Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Es gibt keine Ausnahmen“

„Es gibt keine Ausnahmen“

Ab dem 15. Oktober gilt die Green-Pass-Pflicht am Arbeitsplatz. Schlupflöcher für Verweigerer gibt es keine, sagt Arbeitsrechtsexperte Gianni Lanzinger.

TAGESZEITUNG Online: Herr Lanzinger, die Regierung hat eine Green-Pass-Pflicht für den Arbeitsplatz eingeführt. Was passiert, wenn sich jemand weigert, diesen zu machen?

Gianni Lanzinger: Es gibt hier verschiedene Szenarien. In erster Linie muss man das Verhältnis zur Arbeitsunfallsicherung INAIL sehen. Nehmen wir an, dass ein Arbeitnehmer, der den Green Pass und somit auch die Impfung verweigert, an Covid erkrankt, kann es durchaus sein, dass die Versicherung durch INAIL nicht greift. Darüberhinaus gibt es noch ein weit wichtigeres Thema, das die Arbeitsverträge betrifft. Der Arbeitgeber muss den Schutz der Gesundheit des Arbeitnehmers am Arbeitsplatz garantieren. Er muss aber auch darauf bestehen, dass die geltenden Normen bezüglich des Arbeitsschutzes von Seiten der Arbeitnehmer respektiert werden.

Bei Verweigerern kommt es zu einer Suspendierung. Wie wird diese geregelt?

Wenn der Arbeitnehmer bewusst für sich und die anderen ein gesundheitliches Risiko darstellt, kann er eine andere Tätigkeit ausführen, in der er kein Risiko darstellt. Sollte dies nicht möglich sein, kann der Arbeitnehmer suspendiert bzw. auch entlassen werden. Die Suspendierung ohne Gehaltszahlung ist aber weder für den Arbeitnehmer noch für den Arbeitgeber eine angemessene Lösung.

Warum ist die Suspendierung für beide Seiten problematisch?

Die Suspendierung bietet die Möglichkeit, das Arbeitsverhältnis aufrecht zu erhalten, um die Situation zu überdenken. Der Arbeitnehmer könnte in einem zweiten Moment entscheiden, sich impfen zu lassen und an seinen Arbeitsplatz zurückkehren. Es kann aber auch zu einer Entlassung kommen, wenn der Betrieb schnellstmöglich eine Arbeitskraft einstellen möchte, für die er dringenden Bedarf hat.

Kann ein Arbeitnehmer sofort seine Arbeit wechseln, wenn er suspendiert wurde?

Der suspendierte Arbeitnehmer ist weiterhin Angestellter des Betriebes. Deshalb kann er nicht irgendwo anders arbeiten, wenn er nicht kündigt. Innerhalb des Betriebes könnte der Arbeitnehmer eine andere Tätigkeit ausüben, beispielsweise eine Arbeit im Home-Office, soweit dies möglich ist und keine zusätzliche ökonomische Belastung für den Betrieb entsteht. Wenn es sich beispielsweise um einen Kellner, so gibt es diese Möglichkeit nicht, da man nicht von zu Hause aus bedienen kann.

Was passiert, wenn sich der Arbeitnehmer dazu entscheidet, zu kündigen?

Da der Arbeitnehmer keinen Gehalt erhält, könnte es sein, dass er kündigt. Die Kündigung erfolgt in diesem Fall aus keinem gerechtfertigten Grund. Das Fürsorgeinstitut INPS könnte also die Bezahlung des Arbeitslosengeldes verweigern.

Wer ist von der Verpflichtung des Green Pass ausgenommen?

Alle, für die die Impfung ein erwiesenes Risiko darstellt, sonst gibt es keine weiteren Ausnahmen.

Müssen auch schwangere Frauen den Green Pass besitzen?

Wenn die Wissenschaft sagt, dass es kein Risiko für schwangere Frauen gibt, dann müssen auch diese einen Green Pass haben. Hier folgt das Recht der Wissenschaft.

Wie sieht es mit den Sekretärinnen aus, die im Home-Office arbeiten? Kann auch hier der Green Pass verlangt werden?

Offensichtlich dienen der Green Pass und die Impfung dazu, sich zum Arbeitsplatz zu begeben und dort zu arbeiten. Zur Zeit ist die Frage des Home-Office noch offen. Es sieht so aus, dass jemand, der im Home-Office arbeitet, der Verpflichtung des Green Pass nicht nachkommen muss, solange er keine Kontakte mit Dritten hat. Aber Achtung: Dies gilt nur solange, bis der Arbeitnehmer keinen physischen Kontakt mit Kollegen bzw. dem Publikum hat.

Wie lange kann ein Arbeitnehmer im Home-Office arbeiten?

Auch für das Home-Office gibt es gesetzliche Bestimmungen sowie Abkommen unter den Interessensvertretern. Das Home-Office muss vereinbar sein mit den Bedürfnissen des Arbeitnehmers sowie mit den Anforderungen des Betriebes. Sollte der Betrieb es für nötig erachten, dass der Arbeitnehmer im Betrieb physisch präsent ist, so besteht kein Recht mehr darauf, weiterhin im Home-Office zu arbeiten. Das Home-Office ist kein Recht, wie etwa das Recht, in Teilzeit zu arbeiten. Natürlich muss die Firma immer die physische und psychophysische Gesundheit des Arbeitnehmers schützen. Andererseits hat der Betrieb das Recht,  vom Arbeitnehmer eine nützliche und angemessene Arbeitsleistung zu verlangen. Das Home-Office hängt mit den Bedürfnissen des Betriebes zusammen.

Interview: Soraya Hamedi

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (27)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • unglaublich

    Der Green-Pass wiegt Geimpfte in Sicherheit, was sie nicht sind. Die Ausbreitung des Virus wird damit nicht eingebremst, aber das scheint nicht zu interessieren.
    Wenn sich bei einer 2G-Party in Münster von 330 Menschen 85 mit Corona infizieren ist alles gesagt.

    • gorgo

      Sollte eigentlich jeden seit Monaten klar sein.
      Es gibt für den Einzelnen nur 2 Optionen. Sich zu impfen und sich dadurch vor einem möglichen schweren Verlauf zu schützen, oder sich, verbunden mit einem Haufen Unannehmlichkeiten, finanziellen Kosten, durch testen oder gar Verlust des Arbeitsplatzes, sowie dem gesundheitlichen Risiko, die natürliche Infektion zu holen.
      Da die zweite Option auch für die Solidargemeinschaft erhebliche Probleme und Kosten bringt, wird sie eben schwieriger gestaltet.

      • batman

        @gorgo
        Das größte Problem ist, dass du dich nur einseitig und nicht ausgewogen informiert hast, sonst würdest du dir nicht so in die Hosen machen. Ihr tut ja so als würde jeder sich nicht impfen lässt, auf der Intensiv landen.
        Es gibt nur 2 Optionen um sich zu schützen? Hier seht man ja schon wie focusiert du bist und dein Horizont durch Propaganda eingeengt ist.

        • alsobi

          @batman, damit ist alles gesagt. Bravo!

        • gorgo

          @batman
          Du scheinst nicht zu lesen, sondern nur frei flottierend zu interpretieren.
          Ich habe nirgends geschrieben, dass jeder Ungeimpfte auf der Intensiv landet.
          Das der Großteil die Infektion gut übersteht, ist seit 1 1/2 Jahren bekannt. Das der Teil der es nicht tut, dass Sanitätssystem dennoch überlastet, zum Schaden vieler Anderer war ebenfalls beobachtbar.
          Das man, sobald es die Impfung gibt, Covid einfach durchrauschen lassen wird, angesichts dieser Welt und Wirtschaft, wohl erwartbar.
          Was ist eigentlich dein Problem, kleiner Hosenscheisser, die Realität in ihrer tatsächliche Brutalität zu betrachten, statt es in irgendwelche hintergründigen, unerfassbaren Verschwörungsmythen zu dichten?

          • roadrunner

            Batman ist geblendet von den Schwurblern à la Jebsen, Wodarg, Bhakdi usw., welche nachweislich auch noch Antisemiten sind. Solchen Leuten schenkt er mehr Gehör als der Wissenschaft. Damit ist auch schon alles gesagt.

          • j053f

            Du bist nicht mehr ganz dicht, lass dich untersuchen du Mitläufer und Medienopfer?

    • heracleummantegazziani

      Das ist wieder totaler Blödsinn. Weshalb glauben Sie werden auch Besitzer des Green Pass angehalten sich weiter an die AHA-Regeln zu halten und halten sich großteils auch daran?

    • paulvonguggenberg

      @unglaublich
      Sie sollten versuchen keine Halbwahrheiten zu verbreiten:
      denn man weiß schon seit Langem, dass man insbesondere bei engen Kontakten in geschlossenen Räumen nicht sorglos sein sollte. Die Impfung schützt vor einer schweren Erkrankung (wichtiges Element für die Hospitalisierungsrate), aber, das wissen in der Zwischenzeit alle, dass eine Ansteckung und weitere Übertragungen nicht auszuschließen sind.

    • enfo

      Eure Dummheit ist wirklich nicht mehr zu überbieten und ihr bekommt es nicht mal mit.
      Wenn man einen Fall in Münster als Beispiel hernehmen muss, wo solche Feste überall stattfinden mit den Schutzmaßnahmen und es sonst keine vergleichbaren Ausbrüche gibt, ja fällt euch dann nicht auf, dass diese Maßnahmen funktionieren? Das ist ein Beispiel, das eure Pseudotheorien widerleget und ihr checkt es nicht mal.
      Nehmt endlich eure Medikament!!!!

      • unglaublich

        @enfo… Was haben Sie am Beispiel Münster auszusetzen? Wie kommen Sie zur Aussage, dass die Maßnahmen (Green-Pass) funktionieren?

        • enfo

          Die Maßnahmen können nie zu 100% funktionieren, aber man kann versuchen das Virus und seine Ausbreitung einzudämmen. Dazu sind sie auch da!!!!!!!!!! und je weniger Ausbrüche es gibt, desto besser funktionieren die Maßnahmen. Ihr nehmt eine Ausnahme her und möchtet daraus die Regel machen. Diese ständige Miesmacherei geht mir bald so was von auf den Keks und das nur weil das Oberstübchen nicht vollständig eingerichtet ist.

      • 2xnachgedacht

        @enfo
        komischerweise hat das bei den teils echt *kranken* gegendemos auch funktioniert… ist meines wissens auch nix passiert.

  • batman

    Die Koppelung der Menschen ans Netz. Willkommen in der technokratischen Diktatur!

  • unglaublich

    Wenn man nur an diese beiden Optionen glaubt, dann sollte man ehrlich sein und das Kind beim Namen nennen „Impfzwang“. Den Geimpften sagen, dass sie sicher sind, ist unverantwortlich.

    • gorgo

      Hab ich eigentlich noch nie gehört oder gelesen, dass Geimpfte oder Impfungen absolut sicher sind. Wie kommst du auf sowas?
      Wie nennen wir dann eigentlich Politiker oder Leute die Menschen einreden möchten, diese Infektion sei kein Problem, sondern die Impfung das größere und das testen jetzt noch irgendeinen Schutz darstellen würde?

      • unglaublich

        Ich glaube auch, dass wir ein medizinisches Coronaproblem haben. Der sog. Green-Pass aber verfehlt das Ziel der Virusausbreitung, wiegt Geimpfte und Genesene in Sicherheit und spaltet die Gesellschaft.
        Ich kann nicht verstehen, wie man eine solche Maßnahme moralisch und juridisch rechtfertigen kann.

        • gorgo

          Ich kann dich irgendwo schon nachvollziehen, denke aber nicht, dass das oberste Ziel die Vermeidung der Ausbreitung des Virus ist, sondern ein Leben mit ihm.
          Mit der Impfung scheint dies möglich.
          Der GreenPass soll die Leute zum impfen bringen und bis zum erreichen einer annehmbaren Quote einen relativen Schutz bieten, bzw. verhindern dass sich Leute in Sicherheit wiegen.
          Das Testen schützt eigentlich niemand, würde nur in gewissen Einrichtungen Sinn machen.
          Wir testen ja schließlich auch nicht ständig auf normale Grippe.

  • ketihr.

    was man hier wieder Alles liest von den Novaxlern….
    die Impfung verhindert sicher nicht die Verbreitung des Virus, verringert jedoch drastisch die Warscheinlichkeit daran schwer zu erkranken.
    Mt dem Virus werden wir leben müssen.
    und dass sich Geimpfte anders verhalten als Ungeimpfte bezüglich AHA Regeln kann ich mir kaum vorstellen, auch weil viele Ungeimpfte Covid-19 nur als eine normale Grippe betrachten.
    Ich als Geimpfter möchte auch trotz Impfung nicht infiziert werden und das Virus nicht weitergeben.
    Eine hohe Impfrate würde halt dazu führen dass man wieder ein uneingeschränktes Leben führen kann, deshalb die Abneigung Ungeimpften gegenüber, da diese diesen Prozess sehr komplizieren und man sich als Geimpfter fragt für was man das eigentlich gemacht hat.

    • j053f

      Du wirst auch noch aufwachen und merken in welchem Sklavensystem du lebst und welchen Leuten du folgst. Spätestens wenn das Finanzsystem zusammenbricht. Du hast eine Abneigung gegen Ungeimpfte? Du lässt die Spaltung zu und erkennst nicht deine/unsere wahren Feinde! Ich habe auch eine Abneigung gegen Geimpfte, weil sie dieses falsche Spiel noch unterstützen. Aber wenigsten sehe ich die wirklich Schuldigen.

  • apfel

    Keine Ausnahmen? Italienische Verfassung gibt es nicht mehr, willkommen in der Diktatur.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen