Du befindest dich hier: Home » Chronik » 310.000 Euro im Auto

310.000 Euro im Auto

Foto: 123RF

Die Staatspolizei hat im Auto eines chinesischen Staatsbürgers, der in Bozen kontrolliert wurde, 310.000 Euro Bargeld beschlagnahmt.

Im Zuge der verschärften Kontrollen wegen des G-20-Gipfels in Rom hat die Staatspolizei in Bozen einen chinesischen Staatsbürger mit 310.000 Euro Bargeld angetroffen.

Der Mann war an der Autobahnausfahrt Bozen-Nord angehalten worden.

Der Autofahrer wirkte sehr nervös. Einem jungen Vizeinspektor war außerdem eine Erhöhung im Bereich der hinteren Autositze aufgefallen. Nach einer akkuraten Kontrolle des Wagens kamen mehrere Bündel Bargeld zum Vorschein – insgesamt 310.000 Euro.

Der chinesische Staatsbürger, der in Italien ansässig ist, behauptete, das Geld gehört nicht ihm.

Die 310.000 Euro wurden beschlagnahmt. Die Polizei versucht jetzt die Herkunft des hohen Bargeldbetrages zu ermitteln.

.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen