Du befindest dich hier: Home » Kultur » Buchstaben in Bewegung

Buchstaben in Bewegung

Alain Arias-Misson, “Dada”, 1970, stampa fotografica, Mart, Archivio Tullia Denza Ph. Mart, Archivio fotografico e Mediateca

Ein „öffentliches Gedicht“ im öffentlichen Nahverkehr: Am 23. Juli präsentieren das Museion in Bozen und das MART in Rovereto ein neues Public Poem des belgischen Künstlers und Dichters Alain Arias-Misson: Das „Public Dream Poem“

„Public Poems“ sind in der Öffentlichkeit erfolgende Dichtungsereignisse, die ganz im Geist der Konkreten Poesie beim einzelnen Wort ansetzen. Sie richten sich ganz bewusst an ein Alltagspublikum, das vom Ereignis überrascht wird, und nicht an ein Kunst- oder Museumspublikum.

Der erste Teil des Public Poem findet am Vormittag in Rovereto auf dem Weg vom MART zum Bahnhof statt.  Sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Museen tragen 180 Zentimeter hohe Buchstaben, die das Wort SOGNARE bilden. An drei ausgewählten Stellen bleibt der Zug stehen: Durch ein Megaphon gibt Alain Arias-Misson den Trägerinnen und Trägern der Buchstaben Anweisungen, ihre Positionen zu wechseln und dabei mit denselben Buchstaben weitere Worte zu bilden. Wo möglich stellen die Worte Bezüge zum Umfeld her. Am Bahnhof in Rovereto besteigt die vom Dichter angeführte Gruppe den Zug nach Bozen, wo sich derselbe Vorgang wie in Rovereto wiederholt. Auf ein Kommando des Dichters ändern die von Menschen getragenen Lettern ihre Positionen und bilden weitere Wörter. Ähnliche Public Poems des Künstlers wurden in den vergangenen Jahren – unter anderen – von der Yale University in den USA, dem Centre Pompidou in Paris, dem Museum Reina Sofia in Madrid und der Biennale in Venedig realisiert.

Alain Arias-Misson wurde 1936 in Brüssel geboren. Er wuchs in New York auf und arbeitete in Spanien, Belgien, in den USA, in Italien sowie in Frankreich. In den frühen 1960er Jahren gehört er in Europa zu den einflussreichen Erneuerern im Bereich der visuellen Poesie. 1967 entwickelt er das Konzept des „Public Poem“. Diese „öffentlichen Gedichte“ stellt er vor allem in belebten urbanen Räumen vor wie The Public Proust Poem auf der Place Saint-Germain in Paris (1988), The Hollywood Monsters Public Poem auf dem Sunset Boulevard in Los Angeles (1991), Il Poema Pubblico della Capella Sciamanica in der Sixtinischen Kapelle in Rom (1998) oder The Public Surveillance Poem in der Pariser Metro (2003). Mit seinen Arbeiten ist Alain Arias-Misson sowohl in der Sammlung des MART in Rovereto wie auch in der Sammlung Museion vertreten.

 

Termin: 23.Juli  im MART Rovereto – MUSEION Bozen  11 – 13.30 Uhr

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen