Du befindest dich hier: Home » Sport » „Müssen Punkte sammeln“

„Müssen Punkte sammeln“

Martin Sonderer (Foto: Nico)

Nach der Derbypleite gegen den SSV Brixen vom vergangenen Samstag strebt der SSV Loacker Bozen Volksbank nach Wiedergutmachung.

Für diese Mission heißt der Gegner am anstehenden 10. Spieltag Carpi, einer der beiden Aufsteiger aus der Serie A2. Dean Turkovic & Co. wollen in der Emilia Romagna das Spiel gegen Brixen vergessen machen und zwei wichtige Punkte einsacken.

Die Partie wird um 18 Uhr angepfiffen.

„Gegen Brixen hat man unsere Schwächen, die wir schon die ganze Saison mit uns tragen, besonders gut gesehen. Wir haben einfach Limits“, blickt Trainer Mario Sporcic auch etwas enttäuscht auf die schwache Vorstellung im Derby zurück. „Jetzt stehen uns aber noch wichtige Spiele bevor, in denen wir Punkte sammeln müssen.“

Damit hat Sporcic Recht, denn wenn man nach der Hinrunde unter den Top-8 sein und sich damit für das Final8 des Italienpokals qualifizieren will, dann ist der SSV Loacker Bozen Volksbank am Samstag fast schon zum Siegen verdammt. „In den beiden Heimspielen gegen Sassari und Conversano wird es nicht einfach zu punkten“, weiß Sporcic. „Dafür müssen wir auswärts gegen Carpi und Secchia Rubiera unbedingt gewinnen. Sonst wird es knapp.“

Carpi und Rubiera sind die beiden Aufsteiger, wobei Carpi etwas besser in die Serie A gestartet ist. „Gegen Meran haben sie nur mit einem Tor Unterschied verloren, gegen Fasano und Conversano haben sie sich wacker geschlagen. Unterschätzen dürfen wir sie auf keinen Fall“, sagt Sporcic.

Für den Rest der Hinrunde muss Sporcic auf Jonas Rossignoli verzichten, der am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt ist. „Das ist bitter, schließlich kann sich diese Krankheit auch als ziemlich langwierig entpuppen“, ist sich der 36-Jährige bewusst. Auch Martin Sonnerer, Erik Udovicic und Jonas Walcher, die alle drei in den letzten Wochen mit Knöchelverletzungen zu kämpfen hatten, sind noch nicht topfit. „Die Mannschaft ist angeschlagen. Wir müssen aber auf die Zähne beißen“, gibt sich Sporcic kämpferisch.

Serie A Beretta, 10. Spieltag:

Secchia Rubiera – Triest

Carpi – SSV Loacker Bozen Volksbank

Cassano Magnago – Teamnetwork Albatro

Raimond Sassari – Junior Fasano

SSV Brixen – Sparer Eppan

Conversano – Pressano

Spielfrei: Alperia Meran

Die Tabelle:

  1. Junior Fasano 15 Punkte/8 Spiele
  2. Conversano 13/8
  3. Raimond Sassari 13/8
  4. SSV Brixen 12/9
  5. Pressano 11/8
  6. Alperia Meran 10/9
  7. Sparer Eppan 9/8
  8. SSV Loacker Bozen Volksbank 7/8
  9. Cassano Magnago 6/9
  10. Triest 4/8
  11. Carpi 2/8
  12. Teamnetwork Albatro 2/9
  13. Secchia Rubiera 2/8
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen