Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Der Welle trotzen

Der Welle trotzen

Foto: LPA/ 123rf

Mit Stand Freitag wurde in Südtirol 579.468 Mal gegen eine Covid-19-Infektion geimpft. Knapp 62 Prozent der impfbaren Bevölkerung haben den Impfzyklus komplett abgeschlossen.

Mit der Anzahl von insgesamt 579.468 verabreichten Impfdosen, kamen mit Stand Freitag im Vergleich zur vergangenen Woche 17.464 Impfungen dazu.

Mittlerweile haben 321.443 Personen eine erste Impfdosis erhalten. 290.371 bzw. 61,9% der zu impfbaren Bevölkerung haben den Impfzyklus komplett abgeschlossen. Angesichts steigender Infektionszahlen und des nahenden Herbstes setzt der Sanitätsbetrieb alles daran, die Impfbereitschaft möglichst hoch zu halten.

Mit verschiedenen niederschwelligen Impfangeboten direkt vor Ort wird versucht, so viele Menschen wie möglich zu erreichen.

Die 4 Impfbusse kommen bei der Südtiroler Bevölkerung sehr gut an und das schlägt sich auch in den Zahlen nieder.

Seit Start der Initiative, sind in den Impfbussen insgesamt 18.941 Impfungen verabreicht worden, davon 17.512 Mal der Impfstoff von BionTechPfizer und 1.429 Mal jener von Johnson und Johnson.

Die Anzahl der Impfungen beträgt im ersten Impfbus 7.221, im zweiten Impfbus 6.159, im dritten Impfbus 3.734 und im 4. Bus 1.827. Letztes Wochenende haben die Impfbusse einen neuen Landesrekord eingefahren. Am Samstag 7. August wurde in der bunten Flotte 1.408 Mal gepikst, allein vor dem Einkaufszentrum Twenty in Bozen 526 Mal. Am Sonntag 8. August kam die stattliche Anzahl von 1.158 Impfungen dazu.

Auch im Rahmen der Initiative „Impfen vor Ort“ werden weiterhin zahlreiche Termine ohne Vormerkung angeboten, am heutigen Freitag 13. August wird in Lana, in Brixen und in Sterzing geimpft.

Am Samstag 14. August in Schluderns, Bruneck und wiederum in Brixen.

Alle Impftermine ohne Vormerkung sind unter www.coronaschutzimpfung.it ersichtlich.

Landesrat Thomas Widmann erklärt:

„Auch bei uns macht die Deltavariante mittlerweile den höchsten Anteil bei den Neuinfektionen aus. Wir beobachten, dass die Infektionen mit der Deltavariante schwerer verlaufen und länger dauern – auch bei jungen Menschen. Um bestmöglich für die kommenden Monate gerüstet zu sein, brauchen wir eine höhere Durchimpfungsrate.

Mit einer Impfung schützt man sich selbst und andere und nur wenn sich möglichst viele Südtirolerinnen und Südtiroler impfen lassen, können wir auf einen Herbst und Winter mit möglichst wenig Einschränkungen hoffen. Alle ungeimpften Personen werden unweigerlich irgendwann auf das Virus treffen. Ich rufe daher alle auf, nicht sorglos zu werden und sich impfen zu lassen. Nur vollimmunisierte Personen genießen einen wirksamen Schutz gegen schwere Krankheitsverläufe.“

Generaldirektor Florian Zerzer fügt hinzu:

„Obwohl wir derzeit beobachten, dass die Infektionszahlen wieder ansteigen, ist die Auslastung der Krankenhäuser noch vergleichsweise niedrig. Dies ist als klarer Erfolg der Impfung zu werten. Ich appelliere an alle, eines der zahlreichen Impfangebote vor Ort wahrzunehmen. Nur so können wir verhindern, dass wir alle im Herbst von der nächsten Coronawelle überrollt werden.“

Geimpft werden alle Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahren, wobei Minderjährige von einem Elternteil begleitet werden müssen. Alle für die Impfung benötigten Formulare finden Sie hier: https://www.coronaschutzimpfung.it/de/downloads

Vormerkungen sind online unter https://sanibook.sabes.it/ oder telefonisch von Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr über die Einheitliche Landesvormerkungsstelle möglich: Tel. 0471 100999 oder 0472 973 850.

Informationen zur Pflichtimpfung des Gesundheitspersonals (Stand: 12.08.2021)

Anzahl der anfänglich ungeimpften Mitarbeiter im Gesundheitsbereich (Stand April 2021): Gesamt 3.967, Sabes: 1.333; extern: 2.634

Anzahl der Personen, die sich mittlerweile haben impfen lassen: Gesamt: 1.863; Sabes: 639; extern: 1.224

Anzahl der Personen, die mittlerweile zur Impfung vorgemerkt wurden: Gesamt: 1.304; Sabes: 571; extern: 733

Anzahl der Personen, die den Impftermin wahrgenommen haben: Gesamt: 496; Sabes: 211; extern: 285

Anzahl der Personen, die den Impftermin nicht wahrgenommen haben: Gesamt: 808; Sabes: 360; extern: 448;

Zugestellte Feststellungsbescheide: Gesamt: 374; Sabes: 308; extern: 66

NB: Aufgrund der vielen beteiligten Akteure (Autonome Provinz Bozen, Südtiroler Sanitätsbetrieb, Berufskammern, verschiedene Arbeitgeber, u.a.m.) und der Tatsache, dass die betroffenen Personen sich jederzeit zur Impfung anmelden können, sind die Daten als vorläufig zu betrachten.

Der aktuelle Impfreport – die wichtigsten Daten in Kürze

Nachfolgend werden die wichtigsten Zahlen (Stand: 12.08.2021) zu den bereits durchgeführten Impfungen in Südtirol dargestellt.

Impfungen insgesamt (im Vergleich zu letzter Woche)
Verabreichte Impfdosen: 579.468 (+17.464)
Erstdosis: 321.443 (8.963)
Zweitdosis: 258.025 (+8.501)
vollständig geimpfte Personen: 290.371 (+10.219)

Impfungen nach Gruppen
Personen über 80 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 33.732 Personen
Erstdosis: 28.389
Zweitdosis: 26.261

Personen über 70 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 46.417 Personen
Erstdosis: 39.484
Zweitdosis: 35.091

Personen über 60 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 58.927 Personen
Erstdosis: 47.230
Zweitdosis: 40.895

Personen über 50 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 84.804 Personen
Erstdosis: 62.126
Zweitdosis: 52.517

Personen über 40 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 74.448 Personen
Erstdosis: 51.293
Zweitdosis: 41.102

Personen über 30 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 63.481 Personen
Erstdosis: 38.746
Zweitdosis: 27.531

Personen über 20 Jahre
Diese Personengruppe umfasst: 61.285 Personen
Erstdosis: 37.263
Zweitdosis: 25.448

Personen von 16-19 Jahren
Diese Personengruppe umfasst: 23.242 Personen
Erstdosis: 12.244
Zweitdosis: 7.330

Personen von 12-15 Jahren
Diese Personengruppe umfasst: 23.121 Personen
Erstdosis: 4.668
Zweitdosis: 1.850

Besonders gefährdete Personen und Caregiver
Diese Personengruppe umfasst ca.: 19.600 Personen
Erstdosis: 18.551
Zweitdosis: 13.437

Personen, die vor einer Infektion geschützt sind, weil sie bereits geimpft bzw. in den letzten 3 Monaten positiv getestet wurden:
Altersgruppe 80+: 84,4%; 70+: 85,3%; 60+: 80,5%; 50+: 73,8%; 40+: 69,7%; 12-39: 55,6%.

Impfungen nach Impfstoff
Pfizer BioNTech
Erstdosis: 220.382
Zweitdosis: 184.551
abgeschlossene Impfzyklen: 83,7%
Moderna
Erstdosis: 30.798
Zweitdosis: 28.035
abgeschlossene Impfzyklen: 91,0%
Vaxzevria (ex AstraZeneca)
Erstdosis: 60.423
Zweitdosis: 45.439
abgeschlossene Impfzyklen: 75,2%
Johnson & Johnson
Erstdosis: 9.840
abgeschlossene Impfzyklen: 100%

Erwartete Lieferungen (16.08. – 30.08.2021)
Pfizer BioNTech: 79.560 Dosen
Moderna: 29.700 Dosen
Vaxzevria (ex AstraZeneca): 0 Dosen
Johnson & Johnson: 0 Dosen
Insgesamt: 109.260 Dosen

Informationen zur Impfkampagne und Vormerkung: www.coronaschutzimpfung.it

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen