Du befindest dich hier: Home » Kultur » FRAUENfeste

FRAUENfeste

In einem offenen Wettbewerb lädt die Festung Franzensfeste Künstlerinnen aus Tirol, Südtirol und dem Trentino dazu ein, sich in den Wintermonaten Jänner-Februar 2022 ein temporäres Atelier in der Festung einzurichten.

Die Franzensfeste war seit ihrer Erbauung von 1833-1838 für beinahe zwei Jahrhunderte vorwiegend männlich besetztes Terrain. Seit 2008 war und ist sie immer wieder auch Schauplatz von Ausstellungen für zeitgenössische Kunst, in denen es viele weibliche Positionen gab, die die Räume mit ihrer Kunst besetzten und die männlichen Fesseln, die der Festung nach wie vor anhaften, zu sprengen versuchten.
Künstlerinnen aus den verschiedenen Bereichen und Disziplinen, von der bildenden Kunst über die darstellende bis hin zu Literatur, Film und Musik haben nun die Möglichkeit in den historisch aufgeladenen Mauern zu arbeiten, sich diesen Raum anzueignen und die Festung zumindest temporär zur FRAUENfeste zu machen.
Mit diesem Projekt soll auch auf das Künstlerinsein, mit all seinen Chancen und Risiken aufmerksam gemacht werden. Die letzten eineinhalb Jahre haben noch deutlicher gezeigt, in welch prekärer Situation sich Künstlerinnen befinden und sie diese nur mit viel Mut, Kreativität und Courage überwinden können. Die teilnehmenden Künstlerinnen haben die Möglichkeit, sich temporär in der Festung einzurichten und an diesem historisch aufgeladenen Ort zum Thema Courage, Mut zu arbeiten.
Bedeutende Südtiroler Unternehmerinnen werden das Projekt finanziell und ideell als Schirmfrauen unterstützen.
Informationen zu den Teilnahmebedingungen und Auswahlkriterien finden Sie unter: https://www.franzensfeste.info/frauenfeste/
Einsendeschluss der Bewerbung ist der 31. Oktober 2021 an [email protected] Die Ergebnisse sollen rund um den 08. März 2022 in Form einer Ausstellung präsentiert werden.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen