Du befindest dich hier: Home » Kultur » Der Klang der Schwäne

Der Klang der Schwäne

Dirigent Kristjan Järvi

Schwanensee und Schwanengesang: In Meran präsentiert das Baltic Sea Philharmonic unter der Leitung von Kristjan Järvi ein Programm, in dem „nordische“ Schwäne die musikalischen Hauptrollen spielen

 Können Schwäne singen? Am 3. September feiert das Baltic Sea Philharmonic unter der Leitung von Kristjan Järvi im Kursaal eines der edelsten Geschöpfe der Natur: den Schwan. Der Singschwan ist der finnische und der Höckerschwan der dänische Nationalvogel. Für die Romantiker war der Schwan ein Symbol für Treue, Reinheit und Eleganz. Ein Schwan zieht das Boot des Helden in Richard Wagners Oper „Lohengrin“. Er erscheint im finnischen Nationaldichterepos Kalevala und in mittelalterlichen deutschen Versromanen über den Ritter Parzival.Auf dem Programm „Nordic Swans“ stehen an diesem Abend der „Schwan von Tuonela“ aus der Tondichtung „Lemminkäinen“ von Jean Sibelius, Arvo Pärts meditativer „Schwanengesang“ und die als dramatische Sinfonie arrangierte Ballettmusik zu Tschaikowskys „Schwanensee“. Im Kursaal legen die Musikerinnen und Musiker aus der Ostsee-Region die Noten zur Seite und spielen die Partituren stehend und auswendig.

Das Konzert der Reihe „classic“ des südtirol festival merano . meran beginnt um 20.30 Uhr.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen