Du befindest dich hier: Home » News » „Programmierte Herde“

„Programmierte Herde“

Sanitätslandesrat Thomas Widmann fordert strengere Regeln für die Christkindlmärkte. Kommt nun das Glühwein-Verbot? 

Am Donnerstagabend hat der traditionelle Bozner Christkindlmarkt eröffnet – mit den 3G-Regeln: Zutritt haben nur Geimpfte, Getestete und Genesene. Ein Weihnachtsmarkt sei wie „Einkaufen im Freien“, sagt Landeshauptmann Arno Kompatscher.

Doch aus dem Sanitätsbetrieb kommen bereits erste Warnungen. Angesichts steigender Infektionszahlen sei das Sicherheitsprotokoll wohl nicht ausreichend, um das Coronavirus im Zaum zu halten. „Wir begrüßen die Entscheidung der Regierung Draghi, die 2G-Regelung einzuführen – diese braucht es nun auch für die Christkindlmärkte“, ist Thomas Widmann überzeugt.

Der Sanitätslandesrat geht noch einen Schritt weiter: Es brauche neben 2G auch klare Beschränkungen beim Ausschank von Getränken. Es könne nicht sein, dass sich am Budel Dutzende Menschen aufhielten, um Glühwein oder Jägerpunsch zu trinken. Das seien „programmierte Herde“, warnt Widmann.

Denkbar ist, dass der Ausschank auf die angrenzenden Gastronomiebetriebe ausgelagert wird. Innerhalb der Landesregierung hat ein Ausschank-Verbot auf den Christkindlmärkten, wie es der Sanitätsbetrieb fordert, aktuell aber noch keine Mehrheit.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (88)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • alsobi

    Sperrt diesen Made in China Rummel zu.

  • seta

    Und immer wieder dieselbe Dynamik, die Katze beißt sich in den eigenen Schwanz. Anstatt wertzuschätzen, was innerhalb bestimmter simpler Regeln und Sicherheitsmaßnahmen machbar ist, müssen einige gleich in die Vollen hauen und alle dürfen dann wieder die einschneidenden Konsequenzen spüren. Im schlimmsten Fall auch jene, die sich der (gehässige? neidische? frustrierte?) alsobi für uns wünscht. Soviel zur besinnlichen, friedvollen Adventszeit in Eintracht und Harmonie. Anscheinend haben so manche noch immer nichts gelernt aus den vergangenen knappen zwei Jahren…

    • alsobi

      @seta, gerade höre ich die deutschen Nachrichten und da heißt es für ALLE, unnötige Kontakte meiden! Also!!!! Gehässig und neidisch ist wer? Bei solchen Aussagen habe ich lediglich ein Grinsen übrig Ihre friedfertige und besinnliche Weihnachtszeit würde längst schon von der Corona Inquisition zunichte gemacht.

      • diplomat

        was interessieren uns die Deutschen, das sind die Letzten in Bezug auf Pandemie-Bekämpfung un digitalisierung. Diesbezüglich leben sie dort in der Steinzeit. Da finde ich Rom konsequenter und schlüssger.

        • baludergrosse

          Stimmt!
          In D kann man vielfach oder generell (?) die 3. Impfung nicht mal online vormerken – und nach der Impfung bekommt man so ein per Hand ausgefülltes gelbes Kärtchen…
          Ich lach mich tot!!!
          Das soll das große D sein???

          • yannis

            >>>>>> Hand ausgefülltes gelbes Kärtchen<<<<<

            Wenn man keine Ahnung hat einfach still sein.
            Dies mit dem gelben Kärtchen, übrigens Weltweit akzeptiert, stimmt.
            Und es gibt es bei der Impfstelle einen QR Code mit dem auf jeden halbwegs aktuellen Smartphone den "Covid-Pass" aktivieren kann, dieser heißt halt nicht Green-Pass, ansonsten dasselbe Procedere.

          • yannis

            Im übrigen, warst überhaupt schon Mal in „D“ ?

          • baludergrosse

            @yannis
            stell dir vor, ich kenne Leute in D, welche die Impfungen verabreichen und ich kenne Leute in D, welche die Impfungen empfangen haben.
            Beide Kategorien würden sich über unser System freuen.

            Also, Informationen aus erster Hand

          • cif1

            Die Deutschen haben die Boosterimpfung und andere Covidmaßnahmen total verpennt, denen war der Wahlk(r)ampf wichtiger.

          • batman

            @balu der grosse freut sich über das System

          • baludergrosse

            der Badman versteht außer Abflussreiniger nur Bahnhof

          • yannis

            >>>>>Also, Informationen aus erster Hand,
            na gut @balu, dann sind die Informationen seitens meiner Familie die größtenteils in DE lebt, wohl nur aus zweiter Hand, vielleicht wusstest Du deswegen nicht das es da schon seit geraumer Zeit neben dem gelben Impfpass auch den digitalen Covid-Pass gibt, der ist halt nicht „Green“ sondern blau…..

        • alsobi

          @diplomat…..so so. Spricht dort unser Anderle oder noch so ein Drachenliebhaber. Warten wir die G7 Konferenz heute ab dann sieht man weiter.

          • diplomat

            ich habe gedacht G2 oder G3 bzw. maximal G2 … bit du jetzt schon bei G7. Bei gutem Empfang würde ich G5 noch zustimmen aber G7 ist meiner Meinung übertrieben???

        • yannis

          @diplomat,
          Du bist ein typischer Fall von denen die da rein kotzen woraus sie löffeln
          einerseits die Sorgen um den Cash den die DE Touristen wegen der Covid Story nicht herbringen, anderseits über sie schimpfen.
          Des weitern DE zahlt 27 % des EU Haushalts woraus zahlreiche „Subventiönchen“ hier gespeist werden, wie auch die Gelder die der famose Draghi für Italien bei der EU erschleicht/erbettelt.

          • diplomat

            @yannis mein Teller füllen nciht die Deutschen, sie nerven nur auf dne Straßen, spielen sich auf und bekommen was die Pandemie berifft nicht auf die Reihe. Außerdem leben und profitieren sie seit 20 Jahren vom Euro. Aber das verstehst du eh nicht, hat keinen Sinn weiter zu erklären. Nur ein kleines Beispiel: wenn im Euro nicht auch die schwächeren Währungen/Länder dabei wären., wäre die D-Mark 2 Euro wert und die deutschen Autos und Produkte könnten sie sich selbst fahren und verbrauchen, weil für die restliche Welt unbezahlbar.

          • yannis

            >>>>>mein Teller füllen nciht die Deutschen, sie nerven nur auf dne Straßen……..
            @diplomat, also Dein Teller hat nichts mit den gesamten Wirtschaftssystem zu tun ? demzufolge bist dann wohl autarker Selbstversorger, dass Du dann trotzdem auf dem Straßen angewiesen bist, erscheint etwas sonderlich.
            Aber sicher wäre für Genossen wie Dich am besten wenn die Deutschen ihr Geld ganz einfach überweisen würden (was sie via EU ohnehin schon zum Teil tun) und im Gegenzug bekämen sie dann ein paar schöne Bilder der Südtiroler Berge zugesandt

        • yannis

          Und denk dran @diplomat, falls Du Dir BionTech reingezogen hast war auch etwas von den 370 Millionen € dabei, die DE Steuerzahler für die Entwickelung des scheinbar mäßigen Impfstoff’s gezahlt haben, oder die folgende DE Generation noch zahlen muss.

  • andreas

    Weihnachtsmärkte sind im Freien, die Gefahr sich anzustecken ist also nicht wirklich höher als im Supermarkt oder im Twenty.
    Wer nicht hingehen will, soll nicht hingehen, wer hingeht und sich verantwortungsbewusst verhält, mit was anscheinend recht viele Schwierigkeiten haben, hat wenig zu befürchten.
    Wenn es zu voll wird, geht man halt wieder.

    Was in dieser Pandemie auffällig ist, ist dass recht viele zwingend eine Anleitung brauchen, wie sie sich verhalten sollen und auch viele, welche grundsätzlich jede Anweisung oder Regel mißachten, da sie im Widerstandskampf gegen Politik und Virus sind und sich an das 3. Reich bzw. sich wie Anne Frank oder Sophie Scholl fühlen.
    So schwierig kann es eigentlich nicht sein eine Maske aufzusetzen, wenn einem vorkommt, dass etwas viele Leute sind.

    Täglich irgend etwas suchen, was die Politik falsch macht, stelle ich mir recht mühsam vor und soll wohl die eigene Unzulänglichkeit kompensieren, sich auf wechselnde Situationen flexibel anzupassen.

    • batman

      @ndreas du solltest deinen Nick ändern!

    • enfo

      Es geht um die Saufgelage in den Christkindelmärkten und nicht um ein paar Touristen. Dort stehen Menschen über längere Zeiträume eng zusammen. Wir reden also über die wochenenden ab 17.00.
      Die Gefahr sind dort Einheimischen und weniger Touristen.

      • andreas

        Du bist gegen die Impfung von Lehrpersonal, anderen würdest du aber ohne Not die Geschäftsgrundlage entziehen.

        Ein Paradebeispiel eines unkündbaren Beamten.

        • enfo

          Entschuldigen Sie bitte, aber „ohne Not die Geschäftgrundlage entziehen “ ist jetzt aber nicht ihr Ernst?
          Dass es zwangsläufig zu Ansteckungsklustern durch Weihnachtsmärkte kommen wird und zwar unabhängig von 2 oder 3 G ist sicher. Und wenn ihre Geschäftsgrundlage zum einem Pandemietreiber wird, dann muss das doch infrage gestellt werden dürfen.
          … und ws das alles mit meiner Meinung zur Impfpflicht zu tun hat, ist mir nicht klar

          • yannis

            @enfo
            bekanntlich hört die Freundschaft beim Geld auf, sollte es beim „Andreas“ anders sein ?

            Beim Lehrpersonal liegt die Interessenlage halt wiederum etwas anders…..

          • george

            ‚andreas‘, du musst nicht wiederum etwas bagatellisieren, was ernst gemeint ist und auch stimmt. Glühweinbuden und andere Aufschanks sind im Weihnachtsmarkt nun einmal zu solchen Pandemiezeiten eine Ansteckungszelle sondergleichen, weil sich dort die wenigsten Leute an die strengen Regeln halten. Etwas trinken bzw,. zu sich nehmen können diese Leute auch in den angrenzenden Lokalen, wo es deutlich geregelt und gesittet zugeht. Dieses Geschäft in den Weihnachtsmärkten ist ohnehin eher minder und alles dort kann auch in den Geschäften an den diversen Wochentagenauch gekauft werden, wer etwas auf ein ruhiges und geschütztes Einkaufen gibt.

    • rainerzufall

      @andreas du hast absolut recht. Für viele geht es nicht mehr darum sich nicht impfen zu lassen, sondern den Politikern eins auszuwischen. Diese Dummschwätzer sind dermaßen mit ihrem Leben unzufrieden, dass sie in ihrem Hass jede Vernunft und Logik verloren haben. Traurig aber wahr.

      • andreas

        Nicht mal nur den Politikern, sondern jedem Geschäftszweig, Hauptsache nicht der eigenen.
        Wichtig ist nicht, wie es einem selbst geht, es muss nur anderen schlechter gehen, dann relativiert sich die eigene Situation.
        Ein durchaus übliches Verhalten.

  • fliege

    @andreas
    Deine Argumentation ist mir zu einfach. Ich wohne in einer roten Gemeinde und wir werden ab 20 uhr mit einer Ausgangssperre bestraft, auf der anderen Seite karrt man Tausende ins Land (angeblich 13.000). Dass es bei so vielen Leuten zwangsläufig auch zu Ansammlungen (nicht nur am Markt sondern auch außerhalb) kommt, müsste wohl jedem einleuchten. Dies ist meinen Augen ein Widerspruch und nicht gerechtfertigt. Doch Geld regiert bekanntlich ja die Welt, was kümmert die Politik das Geschwätz des kleinen Mannes.

    • andreas

      Wenn du annimmst, dass man grundsätzlich kein eigenständiges und vernünftiges Handlen von den Einzelnen erwarten kann, dann soll halt die Executive ein paar Exempel statuieren und gut ist.
      Sofort Strafen ausstellen und Betriebe bei Zuwiderhandlung 2 Wochen zusperren, wirst sehen wie schnell da manche ihr Verhalten änderen.
      Geht aber auch nicht, da dann wieder dieselben, welche die Schließung fordern, den Polizeistaat beklagen.

      Wenn man z.B. in manchen Tälern und Dörfern ausgelacht wird, wenn man eine Maske trägt und diese nun rote Zone sind, ist mein Mitleid überschaubar, wobei da auch viele sind, welche sich an die Regeln halten.

      13.000 im Freien aufs Land verteilt sollte händelbar sein. Problemtisch wird es eher um den 8. Dezember.

    • yannis

      @fliege,
      Wie gesagt (siehe oben) beim Geld hört die Freundschaft auf, wenn es um dieses geht, schrumpft die Covid-Gefahrenlage linear mit dem ansteigen der zu generierenden Summen.

  • annamaria

    Sofort zusperren!!!! Diese Märkte und unverantwortliche Leute, die den Virus unterschätzen werden für den baldigen Lockdown sorgen!!

  • batman

    Ist die programmierte Herde mit dem Programm nicht zufrieden?

  • nochasupergscheiter

    Kenne mittlerweile viele zweifach geimpfte die positiv sind und seit nunmehr vier Wochen zuhause…
    Zuerst war der eine in der Familie positiv, dann der andere, dann zweifelhaft, und die sanität hat sich nicht herausgetan bei der Geschwindigkeit bei der Durchführung der Tests… Irgendwie wohl eher damit dass alles mehr als chaotisch war… Nix neues…
    Was ICH MIR ABER SICHER BIN IST DASS die mittlerweile zweifach positiv und einmal zweifelhaft getestete Person sicher von unseren Zählhelden lt Statistik DREIMAL ALS POSITIVE PERSON, gezählt wurde…
    PRIVACY halt…
    Deswegen auch unter anderem die hohen Zahlen…omikron ist auch schon lange unter uns, aber man versäumt es nicht die Variante mal schön als KILLER darzustellen, bis herauskommt es ist ansteckender, aber weniger gefährlich wie bei jedem Virus mit der Zeit normal… DANKE AUCH FÜR DIESE ERNEUTE PANIKMACHE

  • sukram

    Widmann betreibt Wortschöpferei.

  • batman

    Ein Weihnachtsmarkt sei wie „Einkaufen im Freien“, sagt Landeshauptmann Arno Kompatscher.

    Das letzte Jahr wurden die Bauernmärkte geschlossen und die Supermärkte hatten offen 🙂

  • batman

    @sukram
    Das wusste der Hausverstand bereits vor deiner wissenschaftlichen Erkenntnis!

  • mrrbt

    Zitat:“Der Sanitätslandesrat geht noch einen Schritt weiter: Es brauche neben 2G auch klare Beschränkungen beim Ausschank von Getränken. Es könne nicht sein, dass sich am Budel Dutzende Menschen aufhielten, um Glühwein oder Jägerpunsch zu trinken. Das seien „programmierte Herde“, warnt Widmann.“
    Sind denn alle bescheuert geworden oder feiert ist ein ganze Volk neurotisch diese Apartheid? Mit Logik ist diese Ausgrenzung und Diskriminierung auf jeden Fall nicht zu erklären. Man wird sofort zum Gespött, wenn man jemanden wegen seiner Hautfarbe, Herkunft oder Religion ausschließt, aber es wird Beifall geklatscht wenn man Personen aufgrund ihrer IMMER NOCH FREIEN Entscheidung über eine medizinische Behandlung ausgrenzt.
    2G Logik:
    Geimpfte; können das Virus tragen und verbreiten. Dürfen rein
    Genesene; können das Virus tragen und verbreiten. Dürfen rein
    Getestete; sind nachweislich höchstwahrscheinlich Virenfrei und können somit das Virus zu dem Zeitpunkt nicht verbreiten. Dürfen nicht rein
    … nachdenken … aufwachen… Hand runter, Hand bei Herz

    • ketihr.

      was sich der Impfunwillige jedoch nicht eigestehen will ist die Tatsache mit hoher Warscheinlichkeit keinen schweren Verlauf zu haben, nicht auf Intensiv zu landen und weniger ansteckend zu sein.
      Ein Testergebnis ist halt nur eine Momentaufnahme und du kannst dich 5 min später im Getümmel infizieren, einen schweren Verlauf riskieren und auch Langzeitfolgen davo tragen.

      • mrrbt

        Das ist dann aber, betreffend für jenes Individuum und all jene welche auch ihre Entscheidung getroffen haben, eine Entscheidung, die sie frei für sich selbst abgewogen haben. So wie ein Bergsteiger, der weiß, dass er zu jeder Zeit abstürzen kann, sich dessen bewusst ist, ein persönliches Risiko einzugehen, jeder PKW Fahrer der das Risiko eingeht verunfallen zu können oder in einen unverschuldeten Unfall verwickelt werden zu können. Wie lebenswert ist das Leben noch, wenn wir uns selbst oder gar andere vor dem Leben schützen wollen, was bleibt dann am Ende noch übrig?

        • ketihr.

          es ist immer die selbe Leier..
          Hier geht es darum eine Pandemie zu bekämpfen, eine Sache die alle was angeht. Wenn du beim klettern abstürzt bist nur du Tod.
          Ich respektiere deine Entscheidung.
          Es sind sicher schon Mesnchen an Covid gestorben weil ihnen abgeraten wurde sich impfen zu lassen.
          Wie lebenswert ist dein Leben wenn ständig alles geschlossen werden muss?
          Die Impfung schützt dich schlimmstenfalls vor dem Tod, das macht für mich das Lebens lebenswert genug.

          • mrrbt

            In einer echten Pandemie, macht man als mediales Vorbild oder als Politiker, Regierender und als Massnahmenverordneter genau das selbe was man an Maßnahmen dem Volk auferlegt, weil man eine scheiß Angst davor hat an der nächsten Ecke das Ebola des Jahrhunderst aufzufangen und geht nicht abends ohne Maske auf irgenwelche Galad, sauft, trinkt und feiert, während das Fußvolk im Lockdown sitzt. Und das ist nur eines von vielen Beispiele, wo einem doch mal die Augen doch schon einen Spalt aufgehen sollten.

          • ketihr.

            ich kenne genug mediale Vorbilder welche sich impfen gelassen haben.
            Von unseren Politikern und eren Auiflagen halte ich leider von den wenigsten etwas.
            Aber deshalb protestiere ich nicht im Namen meiner Gesundheit gegen diese indem ich meine Impfung verweigere.
            Warum lässt man sich nicht impfen?
            Ich habe viel mehr Angst vor den Folgeschäden einer Infektion als der Impfung, ich möchte mich auch nicht mit LongCovid herumplagen… Kenne Personen die sich damit rumschlagen müssen…

        • enfo

          Es ist deine Entscheidung, aber du bringst durch dieses Verhalten fahrlässig die Sanität in Bedrängnis und das ist das Problem.

          • mrrbt

            @enfo ich denke ich persönlich nicht, denn ich habe eine Patientenverfügung, dass ich nicht auf einer ITS behandelt werden möchte. Somit brauchen Sie keine Angst davor zu haben, dass ich jemandem der gegen Covid-19 geimpft ist, sein wohlverdientes Bett und die Behandlung wegnehme, sowie jeden verkehrsverunfsallten, jedem Arbeiter der von der Leiter fällt, jedem Elektriker der in den Stom gerät, jedem mit einer Alkoholvergiftung, jedem mit Krebs, jedem mit Schlaganfall, jeden ungeimpften Grippepatienten außer- und innerhalb der Risikogruppe, jedem HIV Patienten, jedem Diabetiker, einfach jedem der irgendwas hat außer denen welche nicht immun gegen das C-Virus durch die GMO-Behandlung sind? Naja, aber … wichtig ist Apartheid zu zeigen und zu leben, darum geht es, wenn man mal all das C vom Gesicht wischt, was einem täglich ins Gesicht geschmiert wird und einem davon ablenkt das Wesentliche zu sehen

          • andreas

            @mrrbt
            Das Ganze hat mit Apartheit rein gar nichts zu tun.
            Und wenn nicht geimpfte sich über Diskriminierung bekagen, dann haben sie durchaus Recht, das Ziel ist es ja, ihnen das Leben so schwer wie möglich zu machen, um sie mit sanften und weniger sanften Druck zum Impfen zu bewegen.

            Österreicht geht noch massiver vor.

  • anderle

    @Yannis fegt durchs Forum.

    Herrlich!
    Deine Worte, mein Gedanke!

  • andimaxi

    Also die Christkindlmärkte sind Pandemietreiber? Aha. Die Märkte mit Geimpften und Genesenen? Aha. Dann sind dort die Getesteten die einzigen, die das ganze Zeug nicht weitergeben oder?
    Womit wir wieder beim Punkt wären? Wer hat die vierte Welle verursacht?

  • dulcinea

    Die Christkindlmärkte und das „verantwortungsvolle“ Glühweinbesäufnis dort sind Spott und Hohn all jener gegenüber, die sich wirklich bemühen, dass all das ein Ende hat.

  • dulcinea

    andimaxi: Du traust dich aber was! Wer diese Frage stellt, wird sich ganz schnell auf dem Scheiterhaufen wiederfinden… auch wenn die Frage wirklich berechtigt ist.

  • vinsch

    die hier selbst ernannten Experten sollen sich mal die Meinung vom Prof. Zangrillo oder von der Virologin Gismondo anhören. Prof. Zangrillo: „Grazie alla variante #Omicron, l’irresponsabile e disgustoso dibattito mediatico tra esperti del nulla ci rovinerà quest’ultimo scorcio di 2021.“
    Gismondo:“vogliono controllare l’informazione per nascondere i loro errori sul Covid“ ….

    • george

      Du pickst als Schwurbler nur einfach etwas aus dem Zusammenhang von denen heraus, was dir gerade in den Kram kommt. Lies oder hör dir alles heraus und mach dir ein eigenes Bild daraus. Bist tatsächlich einer, der nichts versteht oder meint alles besser zu verstehen und somit geblendet.

      • yannis

        und @george, ist es bei der „Gegenseite“ anders ? auch die zwicken nur das heraus was denen passt.

        • baludergrosse

          bei dir ganz sicher nicht

        • george

          Gehörst auch zu denen! Ich habe eigentlich nur einen der extremen Plapperer hier als negatives Beispiel herausgenommen, weil es sich gerade richtig gezielt hat. Aber im Grunde genommen sind es die meisten hier, man müsste ihnen geradezu Tag und Nacht ihre Stumpfsinne und ihr niveauloses Geschipfe und Geschwafle vor Augen halten. Doch auch dann würden sie es nicht zugeben, dass sie damit unserer Gesellschaft nichts Gutes antun und dazu sich selber auch nicht.

      • alsobi

        @georg, was ist eigentlich ein Schwurbler? Bitte um eine detaillierte Erklärung mit Fakten und allem drum und dran. Ach ja…..was ist übrigens mit deiner Freiheit als Geimpfter? Hockst vermutlich auch in deinem Kaff in der roten Zone und darfst nicht einmal einen Kaffee trinken gehen.

        • baludergrosse

          lies dir z.B. deine Kommentare oder jene von yannis, leser, batman, nochasupergscheiter, goggile… (es muss auch mal reichen, obwohl da noch einige zu nennen wären) durch, dann kannst du dir selber antworten…

        • george

          @alsobi
          Du bist das beste Beispiel dafür mit deinen Kommentaren hier. Detaillierter als du an dir einen „Schwurbler“ darstellst, ist es gar nicht mehr möglich. Nur sind es bei dir und anderen dergleichen nicht Fakten, sondern „fakes“ u.a., welche ihr darbringt und stellt diese als vermeintliche Fakten hin.
          Müßig hier ein langes „drum u. dran“ zu bringen, ihr habt euch ja selber die Bezeichnung „Schwurbler“ für dergleichen zugelegt, wozu brauchst du dann noch dafür eine „detaillierte Erklärung“?

        • noando

          @alsobi … machen sie sich tatsächlich über die personen lustig, welche in quarantäne sitzen bzw. einen (teil)lockdown hinnehmen müssen? das wäre dann also so, als ob sie mit dem auto das stoppschild ungebremst überfahren, einen unfall haben, und dann sich über die verletzungen des anderen lustig machen.

          dass man sich jetzt genau von impfgegner anhören muss, dass die impfung nicht hilft, obwohl genau die impfgegner der grund sind, dass keine ausreichende durchimpfungsrate erreicht wird, ist eine frechheit … gegenüber der gesellschaft und vor allem gegenüber dem sanitätspersonal.

          • alsobi

            @noanda, sind sie vielleicht der große Bruder von Andreas.? Der versucht es nämlich auch immer wieder mit dämlichen Unterstellungen. Extra für dich. Wer austeilt sollte auch lernen einzustecken. Ich bin totaler Impskeptiker und da ändert hier von den Oberschlaumaiern keiner etwas dran.

          • alsobi

            @noanda…..war das schon alles? Die Impfung ist bisher ein Totalversagen und diese Meinung bleibt solange aufrecht bis sich 300 Ärzte ohne viel Stress stechen lassen. Jetzt warte ich aufs nächste Blabla auf die du dieselbe Antwort erhalten wirst.

          • baludergrosse

            dann sei doch ganz einfach totaler Impfskeptiker – das verbietet dir keiner und ist dein gutes Recht.
            Aber bitte lass dann doch die total abstrusen Kommentare!

          • noando

            @alsobi … sie sagen es doch selbst: „blabla, auf die du dieselbe antwort erhalten wirst. … ich bin ein totaler …“. na dann, was hätten sie gerne von mir gehört?

            ich bleibe bei meiner aussage: dass man sich jetzt genau von impfgegner anhören muss, dass die impfung nicht hilft, obwohl genau die impfgegner der grund sind, dass keine ausreichende durchimpfungsrate erreicht wird, ist eine frechheit.

            und: nein, ich bin kein bruder von andreas.

  • alsobi

    @baludergrosse….lachhaft aber nicht verwunderlich. Träum weiter.

    • baludergrosse

      „Mit Idioten zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Du kannst ein noch so guter Spieler sein, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf’s Brett scheißen und dann herumstolzieren.“

  • alsobi

    Ein flotter Spruch und die Fronten sind geklärt für dich. Eine billige Floskel, zumal ich noch ein passabler Schachspieler bin. Lach.

  • alsobi

    Und du Balu der Weise. Es wird immer amüsanter mit dir.

  • alsobi

    Ach komm das langweilt. Greif tiefer in die Kiste.

  • checker

    „Es könne nicht sein, dass sich am Budel Dutzende Menschen aufhielten, um Glühwein oder Jägerpunsch zu trinken“
    Würde Cola-Zero vorschlagen, dann gröhlen die Leute weniger.

  • andimaxi

    Also die Chriskindlmärkte sind so was wie offiziell erlaubte Meg-Corona-Partys.
    Dann wissen wir ja Bescheid.

  • giuseppebordello

    Warum darf man beim Essen im Restaurant die Maske abnehmen? Gibt es das Virus als Beilage?

  • giuseppebordello

    „Programmierte Herde“

    bei der Messe in der Kirche?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen