Du befindest dich hier: Home » Chronik » Blockierte MeBo

Blockierte MeBo

Fotos: Berufsfeuerwehr Bozen

Am Montagvormittag kam auf der MeBo-Nordspur ein Pkw ins Schleudern. Die Folge war eine einstündige Schließung.

Am Montag kurz vor 09.30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Bozen zu einem Verkehrsunfall auf der Schnellstraße Meran-Bozen gerufen. Ein Auto der Bezirksgemeinschaft Burggrafenamt kam auf der Höhe der Q8-Tankstelle bei km 223 der Nordspur ins Schleudern und beendete seine Fahrt auf der Mittelleitplanke.

Dabei wurde das Fahrzeug stark beschädigt, die Lenkerin blieb jedoch unverletzt. Trotz des hohen Verkehrsaufkommens waren keine weiteren Fahrzeuge in den Unfall verwickelt.

Die Aufräumarbeiten sowie die Säuberung der Unfallstelle erforderten die Schließung der Schnellstraße für rund eine Stunde.

Im Einsatz standen neben der Berufsfeuerwehr auch das Weiße Kreuz, die Straßenpolizei sowie der Straßendienst des Landes.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • reindl

    Interessant wäre einmal zu wissen, wieso auf einer geraden Strecke ohne Gegenverkehr es zu einem Unfall kommen kann, sicher es könnte ein Unwohlsein oder ein Defekt am Auto sein, aber nachdem sich solche Unfälle ohne Fremdverschulden des öfteren passieren, oder wenn es heisst, ein Frontalzusammenstoss, ist es meiner Meinung nach nur dem Scheiss Handtelefon zuzuschreiben, anderes kann man sich sonst nicht vortstellen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen