenig bis absolut nicht kindgerechte traurige Realität!

  • andimaxi

    Was fur ein inkompetentes Pack.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen