Du befindest dich hier: Home » Sport » Klarer Sieg

Klarer Sieg

Foto: Max Pattis

Einer miserablen Startphase zum Trotz haben die Rittner Buam am Samstagabend gegen die Red Bull Hockey Juniors in Salzburg einen Kantersieg eingefahren.

Mit dem Ertönen der Schlusssirene stand in der Mozartstädter Eisarena ein deutliches 8:2 aus Rittner Sicht auf der Anzeigetafel. Durch diesen Sieg haben die Blau-Roten in der Tabelle der Alps Hockey League den dritten Platz für sich beansprucht.

Das erste Drittel begann mit einer eiskalten Dusche für die Rittner Buam. Nur 19 Sekunden waren gespielt, da schnappte sich Salzburgs Daniel Pronin den Puck und startete den Konter. Alleine vor Hannes Treibenreif ließ er dem Rittner Goalie keine Chance und erzielte das 1:0 für die Gastgeber.

Als wäre das nicht genug, folgte nur 40 Sekunden später der nächste Rückschlag. Einen haarsträubenden Puckverlust von Jari Sailio nahm Quirin Bader dankend an und überwand den chancenlosen Treibenreifzum 2:0. Zwei Gegentore nach nicht einmal einer Minute – der Rittner Fehlstart war perfekt.

Doch die Cracks vom Hochplateau, von den Gegentreffern wachgerüttelt, fanden sofort zurück in die Spur.

Die passende Antwort gab es nach 5.51 Minuten zu sehen, als MacGregor Sharp eine perfekte Ablage von Andreas Lutz aus wenigen Metern Entfernung ins Gehäuse zimmerte – 1:2. Ab nun waren die Buam spielbestimmend, während sich die Salzburger „Jungbullen“ mit Händen und Füßen wehrten. Doch Ritten legte auch den Ausgleich nach: Markus Spinell sah, dass Alex Frei freie Bahn vor sich hatte und schickte steil.

Frei ließ Salzburgs Goalie Florian Bugl im Eins gegen Eins keine Chance und verwertete trocken zum 2:2 (9.58). Nun war die Partie offen und die Blau-Roten hatten Blut geleckt. Im ersten Powerplay parierte Bugl zunächst zwei Mal mit dem Schoner, beim Weitschuss von Lasse Uusivirta nach Pass von Zach Osburnwar er aber machtlos, denn der Puck schlug unhaltbar im Kreuzeck ein (14.51). Der miserable Start war vergessen, die Buam hatten die Partie gedreht.

Nach dem ereignisreichen Startdrittel beruhigte sich die Partie im zweiten Spielabschnitt ein wenig. Auf beiden Seiten zeichneten sich zu Beginn die Torhüter mehrere Male aus.

Doch Ritten wurde immer zwingender und riss die Partie zusehends an sich. Mitte des zweiten Drittels gelang das 4:2. Einen Konter spielten Alex Frei und Simon Kostner schön aus, letzterer hatte am Ende keine Mühe mehr, Bugl das Nachsehen zu geben (30.27). Und damit nicht genug: Knappe drei Minuten später spielten sich die Buam wieder schön in Richtung Salzburger Tor.

Foto: Max Pattis

Jari Sailiopasste auf Julian Kostner, der den Puck scharf in die Mitte legte. Dort fand er in Sailioeinen geeigneten Abnehmer – der Finne musste nur noch zum 5:2 für die Truppe von Santeri Heiskanen einschieben (33.23).

Die Ausgangslage vor dem Schlussdrittel war optimal: Drei Tore Vorsprung und die klar tonangebende Mannschaft. Gelang den Salzburgern vor heimischem Publikum noch die Trendwende?

Die Antwort lautet Nein.

Die Rittner Buam riskierten zu keinem Zeitpunkt eine Salzburger Aufholjagd, dafür spielten die Südtiroler die Partie mit zu viel Routine zu Ende. Ganz im Gegenteil: In Unterzahl stellte Jari Sailio auf 6:2, nachdem ihn Julian Kostner alleine auf die Reise geschickt hatte (44.52).

Der Torhunger der Rittner war aber noch nicht gestillt. Wenige Minuten später war Bugl bei einem Osburn-Schuss zunächst zur Stelle, die Salzburger Abwehr bekam die Scheibe aber nicht aus der Gefahrenzone. Julian Kostner reagierte am schnellsten und staubte zum 7:2 ab (47.29).

Die „Jungbullen“ gaben sich in Folge geschlagen und Ritten brachte die Führung nicht nur sicher über die Zeit, sondern erzielte auch noch das 8:2. Zach Osburn knallte kurz vor Spielende den Puck zum Endstand unter die Latte (58.56). Der 13. Sieg in der 18. Begegnung gegen die Red Bull Hockey Juniors war in trockenen Tüchern.

Weiter geht es für die Rittner Buam am kommenden Donnerstag (14. Oktober) um 20.30 Uhr. Dann steht für Simon Kostner & Co. gegen die Fassa Falcons die nächste Auswärtspartie an.

Alps Hockey League 2021/22

Red Bull Hockey JuniorsRittner Buam 7:2 (2:3, 0:2, 0:2)

Tore: 1:0 Daniel Pronin (0.19), 2:0 Quirin Bader (0.59), 1:2 MacGregor Sharp (5.51), 2:2 Alex Frei (9.58), 2:3 Lasse Uusivirta (14.51/PP), 2:4 Simon Kostner (30.27), 2:5 Jari Sailio (33.23), 2:6 Jari Sailio (44.52), 2:7 Julian Kostner (47.29), 2:8 Zach Osburn

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen